Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Weiterbildungspreis 2010 ruft zur Teilnahme auf

17.06.2010
Haus der Technik startet erneut Ausschreibung für zukunftsweisende Projekte aus dem Bereich der Weiterbildung

Das renommierte Haus der Technik unterstützt mit dem Deutschen Weiterbildungspreis 2010 bereits zum zweiten Mal besonderes Engagement im Bereich der Weiterbildung. Auch in diesem Jahr sind daher natürliche Personen, die in der Weiterbildung aktiv sind und innovative Konzepte in dieser zunehmend wichtigen Disziplin aufweisen können, zur Teilnahme aufgerufen.


Das Preisgeld für den Gewinner beläuft sich auf 10.000 Euro und die ausgezeichnete Arbeit wird im Rahmen einer Dokumentation einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die Teilnahmefrist endet am 20. Oktober 2010. Einreichungen werden ab sofort entgegen genommen.

Im Fokus des Deutschen Weiterbildungspreis stehen neuartige Konzepte und Projekte, aber auch Untersuchungen und Analysen mit wissenschaftlichem Anspruch rund um das Thema überbetriebliche Weiterbildung. Die eingereichten Projekte sollten nicht älter als zwei Jahre sein und entweder bereits umgesetzt worden oder in der Umsetzungsphase sein. Die Veröffentlichung eingereichter wissenschaftlicher Arbeiten darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen.

... mehr zu:
»Jury »Weiterbildungspreis

„Mit der Auslobung des Deutschen Weiterbildungspreises 2010 möchten wir an den großen Erfolg des letzten Jahres anknüpfen. Lebenslange Weiterbildung besitzt einen stetig steigenden Stellenwert für alle Berufs- und Wirtschafszweige – daher sind wir auf die Vielfalt der Bewerberprojekte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Technik gespannt. Wir freuen uns bereits jetzt auf die zahlreichen Konzepte der Einreicher“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Ulrich Brill, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Haus der Technik, das Initiator des Deutschen Weiterbildungspreis ist.

Als Sieger unter den fünf Finalisten der erstmaligen Ausschreibung im vergangenen Jahr ist Armin Hopp hervorgegangen, der für sein ortsunabhängiges und individuell gestaltbares Sprachlernprogramm „CLT Intensiv Plug&Learn“ durch den Jury-Vorsitzenden Alwin Fitting, Mitglied des Vorstandes der RWE AG, sowie den Schirmherrn Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe und stellvertretender Vorsitzender der Zukunftskommission der Landesregierung NRW, zum Preisträger gekürt worden ist.

Alle eingereichten Arbeiten werden von einer hochkarätig besetzten Jury bewertet. Die relevanten Bewertungskriterien sind dabei der Neuigkeitsgrad, die wirtschaftliche Relevanz, die Validität, das Wirkungspotenzial, die Praktikabilität sowie die branchenübergreifende Bedeutung. Der Sieger des Wettbewerbs erhält einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro. Seine Arbeit wird für alle Interessierten zugänglich gemacht. Zudem erhält der Gewinner eine Urkunde, die ihm in festlichem Rahmen überreicht wird.

Die Frist für Einreichungen zum Deutschen Weiterbildungspreis endet am 20. Oktober 2010. Der Deutsche Weiterbildungspreis wird jährlich vergeben. Die Jury, die sich aus unabhängigen Experten zusammensetzt, wird auf drei Jahre berufen. Ihr gehört der Preisstifter nicht an.

Ausführliche Informationen sowie Impressionen zur Preisvergabe des letzten Jahres, als auch Hinweise und Teilnahmeunterlagen zur aktuellen Ausschreibung finden sich unter: www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Weitere Informationen zum Weiterbildungsinstitut Haus der Technik finden sie unter: http://www.hdt-essen.de/

Pressekontakt:
Grayling Deutschland GmbH
Jan Leder, Thomas Hirtzel
T. +49 (0)211 – 96 485 41
F. +49 (0)211 – 96 485 45
E-Mail: jan.leder@grayling.com

Katja Obenlog | Grayling Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Weitere Berichte zu: Jury Weiterbildungspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovativ durch Forschung
22.07.2020 | time4you GmbH

nachricht Sicherheitsspezialist dormakaba mit dem Goldenen PROTECTOR Award ausgezeichnet
21.07.2020 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Im Focus: Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

Lastenräder sind »hipp« und ein Symbol für klimafreundliche Mobilität, tagtäglich begegnen wir ihnen. Straßen und Radwege müssen an diese neue Fahrzeugkategorie angepasst werden. Aber nicht nur die Infrastruktur kann optimiert werden, Lastenräder selbst bieten noch reichlich Potenzial. Im neu gestarteten Projekt »LastenLeichtBauFahrrad« (L-LBF) suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF zusätzliche Leichtbaupotenziale dieser urbanen Vehikel. Über die Fortschritte des Projekts informiert eine eigene Webseite unter www.lbf.fraunhofer.de/L-LBF 

Form und Design von Lastenfahrrädern variieren von schnittig schick bis kastig oder tonnig. Sie stellen das neue Statussymbol der »mittleren Generation« dar....

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Im Focus: Künstliche Intelligenz & Einzelzellgenomik: Neue Software sagt das Schicksal einer Zelle vorher

Die Erforschung der Zelldynamik ermöglicht einen tieferen Einblick in die Entstehung und Entwicklung von Zellen sowie ein besseres Verständnis von Krankheitsverläufen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) haben „scVelo“ entwickelt – eine auf maschinellem Lernen basierende Methode und Open-Source-Software, welche die Dynamik der Genaktivität in einzelnen Zellen prognostizieren kann. Damit können die Forscher den künftigen Zustand einzelner Zellen vorhersagen.

Herkömmliche Verfahren für die Einzelzellsequenzierung erlauben es, Erkenntnisse über Unterschiede und Funktionen auf zellulärer Ebene zu gewinnen - allerdings...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Job für Augenzellen

05.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Essigsäure steuert Immunzellen für eine präzise orchestrierte Abwehr

05.08.2020 | Medizin Gesundheit

Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

05.08.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics