Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Acht deutsche Teams starten beim Shell Eco-marathon 2007

07.02.2007
Beim 23. Shell Eco-marathon vom 11.-13. Mai 2007 in Nogaro/Frankreich werden erstmals acht Teams aus Deutschland teilnehmen - doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Insgesamt meldeten sich 262 Teams von Universitäten und Fachhochschulen aus 20 Ländern für den Shell Eco-marathon an. Die Veranstaltung gibt ihnen die Gelegenheit, ihre Ideen von zukünftiger Mobilität und verantwortungsbewusstem Umgang mit Energie umzusetzen.

Mit einem Liter Kraftstoff die größtmögliche Entfernung zurücklegen und dabei so wenig Schadstoffe wie möglich ausstoßen, das ist der Grundgedanke des Shell Eco-marathons. Der derzeitige Rekord liegt bei 3.836 Kilometern mit nur einem Liter Benzin. Dies entspricht der Strecke von Berlin nach Moskau und retour oder einem Verbrauch von nur 0,026 Litern pro 100 km.

Jedes Jahr lädt das Energieunternehmen Shell junge Menschen ein, ihre Ideen von zukünftiger Mobilität und verantwortungsbewusstem Umgang mit Energie umzusetzen, in dem sie ein Fahrzeug entwerfen und konstruieren, das diesen Kriterien entspricht. In diesem Jahr gehen acht deutsche Teams in Nogaro an den Start, um die Energie-Effizienz ihrer Konstruktionen unter Wettbewerbsbedingungen unter Beweis zu stellen.

Hochschule Offenburg

... mehr zu:
»Brennstoffzelle

Das Team "Schluckspecht" ist seit 1998 regelmäßig beim Shell Eco-marathon vertreten. 2006 wurde das Team der Hochschule Offenburg Vierter in der Gesamtwertung; 2.614 km/Liter konnten mit einem neu entwickelten Wasserstoffantrieb erzielt werden. Für den Start im Mai werden u.a. der Radnabenmotor, die Ansteuerung der Brennstoffzelle und die Haube überarbeitet, um das Ergebnis weiter zu verbessern.

TU Chemnitz

Das Team "Fortis Saxonia" der TU Chemnitz ist zum dritten Mal dabei. Für ihre Leistung im vergangenen Jahr erhielt das Team die Auszeichnung "Sachsen-Asse" und wurde zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen. Das neue Fahrzeug "SAX2" wird wieder mit einer Brennstoffzelle angetrieben.

HS Merseburg/Burg Giebenstein

Das Team "Ecoemotion" der HS Merseburg feierte im Jahr 2006 sein Debüt beim Shell Eco-marathon. Auch in diesem Jahr wird das Fahrzeug zu großen Teilen aus recyclebaren Materialien wie Seide, Hanf, Balsaholz und Baumwolle gebaut. Durch die Erweiterung des Teams mit Industriedesignstudenten von Burg Giebenstein zielt "Ecoemotion" neben einem guten Kilometerergebnis auf Auszeichnungen für niedrigsten CO2-Ausstoss, Eco-Design und technische Innovation.

Gewerblich Technische Schulen Offenbach

Das "Samba-Speed-Team" aus Offenbach startete 2006 mit dem benzinbetriebenen Fahrzeug "One Drop Only" ebenfalls zum ersten Mal und belegte Platz 136. Für den diesjährigen Wettbewerb wird u.a. die Aerodynamik verbessert, das Fahrgestell gewichtsoptimiert und der Motor mit einer neuen freien Steuerung ausgestattet. Dadurch hoffen die Teilnehmer auf 700-1000km/Liter zu kommen.

Fachhochschule Trier

2007 wird das "eco-team trier" mit seinem Projekt "ProTRon" erstmals beim Shell Eco-marathon antreten. Als Antriebskonzept wählen die Trierer Studenten eine wasserstoffgespeiste Brennstoffzelle, die Karosserie wird aus Kohlefaser-Verbundstoffen konstruiert. Das Projekt ist langfristig angelegt und soll 2007 mit einer Platzierung unter den ersten Zehn starten.

FH Stralsund

Auch das "Nordic Eco Team Stralsund" startet 2007 zum ersten Mal beim Shell Eco-Marathon. Die Studenten des Fachbereichs Maschinenbau möchten ihre im Komplexlabor gesammelten Erfahrungen in die Entwicklung ihres Fahrzeugs einfließen lassen. Ihr "NE 07" wird mit Rapsmethylester betrieben, die Verkleidung aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt.

Oberstufenzentrum Neuruppin

Das Team "Ruppin-Jet" ist ebenfalls ein Neuling. 12 Berufsschüler arbeiten am "Ruppin-Jet", einem flachen Fahrzeug, das als Prototyp bereits 1998 entstand und mit Solarzellen betrieben wird. Mit dem dreirädrige Solarmobil und einer Leistung von 400 Watt wollen die Ostprignitzer nicht nur die Ziellinie sondern auch eine gute Platzierung erreichen.

Iselin-Schule Rosenfeld

Neu im Feld und gleichzeitig erster deutscher Starter in der UrbanConcept-Klasse ist das Team "Iselin Schule" aus Rosenfeld. Ihr Fahrzeug "Entenzwicker" wird von demselben Dieselmotor angetrieben, mit dem Teamleiter Klaus Wolter schon 1980 beim Shell-Kilometermarathon auf dem Hockenheimring teilnahm. Ziel des Teams ist, die 200km-Marke zu erreichen.

Die Bedeutung des Shell Eco-marathons ist u.a. an der wachsenden Zahl der Teilnehmer abzulesen. Gingen im Gründungsjahr 1985 gerade 25 Teams aus vier Ländern an den Start, so werden im Jahr 2007 262 Teams aus 20 Ländern erwartet, die untereinander die Sparweltmeister in den Energie-Kategorien Benzin, Diesel, Flüssiggas und alternative Energien wie Wasserstoff, Bio-Kraftstoffe und Solar ermitteln werden. Shell schüttet Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro aus und stellt Sonderpreise für verschiedene Wertungskategorien wie geringste CO2-Emission, Kommunikation, Sicherheit, technische Innovation, Design und Gastfreundlichkeit.

Informationen, Vorjahres-Impressionen und Regularien finden Sie im Internet unter www.shell.com/eco-marathon

Barbara Gamalski | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.shell.com/eco-marathon

Weitere Berichte zu: Brennstoffzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics