Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisgekrönte Videos zu mehr Nachhaltigkeit

14.01.2013
„Green Vision Contest“: Preisverleihung des Wettbewerbs am 22. Januar 2013 in Gießen

Mit Preisen von 500 bis 2.000 Euro zeichnet das Institut für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) am 22. Januar 2013 drei Kurzfilme zum Thema Nachhaltigkeit aus. Das Institut hatte zum Wissenschaftsjahr 2012 einen Videowettbewerb ins Leben gerufen.

Dabei drehte sich – begleitend zur erfolgreichen Ausstellung „LandschafftRessourcen“ – alles um die Themen Nachhaltigkeit, Landschaften und Ressourcen. Ob Energiewende, Konsum oder demographischer Wandel: Welche Auswirkungen haben unsere Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit auf die Ressourcen Wasser, Boden und Nachwachsende Rohstoffe oder unsere Landschaft?

Es gab keine Vorgaben, wie die Ideen umgesetzt werden sollten – sowohl das Filmthema als auch die Art und Weise war den Filmemachern selbst überlassen. Ob Schülerinnen und Schüler oder Studierende, Jugendgruppen oder Filmemacher – viele haben sich mit dem Thema der Nachhaltigkeit beschäftigt. Über 40 Filme aus unterschiedlichen Ländern dieser Welt wurden eingereicht. Das Ergebnis ist eine bunte Mischung aus kreativen und spannenden Einsendungen von Trickfilmen über Animationen bis hin zu Kurzdokus.

Die Preisverleihung mit der Vorstellung der Preisträger (darunter eine Schulklasse aus Tessin sowie eine Theatergemeinschaft aus Wien), Juroren und Kurzfilme ist für den 22. Januar 2013 um elf Uhr im Interdisziplinären Forschungszentrum (Seminarraum B 201) der JLU geplant. Neben dem Leiter des Instituts für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement, Prof. Dr. Hans-Georg Frede, wird auch Prodekan Prof. Dr. Klaus Eder des Fachbereichs 09 sprechen. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein und freuen uns auf eine rege Teilnahme Ihrerseits. Die Preisträger und Juroren stehen Ihnen gerne Frage und Antwort.

Termin:
Dienstag, 22. Januar 2013, 11 Uhr, IFZ Raum B201, Heinrich-Buff-Ring 26, 35392 Gießen

Kontakt:
Dipl.-Biol. Albia Consul,
Institut für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement
Heinrich-Buff-Ring 26, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-37382

Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität, die rund 26.000 Studierende anzieht. Neben einem breiten Lehrangebot – von den klassischen Naturwissenschaften über Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Erziehungswissenschaften bis hin zu Sprach- und Kulturwissen¬schaften – bietet sie ein lebenswissenschaftliches Fächerspektrum, das nicht nur in Hessen einmalig ist: Human- und Veterinärmedizin, Agrar-, Umwelt- und Ernährungswissenschaften sowie Lebensmittelchemie. Unter den großen Persönlichkeiten, die an der JLU geforscht und gelehrt haben, befindet sich eine Reihe von Nobelpreisträgern, unter anderem Wilhelm Conrad Röntgen (Nobelpreis für Physik 1901) und Wangari Maathai (Friedensnobelpreis 2004). Seit 2006 wird die JLU sowohl in der ersten als auch in der zweiten Förderlinie der Exzellenzinitiative gefördert (Excellence Cluster Cardio-Pulmonary System – ECCPS; International Graduate Centre for the Study of Culture – GCSC).

Charlotte Brückner-Ihl | idw
Weitere Informationen:
http://www.youtube.com/user/GreenVisionContest/
http://www.facebook.com/pages/Green-Vision-Contest/248770848567959

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG-Förderung für innovative Augenforschung
11.12.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationsfonds – Motor für bessere Versorgung
10.12.2018 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics