Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekt „BusQua“ der Uni Erfurt von der Europäischen Kommission ausgezeichnet

29.11.2012
Die Europäische Kommission hat das Projekt „BusQua“ (Business development and Qualification, Laufzeit: 2008–2010) von Privatdozent Dr. Matthias Vonken, Leiter des Bereichs Bildung, Weiterbildung, Arbeitsmarkt an der Universität Erfurt, und weiteren Partnern jetzt als „Best Leonardo da Vinci Cooperation Project“ ausgezeichnet.
„Leonardo da Vinci“ ist Teil des europäischen Bildungsprogramms für lebenslanges Lernen und beschäftigt sich mit der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Seine Projekte entwickeln innovative Bildungsprodukte, die für den unmittelbaren Einsatz in Unternehmen und Bildungseinrichtungen maßgeschneiderte Lösungen anbieten.

Das nun ausgezeichnete Projekt „BusQua“ der Uni Erfurt und ihrer Kooperationspartner sichert Arbeitsplätze älterer Arbeitnehmer dadurch, dass es speziell für diese Zielgruppe alternative Beschäftigungsfelder ermittelt und daran anknüpfend die betreffenden Arbeitnehmer entsprechend qualifiziert. „So wollen wir dem nach wie vor hohen Anteil älterer Erwerbsloser entgegenwirken“, erläutert Dr. Matthias Vonken. „Dabei arbeiten wir auf der Grundlage eines durch die Eichenbaum GmbH Gotha und uns entwickelten und bereits erfolgreich erprobten Qualifizierungskonzeptes für ältere Arbeitnehmer, passen es auf die Gegebenheiten in den Partnerregionen an und setzen es auch in einem ersten Modell um.“

Im Projekt selbst arbeitete die Universität Erfurt mit erfahrenen Akteuren der Berufsbildung und Forschung zusammen: neben der erwähnten Eichenbaum GmbH mit dem „Kenniscentrum Beroepsonderwijs Arbeidsmarkt“, einem national und international ausgewiesenes Forschungsinstitut im Bereich Berufsbildung und Arbeitsmarkt in den Niederlanden, sowie der Handelskammer „Zorig“ in Polen. Dadurch wurde nicht nur der Transfer, sondern auch die Nachhaltigkeit des Projektes gewährleistet. Das Ergebnis sind regional angepasste Konzepte für alternsgerechte, beschäftigungssichernde Tätigkeitsveränderungen und eine berufsbiografisch orientierte Qualifikationsentwicklung für die Erwerbsbeteiligung im höheren Lebensalter.

Das Projekt trägt damit unmittelbar zur Erhaltung der Arbeitsplätze Älterer bei. Zu diesem Zweck wurden ein spezielles Trainingskonzept sowie Lern-Materialien entwickelt und entsprechend an regionale Besonderheiten angepasst. Vonken: „Dafür mussten wir zunächst die jeweiligen regionalen Bedingungen in Bezug auf demografische und wirtschaftliche Aspekte mittels Strukturanalysen untersuchen. Ein weiterer Meilenstein war es, einen tieferen Einblick in das Lernen und die beruflichen Biografien Älterer zu gewinnen, die sich durchaus in den Regionen unterscheiden.

Dazu haben wir eine transnational vergleichende Untersuchung in den beteiligten Ländern durchgeführt. Ein Ergebnis unserer Arbeit ist beispielsweise in der massiven Reduktion der notwendigen Weiterbildungszeit für die Fertigstellung des Trainings im Vergleich zu traditionellen Ansätzen zu sehen. Unser Konzept ist somit eine Weiterentwicklung der arbeitsprozessorientierten Methodik und wurde in Thüringen im Rahmen einer Fortbildung im Bereich Kundenberatung für ältere Beschäftigte mit abschließender Prüfung vor der HWK Erfurt bereits erfolgreich umgesetzt“. Im Jahr 2008 war das Konzept bereits mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis des Bundesinstituts für Berufsbildung ausgezeichnet worden.

Weitere Informationen / Kontakt:
PD Dr. Matthias Vonken
Tel.: 0361/737-2082
E-Mail: matthias.vonken@uni-erfurt.de

Carmen Voigt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-erfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics