Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ideas in boxes erhält Technology Innovators Award

06.07.2017

Nicht nur im Business Segment zählt die Verpackung

Es darf gefeiert werden. Die Digitale Geschenkeplattform ideas in boxes hat schon wieder einen Preis gewonnen. Diesmal wurde der Technology Innovators Award 2017 vom CV (Corporate Vision) Magazin ausgerufen. Bei dem Award geht es neben technologischen Innovationen auch um Usability, das Setzen relevanter Trends und wesentlicher Effekte für den B2B Markt.


Das Research Team und die Jury entschieden sich bei den  eingereichten Lösungen und  Produkten in der Rubrik „Best for Luxury Gift Boxes – Europe“ für ideas in boxes. Bei der prestigeträchtigen Auszeichnung geht es darum, Impulsgeber und bahnbrechende Entwicklungen für verschiedene Branchen zu ermitteln und zu würdigen. Der Geschenkemarkt ist dabei sehr breit aufgestellt, innovative Ansätze und Expertise für das Businesssegment benötigen dabei besonders individuell aufgesetzte Prozesse.

Marius Reckel, Head of Sales (B2B) & Logistic bei ideas in boxes kommentiert: „In den letzten Monaten haben wir sowohl im Partner- und Händlerchannel als auch für zahlreiche Firmen sehr viele Projekte umsetzen können, die weit über personalisiertes Design und Geschenke für Kunden, Mitarbeiterprogramme, Wettbewerbe und Ideen für Corporate Design hinausgehen. Wir freuen uns über die Anerkennung der Expertise des ideas in boxes Team im Bereich E-Commerce, Design/Verpackung und IT-Prozess.“

... mehr zu:
»B2B »Design »Geschenk »Verpackung

Für das interdisziplinäre Team der Geschenkegestalter, darunter Ideenscouts, Sales/Marketingfachleute, HR- und IT-Profis zählen neben originellen Geschenken und der Suche nach besonderen Materialien immer der individuelle Ansatz. Es geht um Emotionen in Verbindung mit dem perfekten Geschenk. Neben ausgewählten Einzelgeschenken und Sets steht dabei die passende Verpackung im Fokus. Unter anderem kann man die edlen und hochwertig verarbeiteten Geschenkboxen je nach Anlass mit 125 Farbkombinationen individuell zusammenstellen.

Ein modulares System hält für jeden Geschmack ein passendes Angebot bereit. So steht in wenigen Minuten ein persönliches Geschenk samt Deko und Verpackung parat, das Ergebnis ist ein Unikat mit Geschichte und Stil. Die Nutzer von ideas in boxes sind von dem Prinzip überzeugt, schließlich kann man ein individuelles Geschenk nach persönlichen Vorlieben des Beschenkten samt exklusiver Verpackung in einem  ohne zusätzlichen Verpackungsaufwand realisieren und erzeugt zudem durch die Vielfalt an Themen und Materialien immer ein sehr besonderes Geschenkerlebnis. Die individuelle Beratung im Kundenservice durch persönlichen Dialog und interaktive Technologien wird sehr geschätzt.

ideas in boxes spricht B2B

Neben der Entwicklungsabteilung für besondere Verpackungen und Branding beraten im Geschäftskundenbereich spezialisierte Fachleute rund um Incentives, Kundenmarketing, Messen, Welcomepackages oder Mitarbeiterprogramme. Die Erweiterung des Händlernetzwerkes und die Zusammenarbeit mit regionalen Firmen, Werkstätten und Künstlern wird auch in diesem Jahr vorangetrieben. Handverlesene Manufakturen, Originalität, Fair Trade, Nachhaltigkeit sowie kurze Transportwege sind dabei wesentliche Kriterien.

Infos unter  http://geschaeftskunden.ideas-in-boxes.com

Geschenke und Geschenksets für Mitarbeiter und Firmen:

http://geschaeftskunden.ideas-in-boxes.com/geschenke/

DAS UNTERNEHMEN

Über ideas-in-boxes

ideas in boxes steht für die Digitale Geschenkeplattform des 21. Jahrhunderts. Das Gespür für Design, Trends und Emotionen sowie das exzellente IT-Know-how sind die Basis für eine ganz neue Geschenkkultur. Im Fokus stehen liebevoll dekorierte Geschenkboxen, Sets und Einzelgeschenke zu allen Festen und Anlässen des Jahres auf Wunsch personalisiert – für Privat- und Businesskunden. Bei fast 60 Millionen Kombinationsmöglichkeiten steht in wenigen Minuten das persönliche Geschenk samt Deko und Verpackung parat, dabei kann man 125 Farbkombinationen durch die edlen und hochwertig verarbeiteten Geschenkboxen individuell zusammenstellen. Das Ergebnis ist immer ein Unikat mit Geschichte und Stil.

Gegründet wurde ideas in boxes im Jahre 2013. Das Unternehmen kooperiert mit zahlreichen Manufakturen, steht für Made in Germany und ist als  Full-Service Anbieter für Geschenke in der DACH-Region und in UK aktiv. In Deutschland zählt ideas in boxes zu den erfolgreichen Nischenportalen im E-Commerce. Das Erfolgsmodell lautet: Nachhaltigkeit, persönliche direkte Beratung, Themenvielfalt sowie ein individuelles Geschenkpaket für alle Feste und die wichtigsten Anlässe des Jahres.

Das Motto lautet: Besondere Geschenke für besondere Menschen.

  www.ideas-in-boxes.de

PRESSEKONTAKT: press@ideas-in-boxes.com, Tel. 030-201 88 565

Presseteam | ideas in boxes

Weitere Berichte zu: B2B Design Geschenk Verpackung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultraschnelles Schalten eines optischen Bits: Gewinn für die Informationsverarbeitung

Wissenschaftler der Universität Paderborn und der TU Dortmund veröffentlichen Ergebnisse in Nature Communications

Computer speichern Informationen in Form eines Binärcodes, einer Reihe aus Einsen und Nullen – sogenannten Bits. In der Praxis werden dafür komplexe...

Im Focus: Fraunhofer IOSB-AST und DRK Wasserrettungsdienst entwickeln den weltweit ersten Wasserrettungsroboter

Künstliche Intelligenz und autonome Mobilität sollen dem Strukturwandel in Thüringen und Sachsen-Anhalt neue Impulse verleihen. Mit diesem Ziel fördert das Bundeswirtschaftsministerium ab sofort ein innovatives Projekt in Halle (Saale) und Ilmenau.

Der Wasserrettungsdienst Halle (Saale) und das Fraunhofer Institut für Optronik,
Systemtechnik und Bildauswertung, Institutsteil Angewandte Systemtechnik...

Im Focus: A step towards controlling spin-dependent petahertz electronics by material defects

The operational speed of semiconductors in various electronic and optoelectronic devices is limited to several gigahertz (a billion oscillations per second). This constrains the upper limit of the operational speed of computing. Now researchers from the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter in Hamburg, Germany, and the Indian Institute of Technology in Bombay have explained how these processes can be sped up through the use of light waves and defected solid materials.

Light waves perform several hundred trillion oscillations per second. Hence, it is natural to envision employing light oscillations to drive the electronic...

Im Focus: Haben ein Auge für Farben: druckbare Lichtsensoren

Kameras, Lichtschranken und Bewegungsmelder verbindet eines: Sie arbeiten mit Lichtsensoren, die schon jetzt bei vielen Anwendungen nicht mehr wegzudenken sind. Zukünftig könnten diese Sensoren auch bei der Telekommunikation eine wichtige Rolle spielen, indem sie die Datenübertragung mittels Licht ermöglichen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) am InnovationLab in Heidelberg ist hier ein entscheidender Entwicklungsschritt gelungen: druckbare Lichtsensoren, die Farben sehen können. Die Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt in der Zeitschrift Advanced Materials (DOI: 10.1002/adma.201908258).

Neue Technologien werden die Nachfrage nach optischen Sensoren für eine Vielzahl von Anwendungen erhöhen, darunter auch die Kommunikation mithilfe von...

Im Focus: Einblicke in die Rolle von Materialdefekten bei der spin-abhängigen Petahertzelektronik

Die Betriebsgeschwindigkeit von Halbleitern in elektronischen und optoelektronischen Geräten ist auf mehrere Gigahertz (eine Milliarde Oszillationen pro Sekunde) beschränkt. Die Rechengeschwindigkeit von modernen Computern trifft dadurch auf eine Grenze. Forscher am MPSD und dem Indian Institute of Technology in Bombay (IIT) haben nun untersucht, wie diese Grenze mithilfe von Lichtwellen und Festkörperstrukturen mit Defekten erhöht werden könnte, um noch größere Rechenleistungen zu erreichen.

Lichtwellen schwingen mehrere hundert Trillionen Mal pro Sekunde und haben das Potential, die Bewegung von Elektronen zu steuern. Im Gegensatz zu...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020

21.02.2020 | Veranstaltungen

Gemeinsam auf kleinem Raum - Mikrowohnen

19.02.2020 | Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage am 14. und 15. März 2020: „Mach es einfach!“

12.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Globale Datenbank für Karstquellenabflüsse

21.02.2020 | Geowissenschaften

Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020

21.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Langlebige Fachwerkbrücken aus Stahl einfacher bemessen

21.02.2020 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics