Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Weiterbildung gewinnen: Jetzt bewerben für den WIP 2011!

08.04.2010
Um innovative Konzepte im Bereich der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung zu fördern, Impulse für neue Entwicklungen zu setzen und die Zukunft mitzugestalten, schreibt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in diesem Jahr bereits zum elften Mal den "Weiterbildungs-Innovations-Preis" (WIP) aus.

Neben fünf Preisen zu allen Themenfeldern der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung wird erneut ein Sonderpreis verliehen, diesmal für innovative Konzepte zum Thema "Kompetenzfeststellung in der Weiterbildung". Jeder Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Der Wettbewerb um den WIP 2011 wird unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Stefan Mappus, stehen.

Die Preisverleihung findet auf der Bildungsmesse "didacta" im Februar 2011 in Stuttgart statt. Bewerbungsschluss für den WIP 2011 ist der 31. Juli 2010.

Mit dem WIP trägt das BIBB nun mittlerweile seit über einem Jahrzehnt zur Modernisierung und Qualitätssicherung in der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung bei. Bildungsdienstleister, Organisationen und Einrichtungen sowie Unternehmen aus dem In- und Ausland, die innovative Konzepte zur beruflichen und betrieblichen Weiterbildung entwickelt haben, sind aufgefordert, sich am Wettbewerb um den WIP 2011 zu beteiligen.

Die Konzepte und Initiativen müssen auf die Vermittlung von Fach-, Personal-, Sozial- oder Methodenkompetenz ausgerichtet sein. Ausgeschlossen sind Konzepte zur Berufsvorbereitung und Berufsausbildung Jugendlicher sowie solche, die sich ausschließlich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen richten. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury.

Das Thema des Sonderpreises 2011 "Kompetenzfeststellung in der Weiterbildung" richtet sich vor allem an Unternehmen, Weiterbildungsanbieter und Beratungseinrichtungen, die innovative Konzepte der Kompetenzfeststellung entwickelt haben oder anwenden. Darzustellen ist auch der Zusammenhang, in dem diese Konzepte verwendet werden, wie zum Beispiel die Einbindung in die individuelle Kompetenzentwicklung, die Personalentwicklung, die Bildungsberatung oder als Basis für die Anerkennung beziehungsweise Anrechnung von Qualifikationen in weiterführenden Bildungsgängen.

Der Weiterbildungs-Innovations-Preis des BIBB wird unterstützt von der Fachzeitschrift "managerSeminare", der "Frankfurter Rundschau" sowie vom Didacta-Verband e.V., dem Verband der Bildungswirtschaft.

Informationen über die Preisträger 2010 und die Preisverleihung auf der Bildungsmesse "didacta" in Köln erhalten Sie unter http://www.bibb.de/wip

Unter dieser Internet-Adresse stehen Ihnen auch die Bewerbungsunterlagen für den WIP 2011 sowie weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen zur Verfügung.

Sie können diese Unterlagen auch direkt beim BIBB anfordern:
o per E-Mail: hunsdorf@bibb.de
o telefonisch: 0228 / 107-2523
Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte bis spätestens 31. Juli 2010 (es gilt das Datum des Poststempels) in doppelter Ausfertigung an:
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Stichwort: "WIP 2011"
z. Hd. Frau Hunsdorf
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Inhaltliche Auskünfte zum WIP erteilen:
Ingrid Leppelmeier, Tel.: 0228 / 107-1130, E-Mail: leppelmeier@bibb.de
Hans-Joachim Schade, Tel.: 0228 / 107-1117, E-Mail: schade@bibb.de

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de
http://www.bibb.de/wip

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht dormakaba mit 4 Architects' Darling in Gold ausgezeichnet
13.11.2019 | dormakaba Deutschland GmbH

nachricht Gemeinsam siegen: Gold für Innovo Cloud und Rittal bei den IT-Awards
08.11.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Im Focus: New Pitt research finds carbon nanotubes show a love/hate relationship with water

Carbon nanotubes (CNTs) are valuable for a wide variety of applications. Made of graphene sheets rolled into tubes 10,000 times smaller than a human hair, CNTs have an exceptional strength-to-mass ratio and excellent thermal and electrical properties. These features make them ideal for a range of applications, including supercapacitors, interconnects, adhesives, particle trapping and structural color.

New research reveals even more potential for CNTs: as a coating, they can both repel and hold water in place, a useful property for applications like printing,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungen

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungen

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Was unser Gang verbirgt: Die Zukunft der Hirnstrommessung am Hanse-Wissenschaftskolleg

15.11.2019 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics