Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Koffer-Newcomer steckt Design-Ikone in die Tasche

20.11.2015

Vocier hat ein Kunststück geschafft, das bisher nicht einmal Porsche gelungen ist. Der edle Designerkoffer von Vocier hat den renommierten German Design Award Gold 2016 gewonnen. Der jährlich durch den Rat für Formgebung verliehene Preis zeichnet herausragende Leistungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign aus. Die internationale Experten-Jury würdigte das klassisch coole Design und das revolutionäre Konzept von Vocier. Das besondere Zero-Crease System verhindert, dass die Anzüge im Koffer zerknittern und sorgt für optimale Raumnutzung. Der raffinierte Lederkoffer hat bereits jetzt Kultfaktor.

Wer viel auf Geschäftsreisen ist, weiß, dass dabei kaum ein Kleidungsstück knitterfrei am Zielort ankommt. Das junge Luxuslabel Vocier schafft hier, was noch keinem zuvor gelungen ist. Zwei Anzüge, Hemden und Schuhe transportiert der Klassiker „C38“ knitterfrei von A nach B und darf dabei sogar als Handgepäck ins Flugzeug.

Die hochkarätige Jury des German Design Awards war sich einig: „Wer viel im Flugzeug unterwegs ist, wird verstehen, warum diese Neuheit eine kleine Sensation ist.“ Der German Design Award ist der renommierte internationale Preis des Rats für Formgebung, der jedes Jahr außergewöhnliche und einzigartige Gestaltungstrends auszeichnet. Dieses Jahr zählt der exklusive Koffer-Newcomer Vocier zu den großen Gewinnern.

Koffer und Taschen aus feinem italienischen Leder und hochwertigen Kunststoffen verhindern nicht nur das Knittern der Kleidung auf Reisen, sondern bieten dem reisenden Gentleman auch die Möglichkeit, die gesamte Garderobe für einen Kurztrip im Handgepäck mitzuführen.

„Durch das spezielle Bauprinzip des Zero-Crease Systems, das von der Formel 1 inspiriert ist, lassen sich beispielsweise Anzüge, Hemden und Schuhe fixieren und äußerst platzsparend verstauen, ohne sie dabei zu zerdrücken“, erklärt Michael Kogelnik, Eigentümer und Designer von Vocier.

Nach Porsche, der mit seinem 911er 2013 den German Design Award Silber gewann, konnte mit Vocier wieder ein Österreicher die Jury von sich überzeugen – diesmal ganz oben am Siegertreppchen.
Ein Trolley am Weg zum Kultobjekt

Vier Jahre tüftelte Michael Kogelnik am Konzept und suchte Lieferanten und Investoren. Letztendlich ist es ihm gelungen, ein Gepäckstück zu entwerfen, bei dem es möglich ist, Hose und Sakko im „doppelten Boden“ an der Außenwand des Koffers zu transportieren ohne den Stoff zu zerdrücken.

In das ausklappbare Fach passen bis zu zwei Anzüge mit mehreren Hemden, die von speziellen Kunststoffen aus dem Automobilbau geschützt werden. Der Rest des Trolleys der „Black Collection“ ist aus leichtem Aluminium und weichem italienischen Leder gefertigt.

„Unser Ziel war es, ein Gepäckstück zu entwickeln, das den persönlichen Stil seines Besitzers unterstreicht und ihn lange begleitet. Einerseits verwenden wir hochwertige Materialien, andererseits sind unsere Trolleys perfekt auf eine Business-Reise abgestimmt und erleichtern dem Reisenden den Trip auf vielfache Weise“, so Kogelnik weiter.

Necessaire und Laptop lassen sich beispielsweise beim Sicherheits-Check einfach von oben entnehmen. Ein praktisches Etui für Reiseunterlagen oder Smartphone runden den Komfort für den reisenden Gentleman ab. Der „C38“ ist am besten Weg zum Kultbegleiter für jeden, der mit Stil und Köpfchen reist.

Über Vocier
Vocier steht für zeitlos elegante Gepäckstücke, die mit ihrem patentierten Konzept das Reisen revolutionieren. Die einzelnen Produkte, die einen knitterfreien Transport der Kleidung ermöglichen, sind aus innovativen Materialien, wie hochfesten Kunststoffen aus dem Automobilbau und italienischem Leder, gefertigt. Vocier wurde 2012 nach mehreren Jahren der Entwicklung von Michael Kogelnik und Vinzent Wuttke gegründet, die Produkte wurden durch Patente geschützt. Das Ziel von Vocier ist es, Taschen und Koffer zu entwerfen, die ein deutliches Statement sind, ganz unabhängig von vorübergehenden Modetrends.

Detaillierte Informationen finden Sie zudem unter https://www.vocier.com/

VOCIER GmbH
Prof. Dr. Koren-Straße 10
2700, Wr. Neustadt
Austria

CALL US:
+43 650 850 4376
M-F 8am-7pm

EMAIL US:
support@vocier.com

Jana Weithaler | Yield Public Relations OG

Weitere Berichte zu: Automobilbau C38 Design Flugzeug Gepäckstück Handgepäck Trolley

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Europäischer Forschungsrat unterstützt Düsseldorfer Materialwissenschaftler mit 2,5 Millionen Euro
06.08.2018 | Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics