Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flugzeuge der Zukunft: HAW-Studierende organisieren internationalen Wettbewerb

12.10.2016

Internationale Studierende präsentieren am 15. Oktober in Teams auf dem Flugplatz Stade ihre Konzepte für das Fliegen der Zukunft. In einem Wettbewerb führen sie ihre eigens dafür konstruierten, flugfähigen Modelle vor. Zum Flugtag sind Medienvertreter/innen herzlich eingeladen.

Es ist eine Premiere: Am 15. Oktober 2016 findet auf dem Flugplatz Agathenburg/Stade erstmals die "New Flying Competition" statt. Sechs studentische Teams aus Europa, der Türkei und China reisen zu diesem Wettbewerb an, um ihr selbstentwickeltes Flugzeug der Zukunft im flugfähigen Modellmaßstab vorzustellen.


Testflug mit selbstkonstruiertem Flugmodell

Verein Neues Fliegen/HAW Hamburg

Die HAW Hamburg schickt ihr Team "HAWings" an den Start. Vor einer Fachjury mit Experten/innen gilt es, das Flugmodell in einer Flugpräsentation vorzustellen. Doch es geht nicht nur um den Austausch von innovativen Modellideen. Auch der interkulturelle Austausch von Erfahrungen und Kontakten mit den internationalen Teams ist Ziel des Wettbewerbs.

Am Sonnabend, den 15. Oktober 2016, sind Medienvertreter/innen herzlich eingeladen,
ab 11:30 Uhr die Wettbewerbsflüge auf dem Flugplatz Agathenburg/Stade zu verfolgen.
Achtung Ausweichtermin: Bei schlechtem Wetter finden die Flüge
am Sonntag, den 16. Oktober, ab 11:30 Uhr statt.
Medienvertreter/innen akkreditieren sich bitte bei: presse@haw-hamburg.de

Die Jury setzt sich aus hochkarätigen Luftfahrtexperten/innen der Airbus Operations GmbH, der Lufthansa Technik AG, Hamburg Aviation sowie dem Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) zusammen. Darüber hinaus konnte die Fachexpertise von Frank Heitmann, prämierter Modellflugexperte und Showpilot, gewonnen werden. Initiiert wird der Flugwettbewerb vom Verein „Neues Fliegen“, ins Leben gerufen von Studierenden der HAW Hamburg.

Infos zum Wettbewerb: www.newflyingcompetition.com

Hintergrund: Bereits 2011 hatten Studierende der HAW mit dem Flugzeugmodell AC20.30 einen Blick in die Zukunft des Passagierfliegens gewagt. Aus dieser Projektarbeit entstand die Idee, in einem internationalen wissenschaftlichen Wettbewerb verschiedene Flugmodelle von Studenten gegeneinander antreten zu lassen.

Gesponsert wird die „New Flying Competition“ von Airbus Group als Prime Sponsor sowie der Lufthansa Technik AG, dem Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) und von Hamburg Aviation.

Kontakt:
Fakultät Technik und Informatik
Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
Prof. Dr.-Ing. Detlef Schulze, Mentor Neues Fliegen e.V.
Tel.: 040.428 75-7882
detlef.schulze@haw-hamburg.de

Weitere Informationen:

http://www.newflyingcompetition.com
http://www.haw-hamburg.de
http://www.hamburg-aviation.de/de/presse/news/article/meldung/internationale-uni...

Dr. Katharina Jeorgakopulos | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Airbus Fahrzeugtechnik Flying Luftfahrtforschung ZAL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert neun neue Forschungsgruppen und eine Klinische Forschungsgruppe
07.12.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Erfolg mit dem Schnelltest auf Malaria
04.12.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics