Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin

17.02.2017

Mit Blick auf die auslaufenden Förderungen mehrerer Bund-Länder-Programme bis 2020 haben führende SPD-Politikerinnen und Politiker Anfang dieser Woche den „Zukunftsvertrag für Wissenschaft und Forschung“ vorgelegt. Er enthält unter anderem auch eine Förderinitiative zur Profilbildung in der Hochschulmedizin.

Die SPD fordert in ihrem Papier unter anderem, durch ein Wettbewerbsverfahren zehn Medizinische Fakultäten auszuwählen, deren Profilierungskonzepte für den Zeitraum 2021 bis 2030 mit je zehn Millionen Euro jährlich gefördert werden.

„Die Umsetzung eines solchen Konzepts würde der medizinischen Forschung einen enormen Schub geben. Die ausgewählten Standorte könnten neue Spitzenkräfte anziehen und ihre exzellenten Strukturen ausbauen. Wir begrüßen daher diese Form der Exzellenzinitiative für die Hochschulmedizin nachdrücklich“, äußert sich Heyo K. Kroemer, Präsident des Medizinischen Fakultätentages (MFT).

Allerdings darf dabei nicht außer Acht gelassen werden, dass dies allein nicht die besondere Notwendigkeit des Aufbaus zentraler Forschungsinfrastrukturen für die biomedizinische Forschung auf nationaler Ebene lösen wird. Ein zusätzliches Programm hierfür wäre deshalb äußerst wünschenswert.

Der Zukunftsvertrag stellt außerdem die Lehrqualität an den Hochschulen in den Fokus und plädiert dafür, mit entsprechender Planungssicherheit vor allem auch den wissenschaftlichen Nachwuchs bestmöglich zu fördern. Angesichts einer anhaltenden Bildungsexpansion ist eine langfristig gesicherte Ausweitung der Finanzierungskonzepte für die Lehre an den Universitäten unabdingbar.

Konkret wird vorgeschlagen, für jeden Studierenden in der Humanmedizin pro Jahr 3.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Hinzu kämen noch einmal 1.000 Euro jährlich für jede abgelegte Abschlussprüfung. „In der Tat müssen die vorhandenen Studienplätze auskömmlich finanziert werden. Besonders für das Medizinstudium sind die Kosten naturgemäß hoch. Ein belastbares Finanzierungskonzept auch vor dem Hintergrund der geplanten Reform des Medizinstudiums ist unumgänglich“, betont MFT-Generalsekretär Frank Wissing.

Auch die CDU hat in ihrem Anfang dieses Jahres veröffentlichten „Leitbild für eine zukunftsfähige Hochschul- und Forschungslandschaft in Deutschland“ die grundsätzliche Stärkung der Hochschulmedizin gefordert. Damit haben beide Regierungsparteien die Hochschulmedizin kurz vor der Wahl auf der Agenda. Dies ist zu begrüßen, und es bleibt zu hoffen, dass auch die übrigen Parteien das Thema in ihre Programme aufnehmen. Entscheidend wird aber am Ende sein, was davon nach der Wahl tatsächlich umgesetzt wird.

Kontakt Deutsche Hochschulmedizin e.V.
Dr. Corinne M. Dölling, Alt-Moabit 96, 10559 Berlin,
Tel.: +49 (0) 30 6449 8559-16, Fax: +49 (0) 30 6449 8559-11
E-Mail: doelling@mft-online.de

Corinne M. Dölling | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.mft-online.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis für effizientere und langlebigere Wasserstoff-Elektrolysezellen
11.09.2019 | Hahn-Schickard

nachricht MaterialVital Preis 2019 für neuartige Hydrogel-Wundauflagen
05.09.2019 | Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Im Focus: Tomorrow´s coolants of choice

Scientists assess the potential of magnetic-cooling materials

Later during this century, around 2060, a paradigm shift in global energy consumption is expected: we will spend more energy for cooling than for heating....

Im Focus: The working of a molecular string phone

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Potsdam (both in Germany) and the University of Toronto (Canada) have pieced together a detailed time-lapse movie revealing all the major steps during the catalytic cycle of an enzyme. Surprisingly, the communication between the protein units is accomplished via a water-network akin to a string telephone. This communication is aligned with a ‘breathing’ motion, that is the expansion and contraction of the protein.

This time-lapse sequence of structures reveals dynamic motions as a fundamental element in the molecular foundations of biology.

Im Focus: Meilensteine auf dem Weg zur Atomkern-Uhr

Zwei Forschungsteams gelang es gleichzeitig, den lang gesuchten Kern-Übergang von Thorium zu messen, der extrem präzise Atomkern-Uhren ermöglicht. Die TU Wien ist an beiden beteiligt.

Wenn man die exakteste Uhr der Welt bauen möchte, braucht man einen Taktgeber, der sehr oft und extrem präzise tickt. In einer Atomuhr nutzt man dafür die...

Im Focus: Milestones on the Way to the Nuclear Clock

Two research teams have succeeded simultaneously in measuring the long-sought Thorium nuclear transition, which enables extremely precise nuclear clocks. TU Wien (Vienna) is part of both teams.

If you want to build the most accurate clock in the world, you need something that "ticks" very fast and extremely precise. In an atomic clock, electrons are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

Die Digitalisierung verändert die Medizin

13.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Probenhalter für die Proteinkristallographie

16.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Warum die Erdatmosphäre viel Sauerstoff enthält

16.09.2019 | Geowissenschaften

Wissenschaftler erforschen Produktentstehungsprozesse in neuem Innovationslabor

16.09.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics