Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RoboCup German Open 2010

09.04.2010
Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg wird Roboterhochburg

Die neunte und bisher größte RoboCup German Open findet vom 15.-18. April (jeweils von 10-18 Uhr) in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg statt. Für vier Tage verwandeln sich die hiesigen Messehallen in eine Roboterhochburg. Auf einer Fläche von 6000 qm werden auf Spielfeldern und in Arenen spannende Wettkämpfe der künstlichen Intelligenzen ausgetragen. In den Kategorien Soccer, Rescue und Home treten Wissenschaftler im Senior und Schüler im Nachwuchswettbewerb Junior gegeneinander an. Der RoboCup Junior ist gleichzeitig Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaften im Juni in Singapur. Eine absolute Neuheit feiert am Tag der Logistik, dem 15.04.2010 im Rahmen des RoboCups Premiere. Zum ersten Mal wird bei einer RoboCup-Veranstaltung eine neue Liga, die sogenannte Festo Logistics Liga demonstriert.

Teams aus ganz Deutschland, Europa und der Welt kommen nach Sachsen Anhalt, um im Zuge des RoboCups, ihre Erfahrungen für zukünftige Robotikanwendungen auszutauschen. Die Faszination und Attraktivität, die von den mobilen Robotern ausgeht, lassen nicht nur roboterbegeisterte Herzen höher schlagen. Durch monatelanges Training und harte Programmierarbeit wurden die Roboter zum Leben erweckt.

Durch das Angebot an Roboter- Schnupperkursen während der Veranstaltung, wird auch Kindern die Möglichkeit geboten, in die Welt der Roboter einzutauchen.

... mehr zu:
»Intelligenz »RoboCup »Roboter
Insgesamt 280 Teams sowie mehr als 1.100 aktive Teilnehmer haben sich in diesem Jahr beim Turnier auf der MESSE MAGDEBURG angekündigt.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt. Die Veranstaltung wird gemeinsam von Fraunhofer IAIS, der Otto-von-Guericke-Universität und der Landeshauptstadt Magdeburg organisiert. Die fachliche Konzeption, Koordination und Projektleitung liegt beim Center for Educational Robotics Magdeburg (CERM), einer Zusammenarbeit von Fraunhofer IAIS (Sankt Augustin) und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Verteilte Systeme der Fakultät für Informatik). Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH unterstützt die Initiatoren bei der weltweiten Vermarktung dieses Events und nutzt die Werbung gleichzeitig um auf die Standortvorteile des Landes aufmerksam zu machen.

RoboCup ist eine internationale Initiative zur Förderung der Forschung und interdisziplinären Ausbildung in den Bereichen künstliche Intelligenz und autonome mobile Systeme. Die RoboCup German Open 2010 gibt Einblicke in Schlüsseltechnologien für zukünftige mobile Roboter und bietet sowohl für Fachbesucher als auch für Gäste interessante und spannende Wettbewerbe. Das sehenswerte Spektrum reicht von fußballspielenden Robotern (RoboCup Soccer) über

Such- und Rettungsroboter (RoboCup Rescue) bis hin zu Service-Robotern (RoboCup@Home).

Fraunhofer IAIS
Center for Educational Robotics
Magdeburg (CERM)
Dr. Ansgar Bredenfeld
Universität Magdeburg, Institut IVS
Universitätsplatz 2
D-39106 Magdeburg
Tel.: +49(0)2241 14 28 41
E-Mail: ansgar.bredenfeld@iais.fraunhofer.de
Landeshauptstadt Magdeburg
Team Wissenschaft
Alter Markt 6
D-39090 Magdeburg
Tel.: +49(0)391 540 2636
Fax: +49(0)2241 14 4 28 41
E-Mail: janine.lehmann@ob.magdeburg.de

Frauke Flenker-Manthey | IMG - Investitions- und Marketin
Weitere Informationen:
http://www.robocup-german-open.de/presse
http://www.iais.fraunhofer.de
http://www.magdeburg.de

Weitere Berichte zu: Intelligenz RoboCup Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ausgezeichnet: „betop“ Magazin gewinnt Gold und Silber
05.08.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Bosch Global Supplier Award für Rittal
02.08.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

Der „Landau-Niveau-Laser“ ist ein spannendes Konzept für eine ungewöhnliche Strahlungsquelle. Er hat das Zeug, höchst effizient sogenannte Terahertz-Wellen zu erzeugen, die sich zum Durchleuchten von Materialen und für die künftige Datenübertragung nutzen ließen. Bislang jedoch scheiterten nahezu alle Versuche, einen solchen Laser in die Tat umzusetzen. Auf dem Weg dorthin ist einem internationalen Forscherteam nun ein wichtiger Schritt gelungen: Im Fachmagazin Nature Photonics stellen sie ein Material vor, das Terahertz-Wellen durch das simple Anlegen eines elektrischen Stroms erzeugt. Physiker des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) waren maßgeblich an den Arbeiten beteiligt.

Ebenso wie Licht zählen Terahertz-Wellen zur elektromagnetischen Strahlung. Ihre Frequenzen liegen zwischen denen von Mikrowellen und Infrarotstrahlung. Sowohl...

Im Focus: A miniature stretchable pump for the next generation of soft robots

Soft robots have a distinct advantage over their rigid forebears: they can adapt to complex environments, handle fragile objects and interact safely with humans. Made from silicone, rubber or other stretchable polymers, they are ideal for use in rehabilitation exoskeletons and robotic clothing. Soft bio-inspired robots could one day be deployed to explore remote or dangerous environments.

Most soft robots are actuated by rigid, noisy pumps that push fluids into the machines' moving parts. Because they are connected to these bulky pumps by tubes,...

Im Focus: Crispr-Methode revolutioniert

Forschende der ETH Zürich entwickelten die bekannte Crispr/Cas-Methode weiter. Es ist nun erstmals möglich, Dutzende, wenn nicht Hunderte von Genen in einer Zelle gleichzeitig zu verändern.

Crispr/Cas ist in aller Munde. Mit dieser biotechnologischen Methode lassen sich in Zellen verhältnismässig einfach und schnell einzelne Gene präzise...

Im Focus: Wie schwingen Atome in Graphen-Nanostrukturen?

Innovative neue Technik verschiebt die Grenzen der Nanospektrometrie für Materialdesign

Um das Verhalten von modernen Materialien wie Graphen zu verstehen und für Bauelemente der Nano-, Opto- und Quantentechnologie zu optimieren, ist es...

Im Focus: Vehicle Emissions: New sensor technology to improve air quality in cities

Researchers at TU Graz are working together with European partners on new possibilities of measuring vehicle emissions.

Today, air pollution is one of the biggest challenges facing European cities. As part of the Horizon 2020 research project CARES (City Air Remote Emission...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gedanken rasen zum Erfolg: CYBATHLON BCI Series 2019

16.08.2019 | Veranstaltungen

Impfen – Kleiner Piks mit großer Wirkung

15.08.2019 | Veranstaltungen

Internationale Tagung zur Katalyseforschung in Aachen

14.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

16.08.2019 | Physik Astronomie

Solarflugzeug icaré testet elektrische Flächenendantriebe

16.08.2019 | Energie und Elektrotechnik

Neue Überlebensstrategie der Pneumokokken im Zentralnervensystem identifiziert

16.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics