Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Wettbewerb um den Henri Nannen Preis 2013 beginnt

19.11.2012
Ab sofort können Beiträge eingereicht werden / Preisverleihung am 26. April 2013 in Hamburg

Zum neunten Mal schreiben Europas führender Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr und sein Magazin stern den Henri Nannen Preis aus. Ab sofort können für diesen renommierten Journalistenpreis Print- und Online-Arbeiten vorgeschlagen werden, die 2012 in deutschsprachigen Medien erschienen sind. Dabei ist jeder - Leser, Autoren, Fotografen - aufgerufen, preiswürdige Beiträge einzureichen. Einsendeschluss ist der 3. Januar 2013.

Die Verleihung des Henri Nannen Preises findet am 26. April 2013 auf Kampnagel in Hamburg statt.

Die mit insgesamt 35.000 Euro dotierte Auszeichnung ist in fünf Kategorien ausgeschrieben: Reportage, Investigation, Dokumentation, Fotoreportage und Essay. Die Jury kann außerdem einen Sonderpreis vergeben.

Arbeiten für alle Kategorien sowie Vorschläge für den Sonderpreis können online eingereicht werden. Teilnahme und Teilnahmebedingungen unter www.henri-nannen-preis.de.

Der Henri Nannen Preis wird darüber hinaus für "herausragendes Eintreten für die Unabhängigkeit der Presse im In- und Ausland" sowie für ein "publizistisches Lebenswerk" verliehen, zu dessen bisherigen Preisträgern Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki und der Publizist Wolf Schneider gehören.

Um das Auswahlverfahren zu verbreitern und zugleich die Transparenz zu erhöhen, ist die Satzung überarbeitet worden; sie ist nun auf der Webseite www.henri-nannen-preis.de einsehbar. Zudem sind Haupt- und Vorjury vergrößert und neue Juroren berufen worden.

Die Zahl der Vorjuroren hat sich auf 23 erhöht (zehn von ihnen sind neu dabei), einschließlich der auf vier Mitglieder vergrößerten Vorjury "Investigation". Hinzu kommen die aktuellen Lehrgänge von nunmehr acht Journalistenschulen. Die Vorjuroren vertreten eine große Bandbreite von Tageszeitungen, Magazinen und elektronischen Medien. Ihre Namensliste und Redaktionen sind einsehbar auf der Webseite www.henri-nannen-preis.de

Die Vorjuroren werden erstmals alle Texte in anonymisierter Form lesen. Ein zweiter Lese-Durchgang stellt zudem sicher, dass alle 23 Juroren gemeinsam die Auswahl der besten Texte treffen, die an die Hauptjury weitergereicht werden. Ein neuer Abstimmungsmodus für die Hauptjury stellt u.a. sicher, dass es kein Patt-Ergebnis mehr geben wird - und auch, dass kein Juror für einen Beitrag aus seinem eigenen Medium oder Verantwortungsbereich stimmen kann.

In der Hauptjury des Henri Nannen Preises gibt es fünf neue Mitglieder: Brigitte Fehrle (Chefredakteurin Berliner Zeitung), Jana Hensel (stellv. Chefredakteurin der Freitag), Stefan Plöchinger (Chefredakteur sueddeutsche.de), Christoph Schwennicke (Chefredakteur Cicero) und Andreas Wolfers (Leiter der Henri-Nannen-Journalistenschule). Andreas Wolfers wird Sprecher der Hauptjury. Als Sprecherin der Vorjurys wird Bettina Gaus (Politische Korrespondentin der taz) beratend an den Sitzungen der Hauptjury teilnehmen.

Wie bisher gehören der Jury an: Giovanni di Lorenzo (Chefredakteur DIE ZEIT), Helmut Markwort (Herausgeber Focus), Nils Minkmar (Ressortleiter Feuilleton Frankfurter Allgemeine Zeitung), Andreas Petzold (Chefredakteur stern, im jährlichen Wechsel mit seinem Kollegen Thomas Osterkorn), Jan-Eric Peters (Chefredakteur DIE WELT-Gruppe), Richard David Precht (Autor), Ulrich Reitz (Chefredakteur Westdeutsche Allgemeine Zeitung), Anja Reschke (Autorin und Moderatorin Panorama). Über die eingesandten Fotoarbeiten entscheidet eine dreiköpfige Sonderjury aus ausgewiesenen Fotografie-Experten.

Peter-Matthias Gaede, Georg Mascolo, Felix U. Müller und Ines Pohl verlassen die Jury des Henri Nannen Preises. Die Chefredaktion des stern und der Verlag Gruner + Jahr bedanken sich für ihre Arbeit in der Jury.

Die Koordination des Wettbewerbs übernimmt Nicole Heinicke. Der bisherige Sekretär der Jury, Peter Sandmeyer, wird sich künftig auf seine Arbeit am jährlich erscheinenden Buch des Henri Nannen Preises konzentrieren.

Alle Informationen zum Henri Nannen Preis und den Teilnahmebedingungen gibt es im Internet unter www.henri-nannen-preis.de.

Pressekontakt:
Susanne Hacker
Kommunikation Henri Nannen Preis
Unternehmenskommunikation
Gruner + Jahr AG & Co KG
Tel.:+49-(0)40-3703-2797
E-Mail: hacker.susanne@guj.de

| presseportal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht ESJET-Drucktechnologie für großflächige Displays ausgezeichnet
11.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht BMBF fördert Innovationsraum NewFoodSystems
10.04.2019 | Max Rubner-Institut - Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics