Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF fördert Greifswalder Campus PlasmaMed mit weiteren 5,7 Mio. Euro

24.01.2011
INP Greifswald und Partner starten 2011 erfolgreich in die zweite Förderperiode
Der Greifswalder Campus PlasmaMed ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bewilligte, nach positiver Evaluierung, in der zweiten Förderperiode weitere 5,7 Mio. Euro.

Der vom INP Greifswald initiierte Campus PlasmaMed hatte 2008 seine Arbeit aufgenommen und erstmalig Kompetenzen in Sachen Plasmaphysik, Plasmatechnologie und Lebenswissenschaften, insbesondere Medizin, weiträumig, organisationsübergreifend und themenorientiert in Kooperation mit Hoch- und Fachschulen des Landes gebündelt.

In der zweiten Förderperiode sollen die bisher aufgezeigten und experimentell erforschten Möglichkeiten der direkten therapeutischen Anwendung von physikalischen Plasmen weiter fokussiert und in praktisch anwendbare Medizinprodukte und medizinische Behandlungsverfahren überführt werden. Die zweite Förderperiode erfolgt mit direkter Beteiligung der Industrie.

Im Zentrum der anwendungsorientierten Forschung des Campus PlasmaMed stehen direkte therapeutische Plasmaanwendungen auf den Gebieten Dermatologie, Zahnheilkunde, Innere Medizin, Chirurgie und Onkologie. Damit deckt der Verbund die gesamte Kette von der Konzeption der Plasmaquellen über deren Prüfung bis zur therapeutischen Anwendung ab. Diese Forschung wird durch das zweite sehr erfolgreiche Forschungsfeld der plasmagestützten Herstellung, Modifikation und Optimierung biofunktionaler Implantatoberflächen flankiert, wobei hier der Fokus auf Anwendungen in der Orthopädie, Zahnheilkunde, Urologie sowie Chirurgie liegt.

Die zweite Förderrunde läuft bis September 2013

Verbundpartner im Campus PlasmaMed:

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP Greifswald)
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Universität Rostock
Fachhochschule Stralsund
Forschungszentrum Wismar e.V.
Forschungsverbund Berlin e.V. (FBH)
Berliner Charité
Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Göttingen
Cinogy GmbH, Duderstadt

Liane Glawe | idw
Weitere Informationen:
http://www.inp-greifswald.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Smallest transistor worldwide switches current with a single atom in solid electrolyte

17.08.2018 | Physics and Astronomy

Robots as Tools and Partners in Rehabilitation

17.08.2018 | Information Technology

Climate Impact Research in Hannover: Small Plants against Large Waves

17.08.2018 | Life Sciences

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics