Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis für verbesserte Radarmesssysteme: RUB-Ingenieure präzisieren Füllstandsmessung

25.02.2010
Blitzer im Öltank

Wenn es am Straßenrand mal wieder blitzt, hat man eventuell auf unliebsame Weise mit Radarmesssystemen Bekanntschaft gemacht. Diese finden jedoch eine wesentlich breitere Anwendung als nur im Straßenverkehr, etwa in der Industrie zur Überwachung von Flüssigkeitspegeln, z.B. in Öltanks. Die Leistungsfähigkeit so genannter Radar-Füllstandsmesssysteme wurde nun von RUB-Ingenieuren (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik) in Zusammenarbeit mit der Firma Krohne Messtechnik GmbH und der Leibniz Universität Hannover entscheidend gesteigert.

Die Verbesserung setzte gleich an zwei Punkten an: Zum einen wurde die Genauigkeit der zur Messung eingesetzten Antennen erhöht, zum anderen ermöglichen neue Auswertalgorithmen eine noch präzisere Datenanalyse. Das Kooperationsprojekt wurde im November 2009 auf der RadioTeC-Messe in Berlin mit dem EEEfCOM Innovationspreis ausgezeichnet.

Wie viel drin ist

Für die kontinuierliche Überwachung von Flüssigkeitspegeln wird ein Radarsignal über eine Antenne auf die Oberfläche der Flüssigkeit abgestrahlt, dort reflektiert und nach einer gewissen Übertragungszeit wieder empfangen. Um eine möglichst genaue Messung zu erzielen, muss das Signal direkt nach unten gerichtet, also möglichst fokussiert, sein. Diese Fokussierung haben nun u.a. Dipl.-Ing. Nils Pohl vom Lehrstuhl für Integrierte Systeme, Prof. Dr. Thomas Musch vom Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik und Prof. Dr. Ilona Rolfes vom Lehrstuhl für Hochfrequenzsysteme maßgeblich verbessert. Gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern setzten die RUB-Ingenieure hierzu ein ganzes Bündel von Maßnahmen ein, wobei sie die Entwicklungsarbeit durch moderne Computersimulationen besonders effizient gestalteten. Zusätzlich mussten sie die Funktionalität der Messsysteme bei hohen Temperaturen und Drücken sowie die Materialbeständigkeit gegenüber Chemikalien gewährleisten.

Zusammenarbeit fortgeführt

Das Konsortium, bestehend aus Ruhr-Universität, Universität Hannover und Krohne Messtechnik GmbH, erhielt den EEEfCOM (Electrical and Electronic Engineering for Communication) Innovationspreis für den Beitrag "Advances in Industrial Radar Level Measurements". Der Preis wird jährlich deutschlandweit für praxisnahe Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Informationsübertragungstechnik und -elektronik im Rahmen der von der Gerotron Communication GmbH organisierten RadioTeC-Messe in Berlin verliehen. Zusätzlich zu der Anerkennung für ihre Forschungsarbeit dürfen sich die Preisträger über Messtechnik-Trainingsprogramme der Firma Rohde & Schwarz freuen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit der RUB-Ingenieure mit der Krohne Messtechnik GmbH soll auch in Zukunft fortgeführt werden.

Fortschritt für Fahrzeugsicherheit

Die technische Weiterentwicklung der Radarmesssysteme wird weltweit in der Industrie von Nutzen sein. Der Anwendungsbereich ist dabei nicht nur auf Füllstandsmessungen beschränkt, sondern kann z.B. auch auf Radarsysteme im Straßenverkehr ausgeweitet werden. Dabei sollte man nicht nur die Anwendung bei Geschwindigkeitskontrollen im Hinterkopf haben, auch die für Fahrzeugsicherheit eingesetzten Radarsysteme könnten auf diesem Weg optimiert werden.

Weitere Informationen

Dipl.-Ing. Nils Pohl, Lehrstuhl für Integrierte Systeme, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-26495, E-Mail: Nils.Pohl@is.ruhr-uni-bochum.de

Redaktion: Julia Weiler

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/
http://www.gerotron.de/html/innovation/inno_2009.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics