Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Entwicklungen in der Krebsforschung: Mai-Thi Nguyen-Kim gewinnt das Falling Walls Lab in Köln

06.07.2012
Jury-Sieger und damit Gewinnerin des Falling Walls Lab 2012 in Köln ist Mai-Thi Nguyen-Kim von der RWTH Aachen.

Sie forscht im Bereich Nanomedizin an der Behandlung von Krebserkrankungen. In ihrer 3-minütigen Präsentation erläuterte sie, wie man mit Hilfe von winzigen Nano-Transportern Zellwände durchbrechen kann, um Wirkstoffe ins Zellinnere zu schleusen. Ihr neuer Ansatz besteht darin, einen solchen Wirkstoff-Transporter so zusammenzubauen, dass Krebszellen attackiert werden, ohne den gesunden Zellen zu schaden.

Angesichts der steigenden Zahl an Neuerkrankungen ist die Weiterentwicklung bestehender Krebsbehandlungen und die Erforschung neuer Therapiemöglichkeiten eine wichtige Herausforderung unserer Zeit. „Mai-Thi Nguyen-Kim hat mit großer Leidenschaft ihre komplexe Forschung sehr verständlich präsentiert; damit hat sie die Jury überzeugt“, so Dr. Peter Pfeiffer, Partner A.T. Kearney Düsseldorf und Mitglied der Jury.

Der zweite Preis ging an Matthias Leiendecker, ebenfalls von der RWTH Aachen, der erklärte, dass zirka 80 Prozent aller tödlichen Hirntumore auf die Mutation eines bestimmten Enzyms zurückzuführen sind. Leiendecker entwickelte mit seiner Forschungsgruppe ein neuartiges Molekül, welches dieses onkogene Enzym selektiv unterdrückt. Den dritten Platz vergab die Jury an Dr. Alexander Mathys vom Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik. Er zeigte, wie frische Lebensmittel durch Hochdruckbehandlung schon bei Raumtemperatur ohne negative Effekte auf wertgebende Inhaltsstoffe wie Aromen oder Vitamine haltbar gemacht werden können.

Mit einem Stipendium reisen die von der Jury ausgewählten Teilnehmer zum Finale am 8. November 2012 nach Berlin und erhalten ein Ticket für die Falling Walls Conference am 9. November 2012. Die Gewinner des Finales in Berlin können ihren Vortrag nochmals auf der Falling Walls Conference vor 700 internationalen Gästen zu halten.

Die Falling Walls Labs wurden von der Falling Walls Foundation und A.T. Kearney initiiert, um Nachwuchswissenschaftler und Young Professionals die Chance zu geben, ihre innovativen und nachhaltigen Lösungen für drängende gesellschaftliche Herausforderungen zu präsentieren und sich mit Kollegen verschiedener Fachgebiete zu vernetzen. Die Idee, das Falling Walls Lab als globales Forum zu etablieren, entstand nach dem erfolgreichen Auftakt im November 2011 in Berlin. Studenten, Doktoranden, junge Berufstätige und Jungunternehmer aus aller Welt können sich für die Labs bewerben. Von den eingereichten Ideen werden die besten „Durchbrüche für die Zukunft“ ausgesucht, die dann in je drei Minuten einer renommierten Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft vorgestellt werden. Neben Köln fanden Falling Walls Labs in Zürich, Wien und München statt.

Hochauflösende Fotos vom Falling Walls Lab Köln in der Fritz Thyssen Stiftung stehen unter http://falling-walls.com/lab/gallery zur Verfügung

Gewinner des Falling Walls Lab Köln auf einen Blick
1. Platz: Mai-Thi Nguyen-Kim, Deutschland, RWTH Aachen mit ihrer Präsentation „Breaking the Wall of the Human Cell“
2. Platz: Matthias Leiendecker, Deutschland, RWTH Aachen, mit seiner Präsentation „Breaking the Wall of Personalized Cancer Therapy“
3. Platz: Dr. Alexander Mathys, Deutschland, Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik, mit seiner Präsentation „Breaking the Wall of Fresh Safe Food“

Die Jury des Falling Walls Lab Köln
Die Gewinner der Falling Walls Lab in Köln wurden von einer hochkarätigen Jury gewählt, welcher Dr. Heinrich Arnold (Leiter Telekom Innovation Laboratories, Deutsche Telekom), Prof. Dr. Axel Freimuth (Rektor, Universität zu Köln), Prof. Dr. Jens Leker (Geschäftsführender Direktor, Instituts für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie der Westfälischen Wilhelms Universität Münster), Dr. Peter Pfeiffer (Partner, A.T. Kearney), Dr. Dorothea Rüland (Generalsekretärin, DAAD) und Dr. Julia Schuh (Geschäftsführerin, Manres AG) angehörten.

Kontakt für die Presse
Anne Lorenz
Projektmanagerin Falling Walls Lab
Falling Walls Foundation
Chausseestr. 8e
D-10115 Berlin
Tel.: +49-30 60 988 39 71
E-Mail: anne.lorenz@falling-walls.com

Doreen Rietentiet
Presse und Kommunikation
Falling Walls Foundation
Chausseestr. 8e
D-10115 Berlin
Tel: +49-30 60 988 39 74
E-Mail: press@falling-walls.com


Über die Falling Walls Foundation
Die Falling Walls Foundation ist eine gemeinnützige Einrichtung in Berlin, die jedes Jahr am Tag des Mauerfalls die internationale Wissenschaftskonferenz Falling Walls Conference – The International Conference on Future Breakthroughs in Science and Society veranstaltet. Auf der Konferenz stellen rund 20 Spitzenwissenschaftler aus aller Welt in je 15 Minuten vor, welche Durchbrüche in Natur- und Geisteswissenschaften, Life Science, Wirtschaft und Technologie bevorstehen. Falling Walls wird unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie zahlreichen wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen und Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.falling-walls.com.

Über A.T. Kearney
A.T. Kearney zählt zu den weltweit führenden Unternehmensberatungen für das Top-Management. Mit strategischer Weitsicht und operativer Umsetzungsstärke unterstützt A.T. Kearney Klienten bei der Transformation ihres Geschäftes und ihrer Organisation. Das Unternehmen wurde 1926 in Chicago gegründet. 1964 eröffnete in Düsseldorf das erste Büro außerhalb der USA. Heute beschäftigt A.T. Kearney rund 3.000 Mitarbeiter in 39 Ländern der Welt. Seit 2010 berät das Unternehmen seine Klienten klimaneutral. Weitere Informationen finden Sie unter www.atkearney.de

Doreen Rietentiet | Falling Walls Foundation
Weitere Informationen:
http://www.falling-walls.com
http://www.atkearney.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weniger Tierversuche absehbar: Multiorgan-Chip ausgezeichnet
18.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Ein Roboter, der Schienenbrüche erkennt: Auszeichnung für Projekt „Railcheck“
12.10.2018 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Ein neues, an der Empa entwickeltes Baumaterial steht kurz vor der Markteinführung: Mit «memory-steel» lassen sich nicht nur neue, sondern auch bestehende Betonstrukturen verstärken. Erhitzt man das Material (einmalig), spannt es sich wie von selber vor. Das Empa-Spin-off re-fer AG präsentiert das Material mit Formgedächtnis nun in einer Vortragsreihe.

Bislang wurden die Stahl-Armierungen in Betonbauwerken meist hydraulisch vorgespannt. Dazu sind Hüllrohre für die Führung der Spannkabel, Anker zur...

Im Focus: memory-steel - a new material for the strengthening of buildings

A new building material developed at Empa is about to be launched on the market: "memory-steel" can not only be used to reinforce new, but also existing concrete structures. When the material is heated (one-time), prestressing occurs automatically. The Empa spin-off re-fer AG is now presenting the material with shape memory in a series of lectures.

So far, the steel reinforcements in concrete structures are mostly prestressed hydraulically. This re-quires ducts for guiding the tension cables, anchors for...

Im Focus: Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte.

Dank der Laserinterferometer-Raumantenne (LISA) können Astrophysiker Gravitationswellen beobachten, die von Schwarzen Löchern ausgesendet werden. Diese...

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Fokus

22.10.2018 | Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer FIT auf der MEDICA & COMPAMED: Von Elektrobenetzung bis Telemedizin

23.10.2018 | Messenachrichten

memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

23.10.2018 | Architektur Bauwesen

Quantenkommunikation auf Glasfaserbasis - Interferenz mit Lichtquanten unabhängiger Quellen

23.10.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics