Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung des SaarLB-Wissenschaftspreises

23.10.2006
Presseinformation der Landesbank Saar (SaarLB)

Der SaarLB-Wissenschaftspreis - mit 25.000 € eine der am höchsten dotierten Auszeichnungen im Saarland - wurde von der SaarLB nunmehr zum siebten Male im Rahmen einer Feierstunde verliehen.

Preisträger des SaarLB-Wissenschaftspreises ist Prof. Dr. Heiko Zimmermann, der für eine wissenschaftliche Publikation, die sich mit der Behandlung der verbreiteten Krankheit Diabetes mellitus durch Implantation von Mikrokapseln beschäftigt, ausgezeichnet wurde.

Durch diese Implantation von Mikrokapseln werden im Körper Depots als Quelle für die erforderlichen vitalen Biomoleküle bereitgestellt. Dazu hat Prof. Dr. Zimmermann Depots entwickelt, die eine Isolation der in den Kapseln befindlichen Fremdzellen im Körper ermöglichen, möglichst lange Zeit den Abwehrreaktionen des Körpers widerstehen und bioverträglich sind.

... mehr zu:
»Kryobiophysik

Für die Umsetzung der Forschungsergebnisse von Prof. Dr. Zimmermann ist die Kryotechnologie, in der das Saarland weltweit eine Spitzenstellung einnimmt, ein wesentlicher Bestandteil. Sie gibt den Resultaten seiner Arbeit auch eine entsprechende wirtschaftliche Komponente.

Der Vorstandsvorsitzende der SaarLB, Dr. Max Häring, betonte, dass die Bank den Dialog zwischen Wissenschaft und Unternehmenspraxis fördern wolle. Man leiste damit einen Beitrag zur Stärkung des Saarlandes als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort. Außerdem werde damit unterstrichen, dass für die Bank als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut die Förderung der Region und ihrer Gesellschaft ein wichtiges Anliegen sei.

Die Bedeutung des Preises und des Zusammenwirkens von Wirtschaft und Wissenschaft fand ihren Ausdruck auch in dem Festvortrag von Prof. Dr. Bullinger, der bei der Preisverleihung zu dem Thema .Kunststück Innovation . Turbulente Zeiten brauchen kreative Köpfe. referierte. Die Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft wurde dabei besonders herausgestellt.

Prof. Dr. Günter Fuhr vom Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik . IBMT, St. Ingbert, würdigte in seiner Laudatio den Preisträger und dessen Forschungsarbeiten und wertete dies auch als Qualitätsbeweis für die hervorragende Forschung im Saarland.

Der SaarLB-Wissenschaftspreis wird auch im Jahre 2006 wieder ausgeschrieben werden. Die SaarLB und das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft hoffen auch dann wieder auf eine rege Teilnahme. Der Jury gehören unter anderem die Professoren Dr. Gersonde, Dr. Hartmann, Dr. Mestres, Dr. Pinkal, Dr. Wahlster und Warnking an. Die Arbeiten sind bis zum 31.12.2006 einzureichen.

Kontakt:
Prof. Dr. Heiko Zimmermann
Leiter der Abteilung "Kryobiophysik und Kryotechnologie"
am Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik (IBMT)
in St. Ingbert/Saarland und Junior-Professor mit dem Forschungsgebiet "Kryobiophysik und zelluläre Bioinformatik" an der Universität des Saarlandes Tel.: 06894/980-246 E-Mail: heiko.zimmermann@ibmt.fraunhofer.de

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Berichte zu: Kryobiophysik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Ausschreibung des Internationalen Forschungspreises 2020
12.07.2019 | Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

nachricht Innovation Award 2019 – 1. Platz l Roboter positioniert 5-Achs-Fräsmaschine – mobile Bearbeitung mit großer Reichweite
03.07.2019 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verdächtige Immunzellen der Multiplen Sklerose entlarvt

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics