Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei Millionen Euro für Super-ADAM und ALICE: BMBF fördert neue Instrumente für die Grundlagenforschung der RUB

22.06.2007
Synchrotron- und Röntgenstrahlen bringen Licht in Nanomagnetismus

ADAM und ALICE helfen Physikern der Ruhr-Universität bei der Untersuchung nanomagnetischer Phänomene: Mit Synchrotron- bzw. Röntgenstrahlung gehen die Forscher den magnetischen Materialeigenschaften auf den Grund. Für den Bau des Nachfolgers von ADAM (Advanced Diffractometer for the Analysis of Materials), den SUPER-ADAM am Institut Laue Langevin in Grenoble, und die Weiterentwicklung der Messkammer ALICE am Berliner Synchrotron BESSY hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) jetzt eine Förderung in Höhe von 1,86 Mio. Euro für drei Jahre bewilligt.

Umschalten von magnetischen Nanoschichten ergründen

ADAM ist schon seit rund zehn Jahren im Amt. Schnell nachdem die RUB-Forscher es in Betrieb genommen hatten, erwarb es sich den Ruf als eines der weltbesten Neutronenreflektometer, mit dem man ultradünne magnetische Schichten und Polymerschichten untersuchen kann. Forscher aus der ganzen Welt haben ADAM in der Vergangenheit genutzt. Aus den Experimenten sind weit über 120 Publikationen entstanden und mehr als 20 Doktorarbeiten hervorgegangen. "Trotz des international anerkannten Erfolges ist jetzt ein Neubau dringend nötig, um den Entwicklungen in den letzten Jahren und den zu erwartenden Herausforderungen der Zukunft Rechnung tragen zu können", so Prof. Dr. Hartmut Zabel (Lehrstuhl für Experimentalphysik IV der RUB). Die Forscher beantragten daher ein neues Neutronenreflektometer der nächsten Generation, welches das BMBF auch bewilligte. In den nächsten drei Jahren wird also ein neues SUPER-ADAM-Neutronenreflektometer am Institut Laue-Langevin aufgebaut werden, welches nach den modernsten Prinzipien konstruiert und den höchsten Anforderungen nach Intensität, Auflösung, und Empfindlichkeit genügen wird. Insbesondere sind damit Untersuchungen zum Umschaltverhalten von nanostrukturierten magnetischen Schichten geplant, die Anwendungen in der magnetischen Datenspeicherung haben.

... mehr zu:
»BMBF »RUB »Röntgenstrahl

ALICE: Einzelne Atome untersuchen

Anders als ADAM arbeitet ALICE am Berliner Synchrotron BESSY mit Synchrotronstrahlung. Dabei wird der niederenergetische und zirkular polarisierte Bereich von Röntgenstrahlung genutzt. Die vom Bochumer Team entwickelte Messkammer "ALICE" hilft magnetische Nanostrukturen untersuchen. "Im Unterschied zur Neutronenuntersuchung wird hier Wert auf das Verhalten einzelner Atome gelegt", erklärt Prof. Zabel. "Während Neutronen z.B. den Magnetismus einer Legierungsschicht insgesamt analysieren helfen, können die Röntgenstrahlen zwischen den verschiedenen Legierungselementen unterscheiden." In Zukunft wird diese Methode noch erheblich erweitert werden, um den Magnetismus mit einer Zeitauflösung im Nanosekundenbereich zu analysieren. Eine Nanosekunde ist die Zeit, die das Licht braucht um nur 30 cm zu durchlaufen. So schnell sind auch die magnetischen Momente in Nanostrukturen. Wenn die Momente aus ihrer ursprünglichen Lage ausgelenkt werden, dann fallen sie in wenigen Nanosekunden wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Diese Geschwindigkeit ist notwendig, um das Lesen und Schreiben von Daten auf Festplatten so schnell wie möglich machen zu können.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Hartmut Zabel, Lehrstuhl für Experimentalphysik / Festkörperphysik der Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, NB 4/125, Tel. 0234/32-23649, Fax: 0234/32-14173, E-Mail hartmut.zabel@rub.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Berichte zu: BMBF RUB Röntgenstrahl

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics