Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Senioren und Angehörige halten Gedächtnisprobleme für unausweichlich

24.07.2002


Ältere Menschen halten Gedächtnisprobleme für einen unvermeidlichen Teil des Alterungsprozesses, gegen den sich nichts tun lässt.


Zu diesem Ergebnis kommt eine israelische Studie, die heute bei der International Conference on Alzheimer’s Disease and Related Disorders in Stockholm vorgestellt wird. Die Konferenz ist das bislang größte Treffen von Alzheimer-Experten überhaupt. Rund 4000 internationale Fachleute diskutieren noch bis zum 25. Juli die Ergebnisse von fast 2000 Studien.

Einige ältere Menschen versuchten, ihre Gedächtnisprobleme zu ignorieren, andere bemühten sich, ihr Gedächtnis zu trainieren, fand Studienleiterin Dr. Perla Werner von der Universität Haifa heraus. Für ihre Studie hatte sie ausführliche Interviews mit 79 Senioren geführt. Anhand der Antworten analysierte Werner, wie die alten Menschen ihre Gedächtnisprobleme wahrnahmen und auf welche Weise sie Hilfe suchten.


Derzeit sieht es ganz so aus, dass eine Phase mit leichten Störungen bei Wahrnehmung und Gedächtnis dem Einsetzen von Alzheimer vorausgeht. Auch wenn bislang noch kein Mittel zugelassen wurde, das diesen leichten kognitiven Störungen vorbeugt oder sie behandelt, könne eine rechtzeitige Diagnose doch dazu beitragen, das Einsetzen und Fortschreiten von Alzheimer zu verzögern, merkt die Studie an.

Laut Werner besteht eine deutliche zeitliche Verzögerung zwischen den ersten Symptomen einer Verschlechterung des Gedächtnisses und der Diagnose durch den Arzt. Wissenschaftler schreiben diese zeitliche Verzögerung der Schwierigkeit älterer Menschen und ihrer Angehörigen zu, Gedächtnisprobleme im Rahmen des normalen Alterns von Anzeichen für Alzheimer zu unterscheiden – mehr Informationen für Betroffene und Angehörige sowie bessere Schulungen für Ärzte und Pflegepersonal tun hier Not.

„Nicht jeder Mensch mit leichten kognitiven Problemen wird Alzheimer entwickeln“, beschwichtigt Dr. Jennie Ward Robinson, Direktorin für medizinische und wissenschaftliche Belange bei der Alzheimer’s Association. „Aber deutliche Gedächtnisprobleme sollten ein Signal sein, einen Arzt aufzusuchen. Ein früher Nachweis kann die Lebensqualität verbessern, für die Betroffenen wie für ihre Angehörigen.“

Die Alzheimer’s Association ist für Millionen Alzheimer-kranke Amerikaner Anlaufstelle in puncto Information und Unterstützung. Als der größte private Kapitalgeber hat sie 138 Millionen Dollar für die Erforschung der Krankheit bereit gestellt und ist auch die Veranstalterin der derzeit laufenden Konferenz.

mc | MedCon Health Contents AG

Weitere Berichte zu: Alzheimer Gedächtnis Gedächtnisproblem Senior

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Der ängstliche Nao - Wenn Menschen emotional auf Roboter reagieren
14.08.2018 | Universität Duisburg-Essen

nachricht Mit stochastischer Spieltheorie zu mehr Kooperation
05.07.2018 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics