Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Lehrpläne für kostbares Gut

12.08.2015

Europäische Union fördert internationales Projekt zur nachhaltigen Nutzung von Wasser mit knapp einer Million Euro

Sauberes Wasser ist ein kostbares Gut – doch was müssen Staaten beachten, um nachhaltig damit zu wirtschaften und Konflikte untereinander zu vermeiden? Das Projekt „Trans-regional environmental awareness for sustainable usage of water resources”, kurz TREASURE-WATER, will Antworten erarbeiten:


Foto: Sandra Meyndt

Die Europäische Union (EU) fördert das vom Freiburger Biologen Prof. Dr. Ralf Reski federführend konzipierte Vorhaben mit knapp einer Million Euro in dem neuen Programm „ERASMUS+“. Ziel dieser Förderung ist es, den Austausch zwischen den europäischen Universitäten und denjenigen aus EU-Anrainerstaaten zu vertiefen, die Ausbildung der Studierenden zu internationalisieren und neue Lehrpläne nach dem Best-Practice-Prinzip zu entwickeln.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen von einer besseren beruflichen Qualifizierung profitieren. Das Projekt startet im Oktober 2015.

Das TREASURE-WATER Konsortium besteht aus 14 Partnern mit Universitäten in Deutschland (Freiburg), Griechenland (Athen, Thessaloniki), den Niederlanden (Nijmegen) und England (Wolverhampton). Von den EU-Anrainerstaaten sind fünf russische Universitäten aus Sibirien (unter anderem Altai, Tomsk und Tyumen) sowie zwei Universitäten aus Kasachstan (unter anderem Astana) beteiligt.

Als große Wasserversorger unterstützen der „Zweckverband Bodensee“ und „Tyumen Vodokanal“ das Vorhaben. Insbesondere der Bodensee mit seinen Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und Schweiz gilt als weltweit beachtetes Modell zur friedlichen und nachhaltigen Nutzung eines Gewässers.

Auch die Russische Föderation und Kasachstan haben gemeinsame Wasserressourcen. Durch den geförderten Austausch von Lehrenden und Studierenden sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der überregionalen Nutzung von Seen und Flüssen erarbeitet und bewertet werden. Diese Ergebnisse werden in die Ausbildung von Studierenden einfließen.

„Alle Partner sind glücklich über diese Auszeichnung unseres Konsortiums“, sagt Koordinator Reski, „insbesondere mit Blick auf die aktuelle politische Situation in der Europäischen Union und in ihrem Umfeld.“ Zudem könne das Projekt zur weiteren Stärkung des Freiburger Schwerpunkts „Nachhaltigkeit“ beitragen.

Aus 515 eingegangenen Anträgen empfahl eine internationale Jury 140 Konsortien zur Förderung. Die Gutachterinnen und Gutachter lobten am Freiburger Antrag TREASURE-WATER unter anderem, dass die Albert-Ludwigs-Universität bereits in den Jahren 2010 bis 2013 im EU-TEMPUS-Programm einen Verbund zum Thema „Qualifications Framework for Ecology and Environmental Management (QualFEEM)“ unter Reskis Federführung zum Erfolg geführt hatte.

Kontakt:
Prof. Dr. Ralf Reski
Professur für Pflanzenbiotechnologie
Fakultät für Biologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-6969
E-Mail: pbt@biologie.uni-freiburg.de
www.plant-biotech.net

Weitere Informationen:

https://www.pr.uni-freiburg.de/pm/2015/pm.2015-08-12.118

Rudolf-Werner Dreier | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics