Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Imagine Cup 2012: Deutsches Team gewinnt 10.000 $-Umweltpreis beim Jubiläums-Finale in Sydney

11.07.2012
Zehn Jahre Imagine Cup: 1,65 Millionen teilnehmende Studenten aus über 190 Ländern und zahlreiche Erfolgsgeschichten.

Mit ihrem innovativen Navigationssystem überzeugt Team Greenway aus Deutschland die internationale Fachjury und sichert sich den mit 10.000 US-Dollar dotierten ersten Platz des „Coca Cola Environmental Sustainability Award“. Den höchst dotierten Siegerscheck in der Kategorie „Software Design“ in Höhe von 25.000 US-Dollar konnte das Team quadSquad aus der Ukraine entgegennehmen. Ihr Projekt „Enable Talk“ hilft stummen und taubstummen Personen mit Hilfe eines Handschuhs einfacher und besser zu kommunizieren.

„Es freut uns sehr, dass unsere Idee von der Jury gelobt wurde und wir mit dieser Auszeichnung auch die Bestätigung bekommen haben, dass Greenway überzeugt und eine reelle Chance auf dem Markt hat“, freut sich Christian Brüggemann, einer der Greenway-Erfinder. Das Team, bestehend aus Christian Brüggemann (Uni Bielefeld), Elia Franke (FH Hannover), Helge Holzmann (Leibniz Uni Hannover) und Mentor Sebastian Heise, entwickelte ein innovatives Navigationssystem, welches den CO2-Ausstoß im Straßenverkehr signifikant reduziert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Navigationssystemen, welche Staus lediglich von einer Straße im Nachhinein auf eine andere verlagern, verfolgt Greenway einen völlig anderen Ansatz. Es reserviert Zeit-Slots für Fahrzeuge auf den Straßen und kann somit Routen optimieren und Staus aktiv verhindern. „Obwohl wir nicht in der Hauptkategorie gewonnen haben, verfolgen wir unser Projekt natürlich weiter. Wir nutzen das Preisgeld, um unser Start-Up zu gründen“, so Elia Franke.

Zehn Jahre Talentschmiede und Innovationstreiber

Alles begann im Januar 2003 mit der Idee, Studenten aus der ganzen Welt über die Motivation eines Wettbewerbs für zukünftige Technologien zu begeistern und junge Talente herauszufordern. 1.000 Nachwuchsentwickler aus 25 Ländern hatten sich damals registriert, das Finale fand auf der TechEd Europe in Barcelona statt. Zehn Jahre später feiert der Microsoft Imagine Cup heute als der weltweit größte Studentenwettbewerb sein besonderes Jubiläum. „Die erste Dekade des Imagine Cup zeigt in Hunderten von Projekten, mit welcher Begeisterung und Inspiration die teilnehmenden Studenten durch den Einsatz modernster Technologien die größten Probleme dieser Welt lösen können“, so Moorthy Uppaluri, General Manager, Global Academic Programs, Microsoft Corporation. Auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene haben Imagine Cup Projekte geholfen, so auch Team GINA, Teilnehmer von 2010, die mit ihrer Anwendung bei den Rettungs- und Aufbauarbeiten in Haiti unterstützten.

Sicherlich wird man auch vom diesjährigen Sieger in der höchst dotierten Kategorie „Software Design“ noch einiges hören. Team quadSquad aus der Ukraine hat mit „Enable Talk“ einen Handschuh entwickelt, der die Gesten der Gebärdensprache in gesprochene Sprache übersetzt, die dann über ein Smartphone wiedergegeben wird. Diverse Sensoren am Handschuh machen dies möglich und erleichtern damit, Personen die auf Gebärdensprache angewiesen sind, die Kommunikation.

Ausgründung unterstützt

Microsoft ist sehr daran gelegen, die Nachwuchsentwickler auch nach dem Finale in allen Phasen ihres Projekts zu unterstützen. Dazu existieren neben dem Imagine Cup Initiativen wie Microsoft BizSpark, die neben dem Zugang zu Microsoft Technologien die so wichtige Unterstützung und Vernetzung mit Gründerinitiativen, Investoren und Beratern bieten. Professor Dr. Florian Matthes von der Fakultät für Informatik an der Technischen Universität München, und Mitglied der internationalen Jury ist vom „Sprungbrett Imagine Cup“ überzeugt: „Egal ob man gewinnt oder nicht, die Chancen beim Imagine Cup sind einmalig. Mein Rat an Team Greenway: Sie sollen die weltweiten Kontakte hier auf jeden Fall nutzen.“

Weitere Informationen und Material finden Sie hier:
http://www.microsoft.com/germany/newsroom/pressemappe.mspx?id=14
Alles zu den deutschen Teams im Wettbewerb:
http://www.microsoft.com/germany/msdn/academic/imagine-cup/default.aspx
www.greenway2012.com
Videos, Fotos, Berichte aus Sydney:
http://www.imaginecup.com/
https://www.facebook.com/techstudentgermany
Ein Bericht über „10 Jahre Imagine Cup“:
http://www.imaginecup.com/blogs/imagine_cup_finals/archive/2012/07/05/imagine-cup-how-it-all-started.aspx

Team GINA, Teilnehmer von 2010, über ihre Erfahrungen und den Einsatz ihres Projekts bei den Rettungs- und Aufbauarbeiten in Haiti: http://www.imaginecup.com/blogs/imagine_cup_finals/archive/2012/06/25/gina-from-student-project-to-real-business.aspx

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 69,94 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2011; 30. Juni 2011). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2011 betrug 23,15 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 37.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
Text im Internet verfügbar unter:
http://www.microsoft.com/germany/newsroom/pressemitteilung.mspx?id=533595
Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation
Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Arne Karstens
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 - 67 94 46-6128
Fax: 0 40 - 67 94 46-11
a.karstens@faktor3.de

Barbara Steiger | Microsoft Newsservice
Weitere Informationen:
http://www.microsoft.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: A new look at 'strange metals'

For years, a new synthesis method has been developed at TU Wien (Vienna) to unlock the secrets of "strange metals". Now a breakthrough has been achieved. The results have been published in "Science".

Superconductors allow electrical current to flow without any resistance - but only below a certain critical temperature. Many materials have to be cooled down...

Im Focus: DKMS-Studie zum Erfolg von Stammzelltransplantationen

Den möglichen Einfluss von Killerzell-Immunoglobulin-ähnlichen Rezeptoren (KIR) auf den Erfolg von Stammzelltransplantationen hat jetzt ein interdisziplinäres Forscherteam der DKMS untersucht. Das Ergebnis: Bei 2222 Patient-Spender-Paaren mit bestimmten KIR-HLA-Kombinationen konnten die Wissenschaftler keine signifikanten Auswirkungen feststellen. Jetzt wollen die Forscher weitere KIR-HLA-Kombinationen in den Blick nehmen – denn dieser Forschungsansatz könnte künftig Leben retten.

Die DKMS ist bekannt als Stammzellspenderdatei, die zum Ziel hat, Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Auch auf der...

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Human-Antikörper statt Pferdeseren für die Behandlung von Diphtherie

21.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Mit Mixed Reality Maschinen überwachen

21.01.2020 | Informationstechnologie

Hydraulische Hubtisch – Plattformwaage PCE-HLTS 500 mit individueller Arbeitshöhe

21.01.2020 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics