Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bures: 1 Million Euro für "regionale Talente"

14.06.2012
"Wir wollen Kinder und Jugendliche in ganz Österreich für Forschung und Technologie begeistern", so Innovationsministerin Doris anlässlich der ersten Juryentscheidung aus dem BMVIT-Schwerpunkt "Talente regional".

Insgesamt wurden 35 Anträge mit einem Gesamtvolumen von 2,1 Millionen Euro eingereicht. Elf Projekte werden nun vom BMVIT mit rund 660.000 Euro gefördert. Bures stockt die Mittel nun auf 1 Million Euro auf, um bei der nächsten Ausschreibung im September dieses Jahres noch mehr Projekte fördern zu können.

"'Talente regional' bringt auf einzigartige Weise Kinder, Unternehmen und die Welt der Forschung zusammen", so Ministerin Bures. Es sei in jeder Hinsicht lohnend, das Interesse von Kindern an Naturwissenschaft und Technik zu unterstützten und zu fördern. In Hinblick auf die Berufs- und Studienwahl von Jugendlichen genauso wie mit Blick auf den Standort, weil Wirtschaft und Forschung auf kreativen Nachwuchs angewiesen sind.

Zwtl.: Forschung und Technologie erlebbar und begreifbar machen

"Wir wissen aus unserer Fördertätigkeit, dass Forschung nicht nur an Hochschulstandorten oder in Ballungszentren passiert. Deshalb ist es besonders wichtig, auch in den Regionen aktiv zu sein", sagt FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner und er betont, dass "man nicht früh genug beginnen kann, das Interesse für Forschung und Technik zu wecken". Mit "Talente regional" unterstützt das BMVIT über die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG gemeinsame Projekte von Bildungseinrichtungen wie Kindergärten und Schulen mit Partnern aus Forschung, Technik und Wirtschaft.

Zwtl.: Projekte in Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Tirol, Wien und der Steiermark starten

Die nun ausgewählten "Talente regional"-Projekte werden im kommenden Schuljahr in Kärnten, Oberösterreich, Niederösterreich, Tirol, Wien und der Steiermark starten. Im Rahmen dieser geförderten Projekte werden Kinder und Jugendliche selbst in die Rolle von ForscherInnen schlüpfen. Die Methodik ist dabei genau so vielfältig und bunt wie die Themen, die von Energieeinsparung über Krebsforschung bis zur Luftfahrttechnologie reichen. "Fly DOO - Up in the Air" nennt sich ein Projekt, das Kinder und Jugendliche für Luft- und Raumfahrt, aber auch für die am Projekt beteiligten Unternehmen begeistern soll. Inhalte spielerisch vermitteln und praktisches Arbeiten innerhalb und außerhalb der Schulen zu ermöglichen, sind dabei die Eckpunkte des Projekts, das vom RIC (Regionales Innovations Centrum) mit prominenten Partnern wie BRP-Powertrain GmbH & Co KG, dem Flughafen Linz und der FH Oberösterreich durchgeführt wird.

Weitere Details zum Talente-Schwerpunkt unter www.ffg.at/talente

Credit: S. Reich
Bild-Info: Abenteuer Forschung - Ministerin Bures und SchülerInnen der Regenbogen Volksschule Darwingasse.
Mag. Kerstin Hosa
Presse und Kommunikation
Kabinett Bundesministerin Doris Bures
Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie
Telefonnummer: 01 / 711 62 65 8116
Faxnummer: 01 / 711 62 65 6 8116
Stubenring 1
A-1011 Wien

Kerstin Hosa | BMVIT
Weitere Informationen:
http://www.bmvit.gv.at
http://www.ffg.at/talente

Weitere Berichte zu: BMVIT Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Steiermark

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics