Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IP-Management Award 2016

03.03.2016

Leistungsstarkes Patent-Management in Zeiten der Digitalisierung

Mit dem 9. IP-Management Award zeichneten das Fraunhofer IAO und Management Circle Unternehmen im Rahmen der »Patente 2016« für ihre erfolgreichen Entwicklungen des Schutzrechtssystems aus. Die Gewinner Kapsch TrafficCom AG, PARI Pharma GmbH und KUKA AG überzeugten durch nachhaltige Implementierung neuer IP-Management-Strukturen im Zeitalter der Digitalisierung.

Die Digitalisierung kann die Arbeit von Patentexperten zum einen durch leistungsfähigere Informationsanalysetools erleichtern, zum anderen aber auch vor erhebliche Herausforderungen stellen. Der wirtschaftliche Erfolg von Produkten hängt zunehmend von digitalen Geschäftsmodellen ab, bei denen Akteure aus unterschiedlichen Branchen die Spielregeln neu definieren.

Ein umfangreiches Patentportfolio allein ist kein Garant für den Erfolg, wenn der Markt sich für andere Standards digitaler Technologien entscheidet und man von vorneherein auf das falsche Pferd gesetzt hat. Ein leistungsstarkes IP-Management muss gut strukturiert und gleichzeitig agil sein, um frühzeitig auf Veränderungen des Umfelds reagieren zu können.

Die Rolle des Patentmanagers hat sich in den letzten Jahren daher vom reinen Patentverwalter zum proaktiven Patentstrategen entwickelt. Die drei Preisträger des IP-Management-Awards 2016, die das Fraunhofer IAO und Management Circle im Rahmen der »Patente 2016« ausgezeichnet hat, haben diesen Wandel frühzeitig erkannt und bereits erfolgreiche Praktiken realisiert.

3. Preis: KUKA AG

So geht der dritte Platz an die KUKA Aktiengesellschaft aus Augsburg, die mit hochentwickelten Automatisierungslösungen die Welt automatisiert. Durch eine detailliert geplante IP-Strategie sowie durch eine intensive Betreuung der Hard-und Software-Entwickler konnte KUKA seit 2012 die Zahl der jährlichen Erfindungen sogar um den Faktor vier erhöhen. Im zukunftsgerichteten Geschäftsfeld »Kollaborative Roboter« konnte das globale Unternehmen die Technologieführerschaft für sich beanspruchen.

2. Preis: PARI Pharma GmbH

Gewinner des zweiten Preises ist das mittelständische Unternehmen PARI Pharma GmbH aus Starnberg mit weltweit ca. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der PARI Group, welches bei Inhalationsgeräten mit Schwingmembran-Technologie ebenfalls ein Marktführer ist. Aufgrund seines Ursprungs in der Forschung und Entwicklung wird bei PARI dem Patentschutz stets hohe Priorität eingeräumt. Über 500 aktive Patentfamilien sowie zahlreiche Design-Patente schützen wirkungsvoll Produktmerkmale mit besonders hohem Kundennutzen. Nicht ohne Grund gelten die Produkte von PARI in der Branche als der Gold-Standard.

1. Preis: Kapsch TrafficCom AG

Der erste Platz ging an die Kapsch TrafficCom AG, den weltweit anerkannten Anbieter für Maut- und Verkehrsmanagementsysteme. Seit 2009 wurden 120 neue Patentfamilien angemeldet. 2015 wurden die drei langfristig strategisch-orientierten Bereiche IP-Management, Innovation Management sowie Research Cooperations unter gemeinsamer Leitung des New Solution Managements zusammengefasst, um den Schutz von digitalen Geschäftsmodellen langfristig zu realisieren. Das IP-Management organisiert gemeinsam mit dem Innovation Management Open-Innovation-Workshops mit externen Start-ups, um Game-changing-Innovationen gemeinsam zu identifizieren. Zusammen mit Kapsch werden ausgewählte junge Start-up-Unternehmen an neuen Ideen arbeiten und aufbauen. Diese aktive integrative Rolle einer jungen IP-Abteilung fand bei den Juroren besondere Beachtung.

Kontakt:

Truong Le
Technologiemanagement
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2108
truong.le@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.patente-kongress.de/p/ip-management-award.html
https://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/ueber-uns/iao-news/1699-ip-management-awar...

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht GFOS-Innovationsaward 2019: Anmeldung ab sofort möglich
13.12.2018 | GFOS mbH

nachricht Röhrchen statt Platten: 2,5 Millionen Euro für Entwicklung neuartiger Elektrolysezelle
13.12.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics