Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung des Journalistenpreises „Bildgebung in der medizinischen Diagnostik“ auf der MEDICA in Düsseldorf

12.11.2009
Im Rahmen der diesjährigen MEDICA verleiht die Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e. V. zum zweiten Mal den Journalistenpreis „Bildgebung in der medizinischen Diagnostik“.

Die feierliche Übergabe des Awards wird im Anschluss an die Versammlung der Vereinigung

am Mittwoch, dem 18. November, um 12.00 Uhr
im Kongresszentrum CCD Süd der Messe Düsseldorf ,1. Stock , Raum 14
Stockumer Kirchstrasse in 40474, Düsseldorf
stattfinden.
Jurymitglied Prof. Dr. Maximilian Reiser, Leiter des Instituts für Klinische Radiologie und Dekan am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wird die Laudatio auf die Preisträgerinnen halten. Im Anschluss werden Prof. Sefrin 1. Vorsitzender der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e. V, und Dr. Rolf Lucas, Präsident & CEO GE Healthcare Deutschland, den beiden Preisträgerinnen die Auszeichnung übergeben. Alle Gäste sind herzlich zu einem Imbiss im Anschluss an die Zeremonie eingeladen.

In diesem Jahr geht der Journalistenpreis an Bettina Müller, Stellvertretende Leiterin des Ressorts Infografik beim „Stern“, und Kirsten Milhan, Freie Redakteurin bei „GEO“ und „Stern GESUND LEBEN“. Die Jury würdigte den am 26. November 2008 in „Stern GESUND LEBEN“ veröffentlichen Beitrag „So werden Sie durchschaut“ als eine gelungene und verständliche Einheit aus Infografiken und Text. Auf der 6-seitigen Bildstrecke werden hochkomplexe moderne Methoden zur diagnostischen Bildgebung vorgestellt. Der Leser soll „durchschauen“, wie die Bilder im Körperinneren entstehen und verstehen, wie die einzelnen Verfahren technisch funktionieren. Der Beitrag soll Laien die Angst vor medizinischen Großgeräten nehmen.

Über den Journalistenpreis

Der Journalistenpreis „Bildgebung in der medizinischen Diagnostik“ wird dieses Jahr auf der MEDICA zum zweiten Mal von der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e.V. vergeben. Er soll auf die Bedeutung der modernen bildgebenden Verfahren für die medizinische Diagnostik aufmerksam machen und sie einer breiten Öffentlichkeit erschließen. Gestiftet wird der Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, von GE Healthcare. Mit über 20 Einsendungen aus Deutschland und Österreich erreichte der Award auch in diesem Jahr eine hohe Resonanz. Die Gewinnerinnen des Preises wurden durch eine unabhängige Jury, die sich aus namhaften Vertretern aus der Medizin, der Kommunikationswissenschaft und den Medien zusammensetzt, ermittelt.

Folgende Persönlichkeiten sind Mitglied der unabhängigen Jury, die auch bei der Preisverleihung anwesend sein wird:

Prof. Dr. Jürgen Borlak, Leiter des Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin am Fraunhofer Institut in Hannover und Professor für Pharmako-und Toxikogenomics an der Medizinischen Hochschule Hannover

Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Burkart, Außerordentlicher Professor am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien

Gerd G. Fischer, Vorstandsmitglied der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e.V., Stuttgart

Dr. Erentraud Hömberg, Kommunikationswissenschaftlerin und Medizinjournalistin Inhaberin des Büros für Medizinpublizistik und Klinik-Kommunikation in München

Prof. Dr. Maximilian Reiser, Leiter des Instituts für Klinische Radiologie und Dekan am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität in München

Dr. Silke Yeomans, Leiterin der Redaktion Medizin beim Bayerischen Fernsehen, München

Über die Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e.V.

Zweck der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e.V. ist vor allem die Förderung eines freien und unabhängigen wissenschaftlichen Journalismus im Bereich der medizinischen Fachpresse. Er will durch seine Tätigkeit zu einer verantwortungsbewussten, sachgerechten, unabhängigen Berichterstattung aus dem gesamten Bereich der Medizin in allen publizistischen Medien beitragen.

Über GE Healthcare

GE Healthcare liefert medizintechnische Lösungen und bietet Dienstleistungen, die einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung eines neuen Zeitalters für die Patientenversorgung leisten. Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Know-how in den Bereichen medizinische Bildgebung, Informationstechnologie, medizinische Diagnostik, Patientenmonitoring, Arzneimittelforschung und biopharmazeutische Fertigungstechnologien. Zudem bietet der Medizintechnikhersteller unterschiedlichste Dienstleistungen zur Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen und unterstützt Kunden, weltweit immer mehr Menschen eine bessere Patientenversorgung zu niedrigeren Kosten zuteil werden zu lassen. Darüber hinaus kooperiert GE Healthcare mit führenden Anbietern von Gesundheitsleistungen. Ziel ist es, einem globalen Kurswechsel zum Durchbruch zu verhelfen, der notwendig ist, um nachhaltige Gesundheitssysteme zu etablieren.

Die Vision einer "healthymagination" lädt alle dazu ein, GE Healthcare auf diesem Weg zu begleiten. Das Unternehmen entwickelt dazu Innovationen, die Kosten reduzieren, den Zugang zu medizinischen Leistungen erleichtern und die Qualität und Effizienz der Patientenversorgung weltweit verbessern. GE Healthcare ist ein Geschäftsbereich der General Electric Company (NYSE: GE) mit einem Umsatz von 17 Mrd. US$ und Hauptgeschäftssitz in Großbritannien. Weltweit beschäftigt GE Healthcare über 46.000 Mitarbeiter, die Healthcare-Anbieter und ihre Patienten in über 100 Ländern weltweit bedienen. Weitere Informationen zu GE Healthcare finden Sie unter www.gehealthcare.com.

Pressekontakt:

GE Healthcare
Dr. Ulrich Fell
Tel: 089-96281 778
E-Mail: ulrich.fell@ge.com

Geschäftsstelle der
Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e.V.
Frau Gabriele Schäfer
Chemnitzer Straße 21
70597 Stuttgart-Degerloch
Tel.: 0711 / 720 712-10
Fax: 0711 / 720 712-29
E-Mail: presse@medizinjournalisten.de

Gabriele Schäfer | medizinjournalisten.de
Weitere Informationen:
http://www.medizinjournalisten.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Schönheit der organischen Form in 3D
12.07.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Infektionen und Krebs: Welche Rolle spielen spezielle weiße Blutkörperchen?
06.07.2018 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Optische Kontrolle von Herzfrequenz oder Insulinsekretion durch lichtschaltbaren Wirkstoff

17.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umweltressourcen nachhaltig nutzen

17.07.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Textilien 4.0: Smarte Kleidung und Wearables als Innovation

17.07.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics