Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eiichiro Komatsu und Kollegen erhalten Gruber Kosmologie-Preis 2012

21.06.2012
Wie die Gruber-Stiftung soeben bekannt gab, erhält Charles Bennett gemeinsam mit dem WMAP-Team den Kosmologie-Preis 2012 für die Vermessung des Universums.

Als Mitglied des WMAP-Teams und Erstautor der Artikel, die die kosmologische Interpretation der WMAP-Datensätze aus den ersten fünf bzw. sieben Jahren präsentierten, spielte der neue MPA-Direktor Eiichiro Komatsu eine wichtige Rolle beim Erfolg der WMAP-Mission. Der $500,000 dotierte Gruber Kosmologie-Preis geht damit zum dritten Mal an einen MPA-Wissenschaftler, nach Rashid Sunyaev 2003 und Simon White 2011.

WMAP ist eine Satellitenmission der NASA, die 2001 in eine Umlaufbahn um den zweiten Lagrange-Punkt des Erde-Sonne-Systems gestartet wurde. (Dieser Punkt befindet sich jenseits der Umlaufbahn des Mondes, von der Erde aus gesehen diametral entgegengesetzt zur Sonne.) Der WMAP-Satellit erstellte eine vollständige Himmelskarte der nahezu gleichförmigen kosmischen Hintergrundstrahlung (CMB vom englischen Cosmic Microwave Background) und lieferte so ein Bild der winzigen Temperaturschwankungen, die kleinste Dichteschwankungen widerspiegeln. Diese Strukturen sind in dem Zeitpunkt gesehen, zu dem das gesamte Universum nur 400,000 Jahre alt war, lange bevor sich irgendwelche Sterne oder Galaxien gebildet hatten.

Die neueste Analyse der WMAP-Daten ergab – in einer Veröffentlichung mit Komatsu als Erstautor - dass das Universum:

auf 1 Prozent genau 13,75 Milliarden Jahre alt ist;

aus 22,7 Prozent dunkler Materie, 72,8 Prozent dunkler Energie, und nur 4,6 Prozent „gewöhnlicher“ Materie besteht;

in der ersten Billionstel Billionstel Billionstel Sekunde seiner Existenz anscheinend eine „Inflationsphase“ durchlaufen hat, so wie es von vielen Theoretikern vorhergesagt wurde;

innerhalb von 0,6 Prozent eine flache Geometrie besitzt.

Diese Ergebnisse sind derart präzise, dass die WMAP-Version des Universums inzwischen allgemein als das kosmologische Standardmodell bekannt ist.

Charles Bennett war der wissenschaftliche Projektleiter der Mission und Eiichiro Komatsu war als Team-Mitglied insbesondere mit der physikalischen Deutung der beobachteten Strukturen beauftragt. Seit 2010 sammelt WMAP inzwischen keine Daten mehr, aber im Sommer 2009 wurde bereits eine Nachfolgemission gestartet: Der Planck-Satellit vermisst die Temperaturschwankungen des CMB mit noch höherer Genauigkeit als WMAP. Das Max-Planck-Institut für Astrophysik entwickelte wichtige Software-Komponenten für Planck und ist maßgeblich an der wissenschaftlichen Interpretation der Missionsdaten beteiligt.

Links:

Originalveröffentlichung:
Seven-Year Wilkinson Microwave Anisotropy Probe (WMAP) Observations: Cosmological Interpretation

Komatsu, E., et.al., 2011, ApJS, 192, 18

Kontakt:
Dr. Hannelore Hämmerle
Pressesprecherin
Max-Planck-Institut für Astrophysik, Garching
Tel. +49 89 30000-3980
E-mail: hhaemmerle@mpa-garching.mpg.de
Für mehr Informationen zum Gruber-Preis wenden Sie sich bitte an
A. Sarah Hreha
Tel: +1 (212) 247-8484.
E-mail: media@gruberprizes.org

Dr. Hannelore Hämmerle | Max-Planck-Institut
Weitere Informationen:
http://www.mpa-garching.mpg.de/mpa/institute/news_archives/news1206_gruber/news1206_gruber-de.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht ESJET-Drucktechnologie für großflächige Displays ausgezeichnet
11.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht BMBF fördert Innovationsraum NewFoodSystems
10.04.2019 | Max Rubner-Institut - Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics