Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Submodul für Hybrid- und Elektrofahrzeuge überzeugt Jury

12.09.2011
Johnson Controls-Saft gewinnt 2. Platz beim ÖkoGlobe

Das Joint Venture Johnson Controls-Saft ist mit dem renommierten ÖkoGlobe ausgezeichnet worden. Mit dem Submodul für Hybrid- und Elektrofahrzeuge belegt das Unternehmen in der Kategorie "Innovative Energieträger und -speicher" den 2. Platz. Das Submodul vereint alle wesentlichen Komponenten und ermöglicht die schnelle und flexible Zusammensetzung ganzer Lithium-Ionen-Batteriesysteme.

Der Autobatterieexperte Johnson Controls hat erneut seine Rolle als Technologieführer unter Beweis gestellt: Mit dem Submodul für

Hybrid- und Elektrofahrzeuge hat das Unternehmen den 2. Platz beim ÖkoGlobe 2011 in der Kategorie "Innovative Energieträger und -speicher" belegt. Der internationale Umweltpreis für die Automobilindustrie und ihre Zulieferer wurde letzte Woche in Karlsruhe verliehen. Das besondere an dem Submodul ist, dass es den Aufbau ganzer Batteriesysteme nach dem Baukastenprinzip ermöglicht und sich die Batteriesysteme so an die individuellen Anforderungen von Fahrzeugtyp und Hersteller problemlos anpassen lassen. Dies ermöglicht eine kurze Entwicklungszeit ? ein wichtiger Aspekt angesichts des schnell wachsenden Marktes für Hybrid- und Elektrofahrzeuge.

"Die Auszeichnung bestätigt unseren Kurs, mit technologisch ausgereiften Konzepten den Weg für mehr umweltfreundliche Fahrzeuge auf den Straßen zu ebnen", sagt Stefan Suckow, Managing Director bei Johnson Controls-Saft. "Unsere Systeme stehen dem Markt schon heute zur Verfügung und werden ständig weiterentwickelt. So helfen wir mit, individuelle Mobilität umweltfreundlicher zu machen."

Energiespeichervermögen und Leistungsfähigkeit ganz individuell

Die Submodule enthalten alle wesentlichen Komponenten wie Speicherzellen, elektrisches Kollektorsystem, Überwachungselektronik, Kühlsystem und mechanische Befestigungsmöglichkeiten. Sie gestatten damit den leichten Aufbau von kompletten Batteriesystemen mit unterschiedlichem Energiespeichervermögen und unterschiedlicher elektrischer Leistungsfähigkeit. Diese Lösung ist sehr energieeffizient und anpassungsfreundlich. Dabei sind die Module als Hochleistungsvariante und als Hochenergievariante verfügbar. Auf Basis dieses Baukastenprinzips wurden die Batteriesysteme für den Azure Dynamics Balance? Hybrid Electric und das Elektrolieferfahrzeug Ford Transit Connect Electric entwickelt, das auch auf deutschen Straßen fährt. "Als Pionier für Lithium-Ionen-Batterien helfen wir Automobilherstellern, Fahrspaß und ökologische Standards miteinander zu kombinieren", sagt Stefan Suckow. "Weitere Hersteller haben daher bereits Interesse an dem Energiespeichersystem bekundet."

Johnson Controls-Saft gewinnt wiederholt den Umweltpreis

Bereits im vergangenen Jahr wurde Johnson Controls-Saft der ÖkoGlobe in der Kategorie "innovative Energieträger" verliehen. Das Joint Venture belegte mit der Lithium-Ionen-Batterie für das leichte Elektrofahrzeug Ford Transit Connect Electric den 2. Platz. Die Batterie zeichnet sich durch eine Reichweite von 130 km im elektrischen Modus, eine Lebensdauer von über 10 Jahren und ein besonderes Sicherheitskonzept aus.

Der ÖkoGlobe ist ein international anerkannter Umweltpreis für die Automobilindustrie und ihre Zulieferer, bei dem ausschließlich ökologische Kriterien in die Wertung einfließen. Er wurde 2007 durch den Aktionskünstler HA Schult initiiert und wird durch die DEVK Versicherungen und den ACV Automobil-Club Verkehr Bundesrepublik Deutschland in Zusammenarbeit mit dem ÖkoGlobe-Institut der Universität Duisburg-Essen verliehen.

Weitere Informationen erteilt:
Johnson Controls Power Solutions EMEA
Ina Longwitz
Am Leineufer 51
30419 Hannover
Tel.: +49 511-975 1031
Fax: +49 511-975 1010
E-Mail: ina.longwitz@jci.com

Ina Longwitz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.jci.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Damit auch kleine Unternehmen von der Digitalisierung profitieren

16.08.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Intelligente Fluoreszenzfarbstoffe

16.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter

16.08.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics