Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Two NASA Satellites See Cyclone Gino's "Centered" Power

14.02.2013
Data from NASA's Aqua and Terra satellites showed powerful thunderstorms continued to wrap around the center of circulation Tropical Cyclone Gino as the storm achieved a category 2 hurricane status.

The Atmospheric Infrared Sounder (AIRS) instrument that flies aboard NASA's Aqua satellite captured an infrared image of Cyclone Gino on Feb. 12 at 1935 UTC (2:35 p.m. EST).


On Feb. 13 at 0505 UTC (12:05 a.m. EST) the MODIS instrument aboard NASA's Terra satellite captured this visible image of Tropical Cyclone Gino in the Indian Ocean. This close-up image clearly shows the ocean surface in the middle of Gino's eye. Credit: NASA Goddard MODIS Rapid Response Team

The AIRS temperature data showed Gino maintained a large area of powerful thunderstorms with cold cloud top temperatures and a band of strong thunderstorms wrapping in from the southeast. Cloud top temperatures in both of those areas were as cold as -63 Fahrenheit (-52 Celsius), and are an indication of heavy rainfall. AIRS data during the early morning hours of Feb. 13 indicated cloud top temperatures have warmed slightly, and convection around Gino's center has weakened a little.

At 0505 UTC (12:05 a.m. EST) on Feb. 13 the Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer (MODIS) instrument that flies aboard NASA's Terra satellite captured a visible image of Gino. The image clearly showed the ocean surface down through the middle of Gino's ragged eye. According to the Joint Typhoon Warning Center, microwave satellite imagery indicated that the eye is weakening on both low- and mid-levels.

By 1200 UTC (7 a.m. EST), Gino's maximum sustained winds were as high as 85 knots (97.8 mph/157.4 kph) making the storm a Category 2 hurricane on the Saffir-Simpson scale. Gino was centered near 20.6 south latitude and 79.9 east longitude, about 875 nautical miles (1,007 miles/ 1,621 km) south-southeast of Diego Garcia, and far from any land areas. Gino was moving to the south-southeast at 11 knots (12.6 mph/20.3 kph).

Gino continues to head into cooler sea surface temperatures. An approaching trough, or elongated area of low pressure is expected to increase wind shear. Those two factors will adversely affect Gino over the next couple of days.

Text Credit: Rob Gutro
NASA's Goddard Space Flight Center

Rob Gutro | EurekAlert!
Further information:
http://www.nasa.gov
http://www.nasa.gov/mission_pages/hurricanes/archives/2013/h2013_Gino.html#

More articles from Earth Sciences:

nachricht Wintertime Arctic sea ice growth slows long-term decline: NASA
07.12.2018 | NASA/Goddard Space Flight Center

nachricht Why Tehran Is Sinking Dangerously
06.12.2018 | Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

All articles from Earth Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

Plastics Economy Investor Forum: Treffpunkt für Innovationen

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff

10.12.2018 | Studien Analysen

Ungesundes Sitzen vermeiden: Stuhl erkennt Sitzposition und motiviert zur Änderung der Körperhaltung

10.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics