Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kostengünstige, nutzerfreundliche und zuverlässige Anfertigung von Straßenkarten

11.01.2005


Das Anfertigen von Straßenkarten wird für viele Anwendungen des Geografischen Informationssystems benötigt, z.B. zur Steuerung von Ampelanlagen und deren Wartung, für Katastersysteme, zur Aktualisierung bestehender Karten sowie zur Kartierung technischer Städtenetzwerke. Eine italienische Forschungseinrichtung hat ein neues, kostengünstiges, mobiles Mapping-System zur Straßenaufzeichnung mit dem Namen Orthoroad patentieren lassen.



Moderne landbasierte Mobile Mapping Systeme (MMS) zur automatischen Erfassung von Straßendaten sind ziemlich komplex. Sie nutzen Technologien wie z.B. GPS (Global Positioning System) zur Aufzeichnung geologischer Referenzdaten und sind für viele Anwendungen zu teuer.



Orthoroad arbeitet auf Basis einer neuen Methode, die durch preisgünstige Komponenten und eine minimale Ausrüstung gekennzeichnet ist. Straßenkarten werden erstellt, indem ein Mosaik aus automatisch korrigierten und aufeinander abgestimmten Bildern in Übereinstimmung mit geografischen Referenzpunkten erzeugt wird. Die Anwendung ist einfach und liefert zuverlässige Ergebnisse für zweidimensionale Einsatzgebiete im Maßstab 1:2000. Darüber hinaus ist das System preisgünstiger als voll ausgestattete mobile Mapping-Systeme.

Das patentierte System ist von besonderem Interesse für die Kartierung städtischer Gebiete, in denen bereits mehrere Georeferenzpunkte existieren. Außerdem kann es zur Aktualisierung von bestehenden Straßenkarten eingesetzt werden, denn auch da wurden die Georeferenzpunkte bereits erfasst. Darüber hinaus eignet es sich zur Kartierung kurzer Wege, wo die Kosten für ein voll ausgestattetes MMS zu hoch wären.

Die Forschungsgruppe arbeitet derzeit an der Untersuchung der Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Systems und zielt dabei insbesondere auf die Anpassung des Systems zur Verwendung bei unregelmäßigen Straßen sowie auf dessen vollständige Automatisierung.

Das Unternehmen ist an einer Zusammenarbeit mit allen Interessenvertretern interessiert, die mit Topografie, Photogrammetrie, geografischen Informationssystemen und verwandten öffentlichen Dienstleistungen zu tun haben. Gesucht wird nach Partnern aus Industrie und Technik, die an der Optimierung und Konstruktion des Systems mitwirken können, sowie nach Forschungszentren, die ein Interesse an der weiteren Verbesserung des Systems haben. Interesse besteht außerdem an der Kooperation mit Produzenten und Distributoren von Mapping-Systemen sowie mit öffentlichen Behörden, die für die Instandhaltung und Wartung von Straßenkartierungssystemen verantwortlich sind.

Kontakt:

Giuseppe Rossi
Spin - Consorzio di Ricerca in Tecnologie dell´Informazione e della Comunicazione scrl´
Via degli Stadi 22/F
87100 Cosenza, Italien
Tel: +39-098-4493789
Fax: +39-098-4493789
Email: irc.calabria@consorziospin.it

Giuseppe Rossi | ctm
Weitere Informationen:
http://www.consorziospin.it

Weitere Berichte zu: Kartierung MMS Mapping-System Straßenkarte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Gebirge in Bewegung
14.08.2018 | Technische Universität München

nachricht Künstliche Gletscher als Antwort auf den Klimawandel?
09.08.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics