Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solar Info Center Freiburg ausgezeichnet

22.01.2014
- Medaille in Platin für Nachhaltigkeit - Platz zwei deutschlandweit
- Zentrum für erneuerbare Energien und Energieeffizienz erhält LEED-Zertifikat

Für sein energieeffizientes Gebäude- und Betriebskonzept hat das Solar Info Center Freiburg Ende 2013 eine Auszeichnung erhalten. Das U.S. Green Building Council verlieh dem Zentrum für erneuerbare Energien und Energieeffizienz das Nachhaltigkeitszertifikat LEED in Platin.

Am 22. Januar wurde eine offizielle Plakette mit der Zertifizierung im Beisein von Freiburgs Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon im Gebäude enthüllt. Mit dabei waren auch Vertreter des Gebäudeeigentümers, der IVG Institutional Funds, und des Anlegers, der Provinzial Rheinland Lebensversicherung.

In der Kategorie Bestandsgebäude bekam das Solar Info Center 92 von 110 erreichbaren Punkten. Damit ist das Zentrum das zweitbeste zertifizierte Gebäude in Deutschland - weltweit kommt es auf Platz vier. Die erzielte Punktzahl liegt 60 Prozent über dem internationalen Durchschnitt. Über 1.300 Bestandsgebäude wurden bisher nach dem Verfahren zertifiziert.

"Dass das Solar Info Center knapp zehn Jahre nach seiner Fertigstellung wieder gute Noten erhält, zeugt von der sehr guten Qualität des Bürokomplexes", freut sich Frank Kobiela von der IVG Institutional Funds GmbH aus Frankfurt. Völlig überraschend sind die vorbildlichen Zensuren freilich nicht: Bereits 2008 erhielt das Gebäude in einem Langzeit-Monitoringprojekt des Bundeswirtschaftsministeriums gute Zensuren für den Energieverbrauch und die Nutzerzufriedenheit.

Um die Energieeffizienz nach aktuellen Maßstäben zu bestätigen, entschloss sich die IVG, das Gebäude nach dem amerikanischen Nachhaltigkeitslabel LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) zertifizieren zu lassen. Das Zertifizierungssystem ist das führende Nachhaltigkeitslabel für Gebäude, Wohnhäuser und Kommunen. In Freiburg begleitete das Beratungsunternehmen EnEd und die planungsgruppe Buschmann die Zertifizierung.

Beste Noten für das Solar Info Center

"Das Label LEED bewertet in einem aufwändigen Prozess unter anderem Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit, Ressourcenschonung und Innenraumqualität", erklärt Carolin Prettner von der planungsgruppe Buschmann. Auch alltägliche Bereiche werden unter die Lupe genommen: Fahrrad- und ÖPNV-Nutzung, Gebäudereinigung, Müllentsorgung, Wassereinsparung, Einkauf von Lebensmitteln und Gebrauchsartikel. Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses finanzierte der Eigentümer IVG weitere effizienzsteigernde Maßnahmen.

Investor zufrieden

Auch der Investor ist mit der Immobilie im Südwesten zufrieden. "Klimaschutz hat für uns als Versicherer nicht nur einen versicherungstechnischen Risikoaspekt, sondern wird auch wegen des hohen Stellenwertes in unserer Gesellschaft maßgeblich unterstützt. Auch aus diesem Grunde haben wir in diese Immobilie investiert, da sie in ihrer Konzeption dem Anspruch an eine nachhaltige und wirtschaftlich tragfähige Investition gleichermaßen gerecht wird", begründet Burkhard Schleif, Bereichsleiter Immobilien, Beteiligungen der Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG das bereits in 2003 getätigte Investitionsvolumen in Höhe von 26 Millionen Euro.

Das Solar Info Center Freiburg macht schon seit der Eröffnung im Dezember 2003 mit einer besonders effizienten Energieversorgung und einem einzigartigen Betriebskonzept von sich reden. Das Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien und Energieeffizienz vereint unter einem Dach auf rund 15.000 Quadratmetern mehr als 40 eigenständige Unternehmen: Architekten, Haustechnikplaner, Energieberater, Projektentwickler sowie Fachleute aus dem Bereich Recht, Finanzierung, Public Relations, Marketing und Weiterbildung.

Besonders für folgende Punkte wurde das Solar Info Center Freiburg mit dem LEED-Zertifikat in Platin ausgezeichnet:

- die hohe Energieeffizienz des Gebäudes
- ein hoher Anteil der Strom- und Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien
- die Einsparung von Wasser durch Regenwassernutzung für die Pflanzbewässerung und wassersparende Armaturen
- die Ergänzung eines Echtzeitmonitorings zur Überwachung der Energieverbräuche und Innenraumqualitäten
- die Optimierung der Nachtluftkühlung durch Integration der Wettervorhersage, die zur Komfortverbesserung und zu Stromeinsparungen führt
- die Verringerung des Individualverkehrs durch intensive Fahrradnutzung der Mieter (überdachte Fahrradstellplätze und Duschen)
- ein hoher Anteil an Tageslichtnutzung in den Büroflächen
- der Einbau von LED und Bewegungsmeldern in allen Aufzügen
- der Austausch der Beleuchtung in Allgemeinbereichen durch LED
- die Verwendung regionaler und ökologisch erzeugter Lebensmittel in der Gastronomie

- eine umweltfreundliche Gebäudereinigung

Ansprechpartner Pressearbeit:
Axel Vartmann, PR-Agentur Solar Consulting GmbH,
Emmy-Noether-Straße 2, 79110 Freiburg,
Tel. +49 761 38 09 68-23, Fax +49 761 38 09 68-11,
vartmann@solar-consulting.de, www.solar-consulting.de
Ansprechpartner GmbH:
Rolf Buschmann, EnEd GmbH,
Emmy-Noether-Straße 2, 79110 Freiburg
Tel. +49 761 150 63 690, Fax +49 761 150 63 69 99
mail@EnEd.com, www.ened.com

Axel Vartmann | Solar Consulting GmbH
Weitere Informationen:
http://www.solar-consulting.de
http://www.ened.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics