Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Design Innovation in Plastics Award 2007" in Großbritannien Ausgezeichnete Ideen rund um das Thema Sicherheit

18.07.2007
Im Wettbewerb um den "Design Innovation in Plastics Award 2007" in Großbritannien waren Studenten im Bereich Produkt- und Konstruktionsdesign aufgerufen, Ideen rund um das Thema Sicherheit zu entwickeln und mit Produkten von Bayer MaterialScience als wesentlichem Bestandteil umzusetzen.

Ein wichtiges Beurteilungskriterium neben innovativem Design war auch die Nachhaltigkeit in Bezug auf Umweltschutz und soziale Aspekte. 326 Studenten von 14 Universitäten und Hochschulen reichten eine Rekordzahl von 102 Ideen ein. Das Spektrum reichte vom Personenschutz über biometrische Zugangskontrollen, Identifizierungs- und Kommunikationssysteme, Körperschutz im Sport bis hin zu intelligenten Matratzen.

Sara Bellini, Absolventin des Central Saint Martins College of Art and Design, gewann den diesjährigen Wettbewerb mit einer neuen Idee zur Sicherung von Handtaschen. Ihre Erfindung besteht aus einer Saugkappe, die an der Handtasche befestigt ist und durch das Herunterdrücken eines Hebels aktiviert wird. Dadurch wird die Tasche sicher am Tisch oder Stuhl befestigt. Das Zubehörteil basiert auf dem Polycarbonat Makrolon® und dem thermoplastischen Polyurethan Desmopan® von Bayer MaterialScience. Für ihre Erfindung wurde Sara Bellini mit 1.000 britischen Pfund und einem Praktikum bei Bayer MaterialScience in Leverkusen ausgezeichnet. Weitere 500 britische Pfund stiftet das Unternehmen für das Central Saint Martins College of Art and Design.

Ein so genannter "Roof Angel" von Daniel Biddle, Universität Huddersfield, gewann den zweiten Preis. Das Warndreieck ist aus einem Polyurethan-RIM (Reaction Injection Molding) System gefertigt und kann mit Hilfe von Magneten auf dem Autodach befestigt werden. Die Verkabelung der LEDs sowie die Platine sind in einem flexiblen Kanal untergebracht, ein reflektierendes Klebeband gewährleistet gute Sichtbarkeit auch aus einiger Entfernung.

... mehr zu:
»Design

Mit seinem "Arm Cast" kam Carl Needham, Northumbria Universität, auf Platz drei. Die aus dem Polycarbonat-Blend Makroblend® und dem Polyurethan-Integralschaumsystem Bayflex® bestehende Armschiene ist wasserfest und atmungsaktiv. Außerdem ist sie viel leichter als ein Gipsverband und überdies umweltverträglicher, da sie wiederverwendet werden kann.

Drei weitere Studenten der Northumbria Universität wurden mit Sonderpreisen ausgezeichnet. Scott Hudson erhielt eine Auszeichnung für einen Vollgesichtsschutz mit schlagfestem Visier, Jez Jewkes bekam einen Preis für einen faltbaren und deshalb leicht transportablen Container zur Aufstellung in Gebäuden, Parkhäusern und bei Veranstaltungen, und Andrew Rudd wurde für eine Alarmeinheit zur Thrombosevorbeugung ausgezeichnet.

Martin Sixsmith, Senior Country Representative von Bayer MaterialScience für Großbritannien und Irland, der die Preise überreichte, zeigte sich

beeindruckt: "Die Entwicklungen bieten ein breites Spektrum von Ideen rund um das Thema Sicherheit. Die diesjährigen Einreichungen zeugen von hoher Qualität."

Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre vom Institute of Materials, Minerals and Mining organisiert und von Unternehmen wie Bayer MaterialScience, The Worshipful Company of Horners und anderen gesponsert. Die unabhängige Jury setzte sich diesmal aus Experten aus den Bereichen Produktdesign, Verbrechensvorbeugung, Sicherheit und Kunststoffe zusammen.

Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 10,2 Milliarden Euro im Jahr 2006 (fortzuführendes
Geschäft) gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von High-Tech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden.

Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2006 etwa 14.900 Mitarbeiter.

Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Hotline für Leseranfragen:
Fax: (0221) 9902-160

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayermaterialscience.de
http://www.k2007.bayermaterialscience.de

Weitere Berichte zu: Design

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics