Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interesse an geothermischer Energiegewinnung

05.12.2005


Land bekräftigt Interesse an geothermischer Energiegewinnung
NRW-Wirtschaftsministerin zu Gast an der RUB


Prometheus-Projekt kommt bei Christa Thoben gut an


Aus Wärme aus dem Erdinneren umweltverträglich Energie zu gewinnen ist das Ziel des Projekts Prometheus von Geowissenschaftlern und Ingenieuren der RUB. Bei einem Besuch informierte sich darüber heute NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben. Sie begrüßte das Engagement der Forscher und betonte, dass die neue Landesregierung die erneuerbaren Energien weiter fördern werde, allerdings mit Augenmaß und ohne ideologische Scheuklappen. Wichtig für Nordrhein-Westfalen seien die industriepolitischen Chancen, die aus einem Projekt wie Prometheus entstünden.


Erdwärme ins Fernwärmenetz einspeisen

Ziel des Projektes Prometheus ist die Förderung und Nutzung geothermischer Wärme aus 4000 Metern Tiefe in Bochum. Insbesondere wollen die Forscher demonstrieren, dass sich geothermische Energie nach dem Hot-Dry-Rock-Verfahren gewinnen lässt, d.h. Wasser, das in den Boden gepresst wird, wird dort erwärmt und kommt erhitzt wieder an die Erdoberfläche. Außerdem wollen sie zeigen, dass die so geförderte Wärmeenergie sich in das Fernwärmenetz der Ruhr-Universität und angrenzender Verbraucher einspeisen lässt. Außerdem ziehen die Wissenschaftler die Option einer teilweisen Nutzung der Wärme zur Stromerzeugung mit in Betracht. Der Rektor der Ruhr-Universität, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Wagner, stellte die Forschungsarbeiten zur Gewinnung geothermischer Wärme als wichtigen Schwerpunkt der Ruhr-Universität Bochum heraus. Die hiesigen Geowissenschaftler hätten bereits seit vielen Jahren in internationalen Projekten Erfahrungen gesammelt, die nun in Verbindung mit dem Know-How der Ruhr-Universität in der Energieforschung zu einem weltweit einzigartigen Projekt führen. Das Prometheus-Projekt sei der Brückenschlag aus der Forschung in die Praxis.

Das Projektmanagement liegt bei der Rubitec

Die rubitec GmbH hat als Technologieverwertungsgesellschaft der Ruhr-Universität das Prometheus-Projekt in den letzten Jahren unterstützt und bis zum derzeitigen Projektstand entwickelt.

Weitere Informationen

rubitec GmbH, Dr. Karl Grosse, Tel. 0234 32-11935, E-Mail: karl.grosse@rub.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.rub.de

Weitere Berichte zu: Energiegewinnung Prometheus-Projekt Wärme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht So schnell erwärmen sich die Dauerfrostböden der Welt
16.01.2019 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Mit Satelliten den Eisverlust von Gletschern messen
15.01.2019 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

Heidelberger Forscher untersuchen einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde

Für einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde – die Holzbildung – sind sogenannte zweigesichtige Stammzellen verantwortlich: Sie bilden nicht nur...

Im Focus: Bifacial Stem Cells Produce Wood and Bast

Heidelberg researchers study one of the most important growth processes on Earth

So-called bifacial stem cells are responsible for one of the most critical growth processes on Earth – the formation of wood.

Im Focus: Energizing the immune system to eat cancer

Abramson Cancer Center study identifies method of priming macrophages to boost anti-tumor response

Immune cells called macrophages are supposed to serve and protect, but cancer has found ways to put them to sleep. Now researchers at the Abramson Cancer...

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Führende Röntgen- und Nanoforscher treffen sich in Hamburg

22.01.2019 | Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie tickt die rote Königin?

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Digitaler Denker: Argument-Suchmaschine hilft bei der Meinungsbildung

22.01.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics