Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

innovations-report für Dieselmedaille 2011 nominiert

23.08.2011
Kandidat in der Kategorie "Beste Medienkommunikation"

Das Internet-Portal "innovations-report" gehört zu den Anwärtern auf eine Dieselmedaille 2011.

Elf Jahre nach Erscheinen der ersten Berichte ist der weltweit genutzte innovations-report jetzt einer von vier Nominierten in der Kategorie "Beste Medienkommunikation". Zu den insgesamt nur 16 nominierten Unternehmen und Institutionen zu gehören, ist bereits als solches eine hohe Auszeichnung, unterliegt doch die Vergabe der Dieselmedaille einem intensiven Auswahlverfahren. Die vier Kategorien entsprechen der Intention, Leistung, Nachhaltigkeit, Kommunikation sowie Förderung von Innovationen gleichermaßen zu würdigen.

Auf diese Weise hat sich die jährliche Verleihung der Dieselmedaillen in ihrer über 50-jährigen Geschichte höchstes Ansehen erworben. Sie führt der breiten Öffentlichkeit regelmäßig die Innovationskraft deutscher Wissenschaftler, Erfinder und der Industrie vor Augen. Zu Recht erklärte der 1. Vorsitzende des Deutschen Instituts für Erfindungswesen (DIE) anlässlich der Bekanntgabe der Nominierungen: "Unter Forschern und Wissenschaftlern ist der Preis als bedeutendste Ehrung des geistigen Schaffens etabliert."

Für die Website "innovations-report.de" http://www.innovations-report.de konnten bis heute mehr als 8.200 Content-Partner gewonnen werden, die sowohl aus Wirtschaft und Industrie als auch von den Universitäten und renommierten Forschungseinrichtungen weltweit stammen. Auf diese Weise finden die Interessierten beim innovations-report redaktionell betreute Berichte über innovative Produkte, Forschungsergebnisse und interessante Entwicklungen aus aller Welt.

Bruno Wilbert, Gründer des erfolgreichen innovations-reports, ist selbst auch Erfinder und hat in den vergangen drei Jahrzehnten zahlreiche Patente angemeldet und vermarktet. "Als Erfinder und Produktentwickler benötige ich ständig, möglichst hochkarätige Impulse und ich habe mich selbst immer wieder nach Anregungen umgeschaut", erklärt Bruno Wilbert. "Diese Impulse kamen oft aus Berichten darüber, was woanders gerade geschieht, was andere gerade entwickelt haben oder an welchen Problemen Forscher arbeiten. Der innovations-report enthält darüber Nachrichten aus 20 Fachgebieten und täglich kommen neue spannende Berichte hinzu. Ich denke, kaum eine andere Webseite dokumentiert in diesem Umfang einen Überblick über das weltweite aktuelle Innovations- und Entwicklungsgeschehen."

Über die Dieselmedaille
Die Dieselmedaille http://www.dieselmedaille.de wurde 1952 ins Leben gerufen. Seitdem gilt sie als höchste Auszeichnung für Erfinder, die mit ihrem Erfolg zum Wohle unserer Gesellschaft beigetragen haben. Die lange Liste prominenter Medaillenträger unterstreicht die hohe Bedeutung der geistigen Schöpfung und des unternehmerischen Erfolgsfür unsere Wirtschaft. Berühmte Preisträger sind unter anderem Wernher von Braun, Gottlob Bauknecht, Hans Viessmann, Arthur Fischer, Anton Kathrein, Sybill Storz, Walter Sennheiser, die Nobelpreisträger Herrmann Staudinger, Jan Enders, Ernst Ruska und Manfred Eigen, sowie die SAP-Gründer Dietmar Hopp, Prof. Dr. h.c. Hasso Plattner und Dr. h.c. Klaus E. Tschira.
Über den innovations-report
Der innovations-report - http://www.innovations-report.de und http://www.innovations-report.com - ist ein Internetforum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik sowie zur Herstellung neuer Kontakte für eine stärkere Nutzung des vorhandenen Innovations- und Leistungspotenzials. Mit mehr als 8.200 internationalen Content-Partnern und über 172.000 Veröffentlichungen über neueste Entwicklungs- und Forschungsergebnisse, interessante Studien und Statistiken sowie innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen, zählt der innovations-report zu den wichtigen Impulsgebern des internationalen Innovationsgeschehens. Mit dem b2b-Service steht den Nutzern zudem eine Spezialisten-Börse mit gezielten Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen zur Verfügung.
Initiator des innovations-reports:
IDEA TV - Gesellschaft für kommunikative Unternehmensbetreuung mbH
Aussender:
IDEA TV Gesellschaft für kommunikative Unternehmensbetreuung mbH
Ansprechpartner: Bruno Wilbert
Tel.: 06084/9487-0
E-Mail: wilbert@innovations-report.com

Bruno Wilbert | IDEA TV
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de
http://www.innovations-report.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ein Roboter, der Schienenbrüche erkennt: Auszeichnung für Projekt „Railcheck“
12.10.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Jenaer Forscherteam für 
Diagnose-Ansatz bei Krebs-Operationen für Preis nominiert
09.10.2018 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Sinneswahrnehmung ist keine Einbahnstraße

17.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Space Farming dank Pflanzenhormon Strigolacton

17.10.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Oberflächen mit flexiblen und handlichen Plasmaquellen aktivieren

17.10.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics