Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

POLARSTERN als Stargast in den Tropen – Erster Besuch auf den Kapverdischen Inseln

04.05.2010
Nach einer erfolgreichen Forschungssaison in der Antarktis ist die POLARSTERN des Alfred-Wegener-Instituts für Polar und Meeresforschung (AWI) auf dem Rückweg nach Bremerhaven.

Heute macht der weltbekannte Forschungseisbrecher dabei erstmals Station auf den Kapverdischen Inseln. Dort nimmt er Mess-Gleiter des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) an Bord, die zwei Monate lang den tropischen Atlantik autonom untersucht haben.

Eigentlich sind deutsche Forschungsschiffe in der Inselrepublik Kap Verde vor der Westküste Afrikas mittlerweile ein gewohnter Anblick. Doch die Besucherin, die heute in die weite Bucht von Mindelo einläuft, ist trotzdem etwas Besonderes.

Das erste Mal in ihrer Geschichte besucht die POLARSTERN, der weltbekannte Forschungseisbrecher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI), die tropische Inselgruppe. Das Schiff ist auf der Rückreise von seiner 26. Antarktisexpedition. „Wir nutzen den Transit nach Bremerhaven, um eine Vielzahl von Messungen zum Austausch von Energie und Materie zwischen der Atmosphäre und dem Ozean in den unterschiedlichen Ozeanregionen durchzuführen. Gleichzeitig testen wir autonome Mess-Systeme, die in Zukunft auch auf Handelsschiffen eingesetzt werden können“, erklärt der wissenschaftliche Fahrtleiter des aktuellen Fahrtabschnitts, Professor Arne Körtzinger vom Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR).

Der Grund für den ungewöhnlichen Hafenbesuch in Mindelo auf der Insel São Vicente sind jedoch wissenschaftliche Arbeiten, die das IFM-GEOMAR an einem Ozean-Observatorium nördlich der Kapverden durchführt. Es wird seit mehreren Jahren in enger Zusammenarbeit mit dem INDP, dem nationalen fischereibiologischen Institut der Republik Kap Verde, betrieben. Zwei Monate lang waren rund um das Observatorium ozeanographische Gleiter aus Kiel im Einsatz. Diese hochmodernen Instrumente „durchfliegen“ den Ozean autonom und zeichnen dabei Daten zur Temperatur, zum Salz-, Sauerstoff- und Chlorophyllgehalt sowie zur Trübung des Meerwassers auf.

„Auf den Kapverden haben wir die Gleiter erstmals als Schwarm eingesetzt, um ein Meeresgebiet von 50 mal 50 Kilometer mit bisher unerreichter Auflösung zu erfassen“, berichtet der Ozeanograph Professor Torsten Kanzow vom IFM-GEOMAR, „nach dem Ende der Messreihen sollen die Gleiter nun von der Polarstern geborgen werden.“

Da die POLARSTERN mit elf Metern einen zu großen Tiefgang für die Pier in Mindelo hat, ging sie heute Morgen um acht Uhr zunächst auf Reede vor Anker. Mitarbeiter des Partnerinstituts INDP sowie Repräsentanten der Hafenbehörden und -wirtschaft ließen es sich nicht nehmen, bei einem kleinen Empfang an Bord einen genauen Blick auf diese einmalige Forschungsplattform zu werfen. Professor Körtzinger erläuterte den Besuchern das wissenschaftliche Programm der Reise. Gleichzeitig wies er auf die Bedeutung der deutsch-kapverdischen Kooperation für sein Heimatinstitut hin. Nach Übernahme eines Gleiterspezialisten läuft die Polarstern bereits am Nachmittag wieder aus, um die Mess-Roboter zu bergen und zusätzliche Messungen vorzunehmen. Diese werden später auch dazu genutzt, die Daten der Gleiter zu kalibrieren. Am 17. Mai wird die POLARSTERN in Bremerhaven zurückerwartet.

„Eine multidisziplinäre Expedition unter Fahrtleitung eines Kieler Meereschemikers mit der am AWI beheimateten POLARSTERN gibt Ozeanographen auf den Kapverden logistische Unterstützung – das zeigt auch, wie eng die deutsche Meeresforschung über Fach-, Instituts- und Landesgrenzen hinaus kooperiert, um das gemeinsame Ziel zu verfolgen: Das System Erde besser zu verstehen“, betonte Professor Körtzinger.

Weitere Informationen:
http://www.awi.de/de/infrastruktur/schiffe/polarstern/
Die POLARSTERN auf den Seiten des Alfred-Wegner-Instituts für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtzgemeinschaft
http://www.ifm-geomar.de/go/Glider
Die Gleiter-Seite des IFM-GEOMAR
http://www.ifm-geomar.de/go/oceanet
Die Seite des Projekts Oceanet, das im Zentrum der aktuellen POLARSTERN-Fahrte (ANT XXVI/4, Punta Arenas-Bremerhaven) steht

Andreas Villwock | idw
Weitere Informationen:
http://www.ifm-geomar.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Neuer Baustein in der Bildung von Aragonit entdeckt
13.12.2018 | Universität Innsbruck

nachricht Wie beeinflussen Vulkane das Klima?
13.12.2018 | Universität Greifswald

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Forschungsprojekt FastCharge: Ultra-Schnellladetechnologie bereit für die Elektrofahrzeuge der Zukunft

13.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

GFOS-Innovationsaward 2019: Anmeldung ab sofort möglich

13.12.2018 | Förderungen Preise

Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

13.12.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics