Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI erneut mit Google Award ausgezeichnet

04.02.2011
Neues Projekt zur Interaktion mit Personen und Objekten in digitalen Videos erforscht neue Erlebniswelten für Computerspiele, Video-Portale und Werbung

Der Internetkonzern Google hat das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz erneut mit einem „Google Research Award“ ausgezeichnet. Der Forschungsbereich Augmented Vision am DFKI-Standort Kaiserslautern erhält 100.000 US-Dollar für ein Projekt zur Objektverfolgung in digitalen Videos.

Google fördert mit diesem Preis die Entwicklung neuer Softwarelösungen für die einfache Produktion und Administration von interaktiven digitalen Videos, die auf neuen Methoden zur Bildverarbeitung für die Objekterkennung und -verfolgung über längere Sequenzen eines Videos hinweg basieren.

Schon seit einiger Zeit setzt die Werbebranche verstärkt auf „Product Placement“, das Platzieren von Produkten innerhalb einer Filmszene, um Konsumenten Produktwerbung ohne eine Pause zu präsentieren. Der nächste Entwicklungsschritt nennt sich “Embedded Advertising”: Ein Objekt innerhalb einer Szene wird zum Werbeträger, Zuschauer können per Mausklick weitere Informationen zu Produkten abrufen.

Professor Didier Stricker, Wissenschaftlicher Direktor am DFKI und Leiter des Forschungsbereichs Augmented Vision erklärt die Funktionsweise eines Demonstrators, der die Anwendbarkeit dieser Technologie beweisen soll: „Objekte oder Personen in Filmen können markiert und mit relevanten Zusatzinformationen verlinkt werden, wie zum Beispiel der Computer eines Darstellers in einem Musikvideo. Schaut ein Benutzer sich diesen Clip an, kann er das Produkt anklicken und erhält weitere Informationen wie Hersteller, Modell, Preis oder technische Daten.“

„Ende 2011 wollen wir einen ersten Systemprototypen zur Demonstration dieser neuen Technologien vorstellen, der neue Einsatzmöglichkeiten für Anbieter von digitalen Videoinhalten, Werbetreibende aber auch für Entwickler von Computerspielen aufzeigen soll“, so Stricker weiter.

Am Forschungsbereich Augmented Vision werden innovative Lösungen in den Gebieten Computer Vision, Sensorinterpretation und -fusion, Menschzentrierte Visualisierung und Virtuelle und Erweiterte Realität erforscht und realisiert. Die Bandbreite reicht dabei von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklung spezifischer Prototypen für die Industrie und decken sowohl Software als auch Beratungsleistungen ab.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://av.dfki.de/
http://research.google.com/university/relations/research_awards.html
Kontakt:
Prof. Dr. Didier Stricker

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Trippstadter Straße122

67663 Kaiserslautern

Tel.: 0631 20575 3510

E-Mail: didier.stricker@dfki.de

DFKI-Pressekontakt Kaiserslautern:

Udo Urban


Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz


Trippstadter Straße 122


67663 Kaiserslautern


Tel.: 0631-20575-1700

E-mail: udo.urban@dfki.de

Reinhard Karger | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics