Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HFF-München-Absolvent Michael Dreher mit dem Deutschen Kurzfilmpreis in Gold ausgezeichnet

20.11.2006
In feierlichem Rahmen fand am 16.11.2006 die Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises und des Short Tigers 2006 in der HFF Potsdam-Babelsberg statt.

Es kostete Michael Dreher wohl einige Geduld bis der mit höchster Spannung erwartete Augenblick eintrat und die erlösenden Worte fielen: Der Deutsche Kurzfilmpreis in Gold geht in diesem Jahr an Michael Dreher für seinen Kurzspielfilm FAIR TRADE. Strahlend nahm der Autor, Regisseur und Produzent die LOLA aus den Händen von Kulturstaatsminister Bernd Neumann entgegen.

Die Hochschule für Fernsehen und Film München gratuliert ihrem Absolventen zu dem außerordentlichen Erfolg seines Abschlussfilms, der in der Abteilung Film und Fernsehspiel unter der Ägide von Professor Andreas Gruber entstand. FAIR TRADE wurde vor seiner offiziellen Premiere auf den Internationalen Hofer Filmtagen 2006 bereits mehrfach ausgezeichnet: Im Juli 2006 mit dem "Babelsberger Medienpreis" / Förderpreis für den besten Absolventenfilm und im August mit dem "First Steps Award 2006" / Preis für den besten Kurzfilm.

Vergangene Woche kam noch der "Audience Award" des Los Angeles International Film Festivals 2006 hinzu. Mit dem Preis für die "Beste Kamera" wurde Ian Blumers auf dem International Cinematographers Film Festival Manaki Brothers, Bitola/Macedonia ausgezeichnet und Wolfgang Weigl, verantwortlich für die Montage von FAIR TRADE, ist für den "BMW Group Förderpreis Schnitt" bei film plus nominiert.

... mehr zu:
»HFF

Mit nachdenklichen Worten verband Michael Dreher seine Danksagung bei der Verleihung des Kurzfilmpreises. Seine Freude über die Auszeichnung stehe schließlich in scharfem Kontrast zur Thematik des Films. Die grausige Geschichte eines Kinderhandels erzählt gleichzeitig auf nüchterne Weise von den "Handelsbeziehungen" zwischen den Industrienationen und der so genannten Dritten Welt. Dreher und seinem Team sind - mitgetragen von der zurückhaltenden Musik Philipp F. Kölmels - verstörend eindeutige Bilder gelungen für diese Beziehungen, vor denen wir gerne die Augen verschlössen. Judith Engel als Frau, die ein Baby kaufen will, und Barnaby Metschurat als ihr kühler Handelspartner verleihen den Figuren eine Atem beraubende, bedrückende Präsenz. Dass Michael Drehers Produktionsfirma Weltweit-Film neben der HFF München und FGV Schmidle FAIR TRADE in Koproduktion mit Kasbah-Film Tanger (Karim Debbagh) verwirklichen konnte, wertet der Filmemacher als Schritt auf dem Weg zu anderen, faireren Handelsformen.

FAIR TRADE wurde vom Förderverein der HFF München unterstützt, der FilmFernsehFonds Bayern ermöglichte die Herstellung der Kopie, damit FAIR TRADE auf den Internationalen Hofer Filmtagen 2006 aufgeführt werden konnte.

Kontakt:
micheldreher@gmx.de

oder:

Hochschule für Fernsehen und Film München
Presse / Öffentlichkeitsarbeit
Gabriele von Schlieffen
Frankenthaler Straße 23
81539 München
fon: 089-6 89 57 126
fax: 089-6 89 57 129
Email: presse@hff-muc.de

Gabriele von Schlieffen | HFF München
Weitere Informationen:
http://www.hff-muc.de

Weitere Berichte zu: HFF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bielefelder Roboter gewinnt Weltmeisterschaft in Kanada
25.06.2018 | Universität Bielefeld

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics