Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Den Himmel auf die Erde holen

09.12.2011
AZUR SPACE Solar Power fertigt Solarzellen mit 40 Prozent Wirkungsgrad
Konzentratortechnologie (CPV) für den Zukunftspreis nominiert

Die AZUR SPACE Solar Power GmbH, Heilbronn, fertigt mit Weltraumtechnologie Solarzellen für terrestrische Konzentratoranwendungen (CPV), die 40 Prozent des Sonnenlichts in Strom umwandeln.

Diese Technologie ist in sonnenreichen Gegenden das wirtschaftlichste Verfahren, um Solarstrom zu gewinnen. Für ihre Entwicklung und Markteinführung wurde das Team bestehend aus Geschäftsführer Dr. Klaus-Dieter Rasch, Dr. Andreas Bett (Fraunhofer ISE) und Hansjörg Lerchenmüller (Soitec Solar) für den Deutschen Zukunftspreis nominiert. Bundespräsident Wulff gibt am 14. Dezember bekannt, welches der insgesamt drei Teams den Preis erhält.

»Während die Hersteller von Silizium-Photovoltaikmodulen das technologische Entwicklungspotenzial weitgehend ausgeschöpft haben und sich immer mehr dem Kostendruck asiatischer Billiganbieter beugen müssen, ist das Potenzial der Konzentratortechnologie noch lange nicht ausgeschöpft«, so Dr. Klaus-Dieter Rasch, Geschäftsführer der AZUR SPACE Solar Power GmbH. Basierend auf einer Produktionserfahrung von 1.000 MW Solarzellenäquivalenten (Raumfahrt und CPV) erreichen die AZUR SPACE Dreifachsolarzellen aus Galliumarsenid schon heute 40 Prozent Wirkungsgrad unter Konzentration. Die Serienfertigung einer neuen Generation von Solarzellen aus Galliumarsenid mit Wirkungsgraden im Bereich von 44 bis 45 Prozent ist für Anfang 2014 geplant.

Die drei Schichten der aktuellen Solarzelle wandeln unterschiedliche Bereiche der Solarstrahlung um. Sie nutzen das Sonnenspektrum insgesamt viel besser aus als eine herkömmliche Siliziumsolarzelle. Das besondere Know-how der AZUR SPACE Solar Power liegt in den Tunneldioden. Sie verbinden die drei Schichten so, dass ohne Übergangsverluste eine einzige Solarzelle mit zwei elektrischen Anschlüssen entsteht.

Neben der Verwendung als Weltraumsolarzellen für Satelliten gewinnt die Adaption für terrestrische Konzentrator-Photovoltaik immer mehr an Bedeutung. Das große Wachstum in diesem Bereich hat AZUR SPACE auch 2011 eine zweistellige Steigerung des Umsatzes beschert, der in diesem Jahr erstmals 40 Millionen Euro überschreitet. Der Auftragsbestand an Konzentratorsolarzellen für 2012 liegt bereits heute über der Gesamtliefermenge des aktuellen Geschäftsjahres.

AZUR SPACE hat in den letzten Jahren im zweistelligen Millionenbereich in die Solarzellenproduktion investiert und zahlreiche neue Arbeitplätze am Standort Heilbronn geschaffen. Die Jahreskapazität beträgt 250 Megawatt. In einem modularen Ausbaukonzept sollen in den nächsten Jahren weitere 50 Millionen Euro investiert, die Kapazität zunächst verdoppelt und dann verdreifacht werden.

Über AZUR SPACE
AZUR SPACE Solar Power GmbH, Heilbronn, ist ein europäischer Marktführer und global agierendes Unternehmen für Entwicklung und Produktion von Hochleistungssolarzellen für Raumfahrt und terrestrische CPV Anwendungen. Seit mehr als 40 Jahren ist AZUR SPACE auf dem Gebiet der Raumfahrtsolarzellen tätig und hat für über 400 Satelliten erfolgreich Solarzellen geliefert. Momentan ist AZUR SPACE dabei, die modernste Solarzellentechnologie wieder vom Weltraum auf die Erde zurückzubringen. Mit Materialien und Strukturen, die ursprünglich entwickelt wurden, um Telekommunikations- und Erdbeobachtungssatelliten für Wissenschaft, Aufklärung oder Navigation mit Strom zu versorgen, zeigen die AZUR SPACE Solarzellen ihre Leistungsfähigkeit auch im terrestrischen Bereich.
Ansprechpartner Pressearbeit:
PR-Agentur Solar Consulting GmbH, Axel Vartmann,
Solar Info Center, 79110 Freiburg,
Tel. +49 761 380968-23, Fax +49 761 380968-11,
vartmann@solar-consulting.de, www.solar-consulting.de
Ansprechpartnerin für das Unternehmen:
AZUR SPACE Solar Power GmbH
Cornelia Senghaas, Assistentin Geschäftsführung
Telefon +49 7131 67-2994
cornelia.senghaas@azurspace.com, www.azurspace.com

Axel Vartmann | Solar Consulting GmbH
Weitere Informationen:
http://www.azurspace.com
http://www.deutscher-zukunftspreis.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bielefelder Roboter gewinnt Weltmeisterschaft in Kanada
25.06.2018 | Universität Bielefeld

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics