Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitale Lösungen im Bauwesen ausgezeichnet

29.11.2016

Verleihung des BIM AWARD 2016 am Fraunhofer IAO

Um innovative Ansätze des Building Innovation Modeling (BIM) in der Planungs- und Bauwirtschaft zu würdigen, hat der BIM CLUSTER STUTTGART den BIM Award 2016 ausgelobt. Die Preisverleihung fand am 24. November 2016 im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung am Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart statt, Gastgeber war das Fraunhofer IAO.

Die Digitalisierung verändert momentan vielerorts Arbeitsweisen und -prozesse. Im Bauwesen sind die Potenziale von Vernetzung und digitalen Arbeitsmethoden besonders groß, da hier viele Beteiligte sehr komplexe Prozesse durchlaufen.

Das Zauberwort, mit dem künftig alles schneller, einfacher und wirtschaftlicher gehen wird, heißt BIM: Building Information Modeling (BIM) ist eine Arbeitsmethode, bei der digitale, objektorientierte Informationen von der Planung über die Bauausführung bis hin zum Betrieb eines Gebäudes oder eines Infrastrukturbaus eingesetzt werden.

Musterbeispiele für digitale Planungsprozesse

Mit dem BIM AWARD 2016 hat der BIM CLUSTER STUTTGART, eine Initiative von Architekten und Ingenieuren, einen Wettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte prämiert, die den Mehrwert und das Potenzial der BIM-Methode im digital basierten Kooperieren und Handeln aufzeigen – ob in Unternehmenskooperationen oder wissenschaftlichen Netzwerken. Die Siegerprojekte in der Übersicht:

1. Kategorie Forschung / Lehre Institut für Baubetriebslehre der Universität Stuttgart für das Modul »Bauprozessmanagement in der Praxis«
2. Kategorie Prozesse / Organisation BAM Deutschland AG, Stuttgart für den Neubau des Felix Platter Spital in Basel
3. Kategorie Besondere Projekte MATTHÄUS SCHMID GmbH & Co. KG, Baltringen bei Ulm für das neue Logistikgebäude Space 4.1 der Trumpf GmbH
4. Kategorie Besondere Projekte – Sonderpreis Werner Sobek Stuttgart AG für das National Museum Katar

Vor rund 150 Gäste und im Beisein der Staatssekretärin des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Katrin Schütz, konnten die siegreichen Einreichungen ausgezeichnet und in kurzen Vorträgen präsentiert werden. »Das Fraunhofer IAO erkennt die zentrale Stellung des Mittelstands im Bauwesen und beschäftigt sich deshalb im Besonderen mit der Einführung der Digitalisierung im Bauwesen vor diesem Hintergrund« erklärte die stellvertretende Institutsleiterin des Fraunhofer IAO, Prof. Anette Weisbecker, im Rahmen der Preisverleihung und ergänzte: »Die daraus entstehenden besonderen Anforderungen an Organisation und Technologie sind Schlüsselfaktor für den Erfolg dieses Wandels.« Ein Musterbeispiel dafür, wie die Gebäudeplanung unter Einbeziehung aller Beteiligten an einem zentralen, digitalen Gebäudemodell, dem »digitalen Zwilling« erfolgen kann, ist das »Zentrum für Virtuelles Engineering ZVE« des gastgebenden Fraunhofer IAO: In regelmäßigen virtuellen Baubegehungen wurden alle Planer stets zeitgleich über den Planungsstand transparent und »erlebbar« informiert.

Fraunhofer IAO unterstützt den digitalen Wandel beim BIM Award 2016

Aktuell lieg ein Schwerpunkt der Digitalisierung noch auf der Phase der Gebäudeplanung. Für die Zukunft liegen noch große Potenziale in der akuten Bauphase mithilfe automatisierbarer Möglichkeiten der Vorfertigung – ohne dabei den Unikatcharakter eines Bauwerks zu verlieren. Vor allem in der Nutzungsphase wird der digitale Gebäudezwilling Betriebsprozesse unterstützen und die Effizienz steigern. Für das Fraunhofer IAO ist dabei die Verknüpfung solcher digitaler Betriebsmodelle zu energieeffizienten, klimaneutralen und verkehrsoptimierten Lebensräumen in der Morgenstadt besonders relevant. Als Gastgeber des BIM Awards 2016 möchte das Institut daher ein Zeichen für die Unterstützung von Projekten setzen, die den Mehrwert und das Potenzial der BIM-Methode im digital basierten Kooperieren und Handeln aufzeigen.

Kontakt:
Dr. Stephan Wilhelm
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2240
stephan.wilhelm@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Arbeitswirtschaft BIM-Methode Bauwesen Digitalisierung Gebäudeplanung IAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirken Strahlen besser mit Gold?
16.01.2019 | Universität Duisburg-Essen

nachricht Stahlhart Energie und Rohstoffe sparen
07.01.2019 | Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

Heidelberger Forscher untersuchen einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde

Für einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde – die Holzbildung – sind sogenannte zweigesichtige Stammzellen verantwortlich: Sie bilden nicht nur...

Im Focus: Bifacial Stem Cells Produce Wood and Bast

Heidelberg researchers study one of the most important growth processes on Earth

So-called bifacial stem cells are responsible for one of the most critical growth processes on Earth – the formation of wood.

Im Focus: Energizing the immune system to eat cancer

Abramson Cancer Center study identifies method of priming macrophages to boost anti-tumor response

Immune cells called macrophages are supposed to serve and protect, but cancer has found ways to put them to sleep. Now researchers at the Abramson Cancer...

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Führende Röntgen- und Nanoforscher treffen sich in Hamburg

22.01.2019 | Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie tickt die rote Königin?

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Digitaler Denker: Argument-Suchmaschine hilft bei der Meinungsbildung

22.01.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics