Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sozial denken und unternehmerisch handeln

11.05.2010
In der Schweiz mangelt es an Innovationen bei sozialen Dienstleistungen und Produkten, und es gibt kaum Start-ups in diesem Bereich. Das soll sich mit der Social Entrepreneurship Initiative (SEI) ändern, die von der Förderagentur für Innovation KTI des Bundes und der GEBERT RÜF STIFTUNG unterstützt wird. In diesem Frühsommer wird der erste Social-Business-Gründerwettbewerb in der Schweiz gestartet. Auch die Hochschulen signalisieren ein zunehmendes Forschungsinteresse am Thema „Social Entrepreneurship“.

Social Entrepreneurs sind Menschen, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme soziale Dienstleistungen oder Produkte anbieten. Sie gehen dabei unternehmerisch vor und wollen nicht ausschliesslich von Spenden oder Zuschüssen abhängen.

Solche wissensintensive Dienstleistungsinnovationen in Gesundheit, Sozialem oder Umwelt fristen aber in der Schweiz noch ein Schattendasein. Auch Daten und Fakten zu diesem potenzialreichen neuen Wirtschaftszweig sind kaum greifbar. Was aber vor allem fehlt, das sind geeignete Förderinstrumente, damit sich auch in diesem Bereich eine eigentliche Start-up-Szene entwickeln kann.

Die Social Entrepreneur Initiative will dies nun ändern und startet diesen Frühsommer den ersten Schweizer Business-Plan-Wettbewerb für Social Entrepreneurs. Die Ausschreibung richtet sich an die Absolventen aller Universitäten und Fachhochschulen. Teilnehmende mit überzeugenden Businessideen erhalten in einem Summer Camp kostenlos Wissensvermittlung und im weiteren Jahresverlauf ein gezieltes Coaching. Im Januar 2011 soll dann der beste SE-Businessplan prämiert werden. Erste Rückmeldungen zeigen, dass vor allem im Bereich Gesundheit – Stichwort „Aging Society“ – ein beachtliches Potenzial für Dienstleistungsinnovationen vorhanden ist.

Geleitet wird die SEI von der Sozialwissenschafterin Mariana Christen Jakob. Sie arbeitet eng mit dem Departement Entrepreneurial Management der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur und der Hochschule Luzern zusammen. Beide Fachhochschulen engagieren sich in der Forschung im Themenbereichen Social Entrepreneurship. Wirtschaftspartner ist die Suva, die speziell an innovativen Ideen zur beruflichen Reintegration interessiert ist. Ein Beirat mit Fachleuten aus verschiedenen Disziplinen und Branchen begleitet die Initiative, selektioniert die Businessideen und juriert die Businesspläne.

Mit dem Wettbewerb nimmt die SEI Bestrebungen auf, die man in anderen Ländern seit längerem kennt. So führt beispielsweise die University of Califonia in Berkeley seit 1999 den Global Social Venture Competition durch. Oder die im selben Jahr gegründete Skoll Foundation verleiht alle drei Jahre Skoll Awards for Social Entrepreneurship. In diesen Tagen werden mit der Veröffentlichung des Global Entrepreneurship Monitor 2010, der als Sonderthema Social Entrepreneurship behandelt, auch für die Schweiz erste Grundlagendaten vorgelegt.

Kontakt:

Prof. Mariana Christen Jakob
Social Entrepreneurship Initiative
Zollikerstrasse 44
CH-8008 Zürich
Telefon +41 79 766 03 06
info[at]socialentrepreneurship.ch

Christoph Meier | idw
Weitere Informationen:
http://www.socialentrepreneurship.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics