Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Weltranglistenführende vom Bodensee gewinnt zum vierten Mal die Formula Student Austria

24.07.2012
Österreich erweist sich für das Global Formula Racing-Team (GFR) erneut als exzellentes Pflaster.
Bereits zum vierten Mal hat das Formula Student-Team der Dualen Hochschule Ravensburg, Campus Friedrichshafen, und der Oregon State University den Wettbewerb in Spielberg gewonnen. Hockenheim kann kommen! Österreich hat sich somit als perfekte Generalprobe für das renommierte Heimrennen in Hockenheim Anfang August erwiesen.

38 Formula Student-Hochschulteams und rund 700 Studenten aus zwölf Ländern tummelten sich am Wochenende auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Und wieder einmal hatten 37 Teams das Nachsehen gegenüber dem Abonnementsieger Global Formula Racing-Team vom Bodensee. Bereits zum vierten Mal setzte sich das Team der DHBW und der Uni Oregon in Österreich gegen die großen Hochschulen etwa aus Zürich, Stuttgart oder München durch.
In acht Wettbewerben musste sich der Bolide beweisen. Platz 1 im 22 Kilometer langen Ausdauerrennen und Platz 2 im Autocross, einer 800 Meter langen kurvigen Slalomstrecke, gaben am Ende den Ausschlag für den Sieg. Nach dem Sieg in Michigan ein weiterer würdiger Auftritt des derzeitigen Weltranglistenersten der Formula Student, dem Global Formula Racing-Team.

Seinen ersten Auftritt in dieser Saison hatte das zweite Fahrzeug von GFR, ein Elektrorennwagen. Der hatte noch mit einigen technischen Problemen zu kämpfen und musste sich in Österreich mit Platz 23 von 38 begnügen.
Mut machte den Studenten dabei ein überzeugender Auftritt und somit Platz 4 beim Wettbewerb Engineering Design. Dabei wird die Konstruktion des Fahrzeugs von einer fachkundigen Jury genauestens unter die Lupe genommen. Es geht um den Einsatz von neuen Materialien genauso wie um kreative Fertigungstechnologien. Hier überzeugte der Wagen vom See voll und ganz. Bis Hockenheim wird weiter optimiert, dort hoffen die Studenten auf Fortschritte am Fahrzeug und natürlich auch in der Platzierung.

Apropos Hockenheim: Dieses Rennen ist für die Studenten vom Bodensee wie auch für die Konkurrenz etwas ganz besonderes. Rund 100 Teams treten dort an, kein großer Name in der Hochschullandschaft weltweit wird dort fehlen. Im vergangenen Jahr gelang dem Global Formula Racing-Team mit dem Sieg in Hockenheim der ganz große Coup. Bereits Anfang August hoffen sie, ihren Titel dort zu verteidigen.

Elisabeth Ligendza | idw
Weitere Informationen:
http://www.dhbw-ravensburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ultraschall verbindet
13.11.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht DFG fördert 15 neue Graduiertenkollegs 11/2018
12.11.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics