Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraport AG und Lear Corporation GmbH gewinnen TOPIT Quality Award 2010

16.02.2010
Die Betreibergesellschaft des Frankfurter Flughafens Fraport AG und der Automobilzulieferer Lear Corporation GmbH sind die Gewinner des TOPIT Quality Award 2010, mit dem der Konferenz-Veranstalter IIR die erfolgreichsten Qualitätsmanagementprojekte eines Jahres auszeichnet.
Das „prozessorientierte integrierte Managementsystem der Fraport AG“ und das „Wackerdorf Ausschuss Kontroll-System (WAKS)“ der Lear Corporation GmbH überzeugte die Jury des TOPIT Award durch die jeweilige Evidenz des Vorgehens mittels der jeweiligen Projektmanagement-Methodik.

Das Konzept der Fraport AG zeichnete sich zudem durch seine Übertragbarkeit auf andere Geschäftsbereiche und Branchen aus. Die Jury urteilte in ihrer Preisbegründung für die Fraport AG: „Das beste Qualitätsmanagement-Projekt zur Implementierung einer rechtsfesten, nachhaltigen Prozessorganisation und -kultur sowie das beste Qualitätssicherungs-Projekt zur Steigerung der Effizienz und Effektivität in den Produktabläufen“.

Die Firma Lear Corporation GmbH erzielte mit ihrem erfolgreich eingesetzten, prozessorientierten System „WAKS“ eine Reduzierung der Ausschuss- und Bearbeitungskosten von rund 60 Prozent. Die fehlerhaften Einzelteile werden durch eine eindeutig mit den Lieferanten festgelegte Fehlercodierung spezifisch per System erfasst und dient über Analysen, Aktionspläne und Kostenbelastungen der O-Fehler Zielverfolgung.

Gesteigerte Kundenzufriedenheit und Produktqualität

„Beide Siegerprojekte zeichnen sich stärker als die weiteren Mitwerber um den TOPIT Quality Award durch ein konsequent systematisches Vorgehen aus und wirken nachhaltig auf die Steigerung der Kundenzufrieden und der Qualität“, waren sich die vier Qualitätsexperten der TOPIT-Jury einig. „Beide Projekte wurden effizient umgesetzt – ohne im richtigen Moment den notwendigen Pragmatismus zu vergessen“, betonten Prof. Dr. André M. Schmutte (Hochschule für angewandtes Management, Erding), Bernd von Regius (Ford Werke), Thomas Kupka (Vaillant Group) und Dr. Heinz-Josef Heinrichs (Nemak Europe). „Dieses Jahr sind zwei Projekte mit unterschiedlichen Ansätzen ausgewählt worden“, erläuterte Jury-Mitglied Schmutte weiter. Das eine sei ein klassisches, aber professionelles und mit Erfolg implementiertes Projekt auf der Produkt- und Prozessebene. Das andere Konzept bewege sich auf der Unternehmensebene und ziele damit auf die „Unternehmensqualität“.

Die Fraport AG zielt mit ihrem nun ausgezeichneten Managementsystem auf die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung einer rechtssicheren, prozessorientierten und optimierten Organisation und will zufallsgesteuerte Entscheidungsprozesse reduzieren und damit den nachhaltigen Unternehmenserfolg sichern.

Das Qualitätsprojekt der Lear Corporation wurde unter anderem mit dem Ziel implementiert, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, eine Bestandssicherheit im Ausschusslager zu garantieren sowie Verwaltungsaufwand und Lieferantenmeetings zu reduzieren.

Weitere Informationen zum TOPIT Quality Award 2010 und die Möglichkeiten zur Bewerbung für den TOPIT 2011 finden Sie unter:
www.qualitaet-konferenz.de/?pr

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
IIR – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | IIR
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/presse/topit2010

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ein Roboter, der Schienenbrüche erkennt: Auszeichnung für Projekt „Railcheck“
12.10.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Jenaer Forscherteam für 
Diagnose-Ansatz bei Krebs-Operationen für Preis nominiert
09.10.2018 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics