Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sehende Maschinen

31.01.2007
Ehrendoktor für französischen Informatik-Professor Dr. Oliver Faugeras

Für seine herausragenden wissenschaftlichen Beiträge zum „Maschinellen Sehen“ und seine zukunftsweisenden Forschungen auf diesem Gebiet durch Einbeziehen biologischer Erkenntnisse erhält Professor Dr. Olivier Faugeras, Forschungsdirektor des französischen Institut National de Recherche en Informatique et en Automatique (INRIA), die Ehrendoktorwürde der Fakultät für Informatik an der Universität Karlsruhe (TH). Die

Verleihung der Ehrendoktorwürde
findet am Montag, 5. Februar, 17 Uhr,
im Rahmen des Semesterkolloquiums
der Fakultät für Informatik
im Nachrichtentechnik-Hörsaal
der Universität Karlsruhe (TH)
(Gebäude 30.10, Engesserstraße 5)
statt.
Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen.

Faugeras gehört zu den weltweit führenden Forschern auf dem Gebiet der mathematischen Analyse und algorithmischen Auswertung von Bildern und Bildfolgen einschließlich deren Nutzung in technischen Anwendungen und in der medizinischen Grundlagenforschung. „Wir betrachten es als eine große Ehre, dass Professor Faugeras diesen Titel unserer Fakultät entgegen nehmen wird und sind uns sicher, dass wir von ihm auch in den nächsten Jahren wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung unseres institutsübergreifenden Forschungsbereichs Anthropomatik erhalten werden“, sagt Professor Dr. Roland Vollmar, Dekan der Fakultät für Informatik.

... mehr zu:
»INRIA

Wissenschaftler der Fakultät für Informatik und universitätsnaher Karlsruher Forschungsinstitutionen, wie des FZI oder des Fraunhofer-Instituts für Informations- und Datenverarbeitung (IITB), nutzen heute in ihren Forschungsvorhaben die Ergebnisse von Faugeras. Dieser begann bereits früh, seine Untersuchungen zur sichtgestützten Führung von Montage-Robotern und mobilen Robotern auf mathematisch fundierte Grundlagen zu stellen. Er trug maßgeblich zur Entwicklung von Selbstkalibrierungs-Lösungen bei, die heute beispielsweise unverzichtbar für das Funktionieren von Kameras auf mobilen Robotern sind.

Faugeras richtete sein wissenschaftliches Interesse nicht nur auf die technischen Anwendungen des maschinellen Sehens, sondern auch auf die Kombination neuerer Erkenntnisse der Hirnforschung mit denen des maschinellen Sehens. In Anerkennung seiner Beiträge zur Weiterentwicklung der Teildisziplin „Maschinelles Sehen“ (Computer Vision) wurde Faugeras 1998 zu einem Mitglied der L’Académie des sciences in Paris ernannt.

Zur Person Prof. Olivier D. Faugeras:

Olivier D. Faugeras wurde am 22.12.1949 in Paris geboren. Er besuchte die École Polytechnique, die er 1971 mit dem „Ingénieur“ abschloss. Anschließend studierte er bis 1973 an der École Nationale Supérieure des Télécommunications. Danach forschte er am Computer Science Department der Universität in Utah, das er mit dem PhD in Computer Science verließ. Von 1976 bis 1979 war am LABORIA verantwortlich für ein Projekt zur Bildverarbeitung und Bildauswertung. Von der Université Paris VI – Pierre et Marie Curie erhielt er 1979 den Grad des "Docteur d' État ès sciences". Danach wechselte er erneut in die USA um am Department of Electrical Engineering der University of Southern California in Los Angeles zu arbeiten. 1980 erhielt Faugeras einen Ruf an die Université Paris XI (Orsay) und gleichzeitig als Leiter eines Projekts im Fachgebiet Bildverarbeitung und -auswertung bei INRIA in Sophia Antipolis. Diesem Bereich blieb er seither treu und entwickelte sich zu einem weltbekannten Experten auf diesem Gebiet: 1981 wurde er „Ingénieur de Recherche“, bereits 1983 „Directeur de Recherche“ und 1989 stieg er zur höchsten bei INRIA zu vergebenden Position im Forschungsbereich auf, nämlich zum „Directeur de Recherche de 1ère classe“. Von 1996 bis 2001 war er zudem „Adjunct professor“ im Electrical Engineering and Computer Science Department des MIT.

Programm:

17 Uhr Verleihung der Ehrendoktorwürde an Professor Dr. Olivier Faugeras
Grußwort: Professor Dr. Horst Hippler, Rektor der Universität Karlsruhe (TH)
Laudatio: Professor Dr. Roland Vollmar, Dekan der Fakultät für Informatik
Festvortrag des Laureaten, Professor Dr. Olivier D. Faugeras:
“Computer Vision: From Concepts to Applications”
Empfang im Gastdozentenhaus
Weitere Informationen:
Silke Natzeck
Dekanat/Öffentlichkeitsarbeit, Fakultät für Informatik
Universität Karlsruhe (TH)
Telefon: 0721/608-8660, Fax.: 0721/69 77 60
E-Mail: natzeck@ira.uka.de

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | Universität Karlsruhe (TH)
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: INRIA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics