Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Haensel AMS und Universität Amsterdam starten Innovationswettbewerb für Dynamic Pricing

21.03.2019

#Mathrocks, Wenn Industrie und Wissenschaft zusammenkommen

Die Wissenschaftsdisziplin Mathematik hat viele Gesichter. Was für die einen trockene Materie ist, bringt andere zum Schwärmen und die Unermüdlichen erstellen am liebsten 24 Stunden lang Szenarien und programmieren.



Wie wäre es also, sich der Disziplin Mathematik mit einem frischem Blick zu nähern und die Ergebnisse in Algorithmen zu definieren, die in der Praxis in verschiedenen Marktsituationen umsetzbar sind?

Die Technologie- und Datenanalyse Firma Haensel AMS, Advanced Mathematical Solutions, (HAMS) mit Sitz in Berlin und New York, veranstaltet aus diesem Grund zusammen mit der Universität Amsterdam, Fachbereich Mathematik unter Leitung von Prof. Arnoud den Boer, einen Dynamic Pricing Wettbewerb.

Das Ziel ist es, durch den Wettbewerbsansatz zahlreiche Fachleute aus Wissenschaft und Industrie aus den verschiedensten Bereichen zusammenzubringen, um ihre Preisstrategien und Algorithmen in verschiedenen Marktsituationen einen Monat lang miteinander konkurrieren zu lassen.

In der Praxis gibt es zahlreiche interessante Fragestellungen zum Mythos Angebot und Nachfrage zu klären: Wie evaluieren und vergleichen Kunden Produktpreise, wann ändern sich Nachfrage- und Konsumverhalten und mit welchen Strategien haben Anbieter und Reseller einen tatsächlichen Wettbewerbsvorteil?

Vor allem jedoch: können Pricingstrategien in verschiedenen Branchen wie E-Commerce, Touristik (z.B. bei Airlines und Hotellerie) oder im Handel zielgerichtet miteinander verglichen werden? Wer setzt sich mit den eigens dafür entwickelten Algorithmen und der besten Performance durch?

Die Wettbewerberteams starten am 1. Mai 2019, danach laufen die entwickelten Anwendungen 19 Tage lang im Trainings- und Simulationsprozess, in der Regel können also täglich situationsabhängige und verbesserte Codes eingestellt werden, bis am 20. Mai 2019 um 24 Uhr der Wettbewerb in die finale Phase geht.

Danach wird das Gewinnerteam für jedes der drei Szenarien von der Jury ausgewählt.

Alle Informationen zum Wettbewerb sind auf der Dynamic Pricing Competition Website zu erhalten. Interessenten und Teilnehmer können sich ab sofort unter https://dynamic-pricing-competition.com anmelden.          

„Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb. Die Gewinner erwarten Preisgelder für jede der drei Branche und Szenarien sowie öffentlichkeitswirksame Aktionen in den Niederlanden und der D/A/CH Region. Außerdem werden die interessantesten Ergebnisse und Forschungsansätze der Challenge 2019 in verschiedenen wissenschaftlichen Publikationen ausgewertet “, so Dr. Alwin Haensel, Gründer und CEO der  HAMS GmbH und HAMS Inc.

Was verbirgt sich hinter Dynamic Pricing?

Das wichtigste Werkzeug zur Optimierung des Absatzes ist der Preis. Dynamic Pricing gilt dabei als Erfolgsfaktor. Allerdings müssen hier verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, die Preise für Produkte oder Dienstleistungen permanent der jeweils vorherrschenden Marktsituation angepasst werden. Diese Preisanpassung erfolgt häufig maschinell und anhand definierter Algorithmen. Dabei werden Faktoren wie Wettbewerbspreise, konkrete Angebot-/Nachfragesituation sowie externe Faktoren (Region, Tagesverlauf, Feiertage, Demografie, genutzte Devices, Wettersituationen u.v.m.) mit einbezogen. Diese Form des dynamischen Preismanagement wird vor allem in Branchen wie der Hotellerie, bei Airlines und Reiseveranstaltern oder  im E-Commerce zielgerichtet eingesetzt. Um nicht nur auf den Spontankäufer zu setzen, wird es immer wichtiger auch den strategisch planenden Kunden zu verstehen und entsprechende Preisstrategien zu entwickeln.

 

Über die Haensel AMS GmbH

Haensel AMS (Advanced Mathematical Solutions) wurde 2014 von Dr. Alwin Haensel gegründet. Das Unternehmen ist an den Standorten in Deutschland (Berlin) und in den USA (New York) für internationale Firmenkunden tätig. Die  Technologie- und Datenanalyticsboutique erstellt innovative und preisgekrönte Machine Learning und Big Data- Lösungen, vor allem im Bereich Attribution, Customer Journey Analytics und Pricing, für verschiedene Branchen, darunter Handel/E-Commerce, Touristik, Finance oder Logistik/Automotive. Das Team von Haensel AMS steht für Spitzentechnologie, Begeisterung für mathematische Modelle sowie die  Entwicklung von Algorithmen und Technologien, die Unternehmen darin unterstützt, ihre Geschäftsmodelle rund um Digitalisierungsthemen und Analyseprozess zu erweitern und damit erfolgreich die Kernmärkte zu adressieren.

Weitere Infos unter www.haensel-ams.com

Social Kanäle: LinkedIn, YouTube, #mathrocks 

Presseteam | Haensel AMS GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wie ein infizierter Knochen besser heilt
16.10.2019 | Klinikum der Ruhr-Universität Bochum - Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH

nachricht Sensorschleuse Argus von dormakaba mit ICONIC Award 2019 ausgezeichnet
15.10.2019 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Strom aus Meereswellen – Prototyp läuft in Nordsee

21.10.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wenn Zellen zu Kannibalen werden

21.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Neue Impulse für die Energiewende – Power2X startet in die zweite Projektphase

21.10.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics