Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Initiative "Lasertechnologieintegration in die Fertigungstechnik (LiFt)" wurde in Berlin ausgezeichnet

14.09.2007
Initiative Lasertechnologieintegration in die Fertigungstechnik (LiFt) des Fraunhofer IWS als Sieger des Innovationswettbewerbes "Wirtschaft trifft Wissenschaft" geehrt

Gestern wurde in Berlin die Initiative "Lasertechnologieintegration in die Fertigungstechnik (LiFt)" im Rahmen des Wettbewerbs "Wirtschaft trifft Wissenschaft" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ausgezeichnet.

Im Rahmen des Innovationswettbewerbs "Wirtschaft trifft Wissenschaft" fördert das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) in seiner Eigenschaft als Beauftragter der Bundesregierung für die Angelegenheiten der neuen Länder neue Ansätze für einen verbesserten Transfer wissenschaftlicher und technischer Innovationen in wirtschaftlichen Anwendungen. Ziel des im Frühjahr 2007 ausgelobten Wettbewerbs ist es, das Potenzial von Forschungseinrichtungen noch stärker in gemeinsame Innovationsprozesse mit der Wirtschaft einzubringen (http://www.bmvbs.de/dokumente/-,302.983428/Artikel/dokument.htm).

Das Fraunhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) hat sich gemeinsam mit der Hochschule Mittweida und dem ITW e. V. Chemnitz (Institut für innovative Technologien) mit der Initiative Lasertechnologieintegration in die Fertigungstechnik (LiFt) an dem Wettbewerb beteiligt und wurde am heutigen 13. September 2007 in Berlin als eines der Siegervorhaben aus 157 eingereichten Anträgen ausgezeichnet.

Ziel der Initiative LiFt ist der Aufbau einer nachhaltig wirkenden Struktur zum Transfer der wissenschaftlich-technischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Laser-Materialbearbeitung in die moderne Fertigung. Im Mittelpunkt der Initiative steht die Zusammenführung der für die Laser-Materialbearbeitung bekannten Technologieentwickler Sachsens sowohl mit den Laserherstellern bzw. Maschinen- und Anlagenbauern als auch mit den Endnutzern in der Produktion. Durch die systematische Nutzung des Potentials der Laser-Materialbearbeitung zur Verkürzung von Prozessketten in der Produktion wird Maschinen- und Anlagenbauern vor allem aus dem sächsischen Raum die Möglichkeit gegeben, ihre Produkte mit einem neuen Alleinstellungsmerkmal technischen Höchststands auszustatten.

Eine besondere und eigenständige Bedeutung innerhalb der neuen Struktur LiFt erlangt der Technologietransfer, da die systematische Integration neuer Technologien in bestehende Fertigungsprozesse erhebliche Anstrengungen auf dem Gebiet der Wissensvermittlung zwischen den Endnutzern, den Technologieentwicklern und den Laser- und Anlagenherstellern erfordert. Mit Blick auf die Absicherung der nötigen Qualifikationen künftiger Maschinenbediener für Bearbeitungszentren mit Laserintegration soll zudem im Rahmen der Initiative LiFt ein berufsbegleitender Pilotkurs für Techniker entwickelt werden.

Auf der Basis von fundierten Marktanalysen und eines gezielten Technologietransfers können im Ergebnis der Initiative LiFt nachhaltig, flächendeckend und systematisch diejenigen kleinen und mittelständischen Unternehmen in Sachsen identifiziert werden, die mit der Integration der Lasertechnologie in die Fertigungstechnik einen Standortvorteil erzielen können. Darüber hinaus soll eine Struktur aufgebaut werden, die es den projektbeteiligten Technologieentwicklern ermöglicht, den vorrangig sächsischen Unternehmen dauerhaft den Zugang zur Laser-Materialbearbeitung auf breitester Basis zu sichern.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik Dresden
01277 Dresden, Winterbergstr. 28
Internet: http://www.iws.fraunhofer.de
Dr. Anja Techel
Telefon: (0351) 25 83 473
Telefax: (0351) 25 83 410
E-mail: anja.techel@iws.fraunhofer.de
Dr. Ralf Jäckel
Telefon: (0351) 25 83 444
Telefax: (0351) 25 83 300
E-mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de

Dr. Ralf Jaeckel | idw
Weitere Informationen:
http://www.iws.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Fertigungstechnik Lasertechnologieintegration Lift

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics