Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisträger des Gründerwettbewerbs - IKT Innovativ ausgezeichnet

09.09.2013
Rösler: Zusammenarbeit junger IKT - Unternehmen und etablierter Industrie stärkt Standort Deutschland

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wurden heute die Preisträger des Gründerwettbewerbs - IKT Innovativ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgezeichnet.

Vergeben wurden vier mit jeweils 30.000 Euro dotierte Hauptpreise als Startkapital für die eigene Unternehmensgründung, weitere acht mit jeweils 6.000 Euro dotierte Preise sowie ein Sonderpreis in Höhe von 6.000 Euro. Alle Gewinner des Wettbewerbs erhalten bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit außerdem aktive Unterstützung durch das bundesweite Expertennetzwerk des Gründerwettbewerbs.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler: "Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen eine immer größere wirtschaftliche Bedeutung. Mehr als ein Fünftel der Produktivitätssteigerung in Deutschland ging in den letzten Jahren auf die IKT-Nutzung zurück. Eine noch engere Zusammenarbeit zwischen der innovativen IKT-Branche und der etablierten Industrie wird den Standort Deutschland weiter stärken. Deshalb unterstützen wir die junge digitale Wirtschaft in Deutschland. Mit dem Gründerwettbewerb - IKT Innovativ schaffen wir Anreize zur weiteren Steigerung innovativer Gründungen im IKT-Bereich."

Der zum Beginn der Legislaturperiode neue gestartete Gründerwettbewerb erweist sich mit über 1600 Teilnehmern in den zurückliegenden Wettbewerbsrunden als sehr erfolgreich.

Die neue Runde des Gründerwettbewerbs - IKT innovativ hat bereits begonnen. Einsendeschluss für Bewerbungen in der neuen Wettbewerbsrunde ist der 31. November 2013. Für innovative Geschäftsideen werden wieder Preisgelder von bis zu 30.000 Euro als Startkapital für die Gründung eines IKT-Unternehmens vergeben.

Darüber hinaus gibt es einen Sonderpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zum Thema "IT-Sicherheit in Unternehmen" in Höhe von 10.000 Euro. Darüber hinaus wird in der neuen Wettbewerbsrunde ein mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis von einem privaten Unternehmen zum Thema "Big Data - Smart Data" vergeben.

Weitere Informationen zur neuen Wettbewerbsrunde sowie die Kurzporträts der jetzigen Gewinner sind abrufbar unter: www.gruenderwettbewerb.de.

Preisträger

Die vier Hauptpreise wurden für folgende Gründungskonzepte vergeben:

ArtiMinds - Einlernen von Robotern (Karlsruhe)
Artiminds bietet mit der Software InRoP eine innovative Lösung, um das Einlernen von Roboterbewegungen intuitiv zu gestalten und gegenüber bisherigen Ansätzen deutlich zu beschleunigen.
Comnovo - Warnsystem für Baumaschinen (Dortmund)
Mit der D2SENSE-Technologie des Startups Comnovo wird der Einsatz von großen mobilen Baumaschinen sicherer. Die im Fahrzeug installierte Warneinheit KEEPER gibt Alarm, sobald sich Personen, die einen sogenannten BEEPER tragen, im Gefahrenbereich der Baumaschine aufhalten.
SECCO - Vertrauenswürdige Telefonie via Smartphone (Darmstadt)
SECCO (Secure Call Authentication) bietet eine neue Lösung für die vertrauenswürdige Kommunikation via Smartphone, zum Beispiel bei Bankgeschäften. Der Dienst nutzt die elektronische Identitätsfunktion (eID) des neuen Personalausweises (nPA) zur gegenseitigen Authentifizierung der Gesprächspartner.
AMS - Präzision beim 3D-Druck (München)
AMS (Additive Manufacturing Solutions) bietet eine innovative Softwarelösung um die Präzision beim 3D-Druck deutlich zu erhöhen. Entsprechend dem thermischen Verhalten des Werkstoffs werden die Geometriedaten des zu fertigenden Teils für den Druckvorgang angepasst.

Der Sonderpreis zum Thema "Vom Smart Home zu Smart Grids - Innovative Informations- und Kommunikationstechnik für die Energieversorgung von Morgen" der Kellendonk Elektronik GmbH ging an Lumenaza, eine Online-Plattform für den regionalen Verkauf von Strom.

Hanna Irmisch | LoeschHundLiepold
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ausschreibung des Internationalen Forschungspreises 2020
12.07.2019 | Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

nachricht Innovation Award 2019 – 1. Platz l Roboter positioniert 5-Achs-Fräsmaschine – mobile Bearbeitung mit großer Reichweite
03.07.2019 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Im Focus: Großes Potenzial: Aktoren und Sensoren mit 3D-Druck in komplexe Bauteile integrieren

Der additiven Fertigung wird eine große Zukunft vorhergesagt. So lassen sich mit Hilfe des 3D-Drucks beispielsweise die Anzahl der Komponenten komplexer, individualisierter Baugruppen stark reduzieren und viele Funktionen direkt in ein Bauteil integrieren. Das vereinfacht den Herstellungsprozess und verringert den notwendigen Bauraum. Um diese Vorteile auch für mechatronische Systeme zu nutzen, forschen Wissenschaftler im Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in mehreren Projekten an der additiven Fertigung von integrierten Aktoren und Sensoren. Diese können in Leichtbaustrukturen störende oder schädigende Vibrationen mindern sowie Strukturen überwachen.

Aufgrund der Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte sehen die Wissenschaftler des Fraunhofer LBF großes Potenzial für die additive Fertigung mechatronischer...

Im Focus: Megakaryozyten als „Türsteher“ und Regulatoren der Zellmigration im Knochenmark

In einer neuen Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Würzburg und des Universitätsklinikums Würzburg, dass Megakaryozyten als eine Art „Türsteher“ auftreten und so die Eigenschaften von Knochenmarksnischen und die Dynamik der Zellmigration verändern. Die Studie wurde im Juli im Journal „Haematologica“ veröffentlicht.

Die Hämatopoese ist der Prozess der Bildung von Blutzellen, der überwiegend im Knochenmark auftritt. Das Knochenmark produziert alle Arten von Blutkörperchen:...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungsnachrichten

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Automatische Qualitätsprüfung für die Additive Fertigung

18.07.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics