Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wasserstoff – Klimaretter oder Ozonkiller?

01.02.2008
Wasserstoff soll in Zukunft als Träger für die Energie aus regenerativen Quellen wie Sonne und Wind dienen. Ein Netz aus Wasserstofftankstellen könnte die bisherigen Zapfsäulen dann ersetzen.

In der renommierten Fachzeitschrift Geophysical Research Letters schätzen Jülicher Forscher nun ab, welchen Einfluss der Wasserstoff auf die Ozonschicht haben könnte, der aus einem weit verzweigten Wasserstoffnetz durch Leckagen entweicht. Beispielsweise ist Wasserstoff eine Quelle für Wasserdampf, der über die Bildung von Stratosphärenwolken die Produktion von ozonvernichtenden Chemikalien ankurbelt.

Die ersten Ergebnisse, die in enger Zusammenarbeit der Jülicher Forschungsbereiche Energie und Umwelt entstanden sind, geben jedoch Entwarnung. Selbst wenn die Hälfte der heutigen fossilen Energieträger durch Wasserstoff ersetzt werden könnte und 10 Prozent des Gases entweichen würden, wäre der zusätzliche Ozonverlust geringer als vier Prozent. Mit realistischeren Annahmen ist der Schaden fast verschwindend. Hinzu kommt, dass die volle Schadwirkung nur im Beisein von FCKW eintritt. Dank des FCKW-Verbots wird dessen Konzentration jedoch bis 2050 stark reduziert.

Was bleibt sind die positiven Effekte durch den Verzicht auf fossile Energieträger.

Sensitivity of Arctic ozone loss to stratospheric H2O, T. Feck et al., GEOPHYSICAL RESEARCH LETTERS, VOL. 35, L01803, doi:10.1029/2007GL031334, 2008

Ansprechpartner:
Martin Riese, 02461 61 2065, ICG-1, m.riese@fz-juelich.de Thomas Feck, 02461 61 6553, IEF-PBZ, t.feck@fz-juelich.de
Zum Artikel im Internet:
http://www.agu.org/pubs/crossref/2008/2007GL031334.shtml
Mehr Hintergrundinformationen:
http://www.fz-juelich.de/portal/lw_resource/datapool/pdfs/2008-02-28-Hintergrund_Wasserstoff_und_Ozon.pdf

Kosta Schinarakis | FZ Jülich
Weitere Informationen:
http://www.fz-juelich.de

Weitere Berichte zu: Energieträger Klimaretter Ozonkiller Wasserstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Was die Schwerkraft der Erde über den Klimawandel verrät
16.04.2019 | Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

nachricht Manganknollen: Begehrter Rohstoff und wichtiger Lebensraum
05.04.2019 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics