Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erforschung des „dritten Pols“

08.08.2019

Im August 2019 brechen Doktorandinnen und Doktoranden, Professorinnen und Professoren des internationalen Graduiertenkollegs TransTiP zu ihrer zweiten Expedition nach Tibet auf. „TransTiP“ steht für „Geo-ecosystems in transition on the Tibetan Plateau“ und beschäftigt sich mit den Veränderungen der Geoökosysteme auf dem Tibet-Plateau in China. Hauptaugenmerk wird auf die Erforschung der Sedimentflüsse, Kohlenstoffflüsse und Wasserflüsse sowie Wasserqualität im und um den See Nam Co gelegt.

Das Tibet-Plateau ist von großer Bedeutung für den globalen Wasser- und Energiehaushalt und beherbergt eines der empfindlichsten Geo-Ökosysteme. Diese Hochgebirgsregion in Südasien – die sogenannte Hindukusch-Karakorum-Himalaya-Region – wird auch als der dritte Pol bezeichnet: Sie verfügt über mehr Schnee und Eis als jede andere Region auf der Erde, ausgenommen der Nord- und Südpol.


Der See Nam Co liegt 4.700m über NN. Im Hintergrund sieht man den Nyainqêntanglha, der mit seinen 7.162m Höhe Namensgeber der Bergkette ist.

Bildnachweis: Nicole Börner/TU Braunschweig

Aufgrunddessen reagiert das Tibetanische Hochland besonders empfindlich auf Klimaänderungen, wodurch ihm bei der Analyse der Klimaauswirkungen eine besondere Bedeutung zukommt.

In diesem „natürlichen Labor“ möchte das internationale Forschungsteam das Ausmaß und die Ursachen kurz- und langfristiger Änderungen von Sediment- und Kohlenstoffflüssen sowie von Wasserverfügbarkeit mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung quantifizieren.

In diesem Jahr beginnt die Reise mit einer zweiwöchigen Sommerschule in Chengdu, China, der Stadt der Pandabären. Das „2019 TPE & TransTiP Science and Technology Training“ findet vom 12. bis 23. August 2019 statt und bringt 85 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler u.a. aus China, Deutschland, Nepal, Pakistan, Russland, Tajikistan, Kyrgyzstan, Uzbekistan, Myanmar, Iran und Singapur zusammen.
Im Rahmen der Sommerschule findet eine Exkursion zum Hailuogou-Gletscher im Gongga-Gebirge und zum 2.000 Jahre alten Dujiangyan-Bewässerungssystem statt. Die Sommerschule wird gefördert vom Deutsch-Chinesischen Zentrum, vom TPE Programm (Third Pole Environment) und TransTiP.

Im Anschluss an die Sommerschule brechen die TransTiPler am 25. August 2019 nach Lhasa auf, von wo aus die Feldarbeiten starten. Insgesamt sind in diesem Jahr 22 Forschende aus Deutschland am Nam Co unterwegs, dem zweitgrößten Salzsee auf dem Tibet-Plateau. Sie werden am Zhadang-Gletscher, den umliegenden Steppen- und Feuchtgebieten und auf dem See ihre Forschungsprojekte bearbeiten. Ende September 2019 werden sie wieder zurückkehren.

Über das Graduiertenkolleg

Das Graduiertenkolleg „Geoökosysteme im Wandel auf dem Tibet-Plateau“ (TransTiP) ist eine Kooperation von deutschen und chinesischen Einrichtungen unter Federführung der Technischen Universität Braunschweig. Sprecherin des Graduiertenkollegs ist Professorin Dr. Antje Schwalb vom Institut für Geosysteme und Bioindikation. TransTiP wird gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), startete im Januar 2018 und läuft noch bis 30. Juni 2022.

Beteiligt sind die Leibniz Universität Hannover, die Friedrich-Schiller-Universität Jena, das Deutsche Geoforschungszentrum (GFZ) Potsdam, das Max-Planck Institut für Biogeochemie in Jena, das Institute of Tibetan Plateau Research der Chinese Academy of Sciences in Peking, das Northwest Institute of Eco-Environment and Resources (NIEER) der CAS in Lanzhou und die Lanzhou University.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Antje Schwalb
Technische Universität Braunschweig
Institut für Geosysteme und Bioindikation
Langer Kamp 19c
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 391-3866
E-Mail: antje.schwalb@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/igeo

Weitere Informationen:

https://magazin.tu-braunschweig.de/pi-post/erforschung-des-dritten-pols/
https://magazin.tu-braunschweig.de/reihen/graduiertenkolleg-tibet/

Janos Krüger | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Geochemiker messen neue Zusammensetzung des Erdmantels
17.09.2019 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Komplexe Plattenbewegung entschlüsselt
17.09.2019 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Im Focus: Modular OLED light strips

At the International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL) in Darmstadt from September 23 to 25, 2019, the Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, will present OLED light strips of any length with additional functionalities for the first time at booth no. 37.

Almost everyone is familiar with light strips for interior design. LED strips are available by the metre in DIY stores around the corner and are just as often...

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

17.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Fungizide als unterschätzte Gefahr für Organismen in Gewässern

17.09.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics