Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Franklin Medaille für Gerhard Sessler - Erfinder des Elektret-Mikrofons erhält hohe Auszeichnung

15.04.2010
Für seine Entwicklungen und Patente, darunter das bahnbrechende Elektret-Mikrofon, wird Professor Dr. Gerhard M. Sessler mit der Benjamin Franklin Medaille für Elektrotechnik ausgezeichnet.

Gerhard M. Sessler, emeritierter Professor am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Darmstadt, erhält die Auszeichnung am Donnerstag, den 29. April 2010, vom Franklin Institute in Philadelphia. Zeitgleich wird auch Dr. James E. West, der Mit-Erfinder des Elektret-Mikrofons, mit der Benjamin Franklin Medaille 2010 im Bereich Elektrotechnik ausgezeichnet.

Gerhard Sessler, 1931 in Rosenfeld (Württemberg) geboren, studierte Physik in Freiburg, München und Göttingen. Dort erwarb er 1957 sein Diplom und promovierte 1959. Nach seiner Promotion wechselte er zu den Bell Laboratories in den USA, wo er von 1959 bis 1975 forschte. Dort entwickelte er gemeinsam mit Dr. James E. West im Jahre 1962 das Elektret-Mikrofon. Es ist heute mit 80 bis 90 Prozent aller weltweit hergestellten Mikrofone weit verbreitet. Elektret-Mikrofone sind leistungsstark, klein und billig. Sie werden deshalb in großer Stückzahl (über zwei Milliarden pro Jahr) hergestellt und finden Anwendung in Hörgeräten, Telefonen, Videokameras sowie Rundfunk- und Fernseh-Mikrofonen.

Elektret-Mikrofone sind Kondensator-Mikrofone. Sie bestehen aus einer dünnen, metallisierten Membran, welche vor einer festen Gegenelektrode angebracht ist. Beim konventionellen Kondensator-Mikrofon wird der aus Membran und Gegenelektrode bestehende Kondensator mit einer Gleichspannung polarisiert. Dadurch entsteht bei Bewegung der Membran durch eine Schallwelle eine Ausgangsspannung, die proportional zum Schalldruck ist. Das Mikrofon verwandelt also Schall in ein elektrisches Signal. Beim Elektret-Mikrofon wird die Gleichspannung durch eine permanente Aufladung der Membran oder einer auf der Gegenelektrode sitzenden Kunststoffschicht ersetzt. Als Elektret-Schichten eignen sich besonders Fluorocarbon-Polymere, welche die eingebrachten elektrischen Ladungen über Jahrzehnte speichern und damit dem Elektret-Mikrofon eine große Lebensdauer verleihen.

1975 wurde Gerhard Sessler an die - damals noch - Technische Hochschule Darmstadt auf die Professur Elektroakustik berufen. Sessler und seine Mitarbeiter entwickelten in den 1980er Jahren das erste Silizium-Kondensator-Mikrofon, eine höchst innovative Technologie, die die Produktion von tausenden von Kleinst-Mikrofonen auf einer einzigen Silizium-Scheibe ermöglicht. Silizium-Mikrofone werden heute ca. 400 Millionen Mal pro Jahr verkauft und vor allem in Mobiltelefonen eingesetzt.

Prof. Sessler ist Träger zahlreicher Auszeichnungen wie die George R. Stibitz Trophy 1993, die Helmholtz-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Akustik 1993, die silberne Helmholtz-Rayleigh-Medaille der Acoustical Society of America 1997, den Technologiepreis der Eduard-Rhein-Stiftung 2007 und den VDE-Ehrenring des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik 2008. 1999 wurde Sessler in die National Inventors Hall of Fame der USA aufgenommen. Sessler ist außerdem Ehrendoktor der Weißrussischen Akademie der Wissenschaften, Korrespondierendes Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und außerordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech).

Das 1824 gegründete Franklin Institut ist nach Benjamin Franklin, einem der Gründerväter der USA benannt und widmet sich der Wissenschaftsvermittlung. Bereits seit 1833 vergibt das Institut Preise an herausragenden Forscherpersönlichkeiten. Zu den vom Franklin Institute ausgezeichneten Persönlichkeiten gehören Bell, Pierre und Marie Curie, Diesel, Edison, Bohr, Planck, Einstein und Hawking. Seit 1998 werden die Benjamin Franklin Medaillen verliehen. Jedes Jahr werden Preisträger aus verschiedenen Disziplinen, wie Chemie, Computerwissenschaften, Geowissenschaften, Lebenswissenschaften und Physik ausgewählt. 2010 findet die Verleihung dieser hochrangigen Auszeichnungen am 29. April vor über 800 ausgewählten Gästen im Benjamin Franklin National Memorial in Philadelphia, USA, statt.

Weitere Informationen
Prof. Dr. Gerhard M. Sessler, E-Mail: sessler@nt.tu-darmstadt.de, Telefon: 06151 16-2869

MI-Nr. az 13/2010, map

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-darmstadt.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Das Stromnetz fit für E-Mobilität machen
21.10.2019 | Universität Passau

nachricht Wie ein infizierter Knochen besser heilt
16.10.2019 | Klinikum der Ruhr-Universität Bochum - Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Das Stromnetz fit für E-Mobilität machen

21.10.2019 | Förderungen Preise

Kompakt, effizient, robust und zuverlässig: FBH-Entwicklungen für den Weltraum

21.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics