Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung für Erkenntnisse des ernährungsbedingten Einflusses auf Brustkrebs

19.09.2006
Organon verleiht Forschungsstipendium für Projektarbeit im Gebiet Gynäkologie

Kann eine sojareiche Ernährung als Jugendliche das Krebsrisiko bei Frauen senken? Diese Frage stellt sich Dr. Petra Stute, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätsfrauenklinik Münster im Rahmen eines Forschungsprojektes und erhält dafür ein Stipendium der Firma Organon, ein führendes mittelständisches und weltweit tätiges Pharmaunternehmen.

Dr. Petra Stute ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätsfrauenklinik Münster. Sie beschäftigt sich im Rahmen ihrer Arbeit mit der Entwicklung des weiblichen Brustgewebes in Abhängigkeit von altersbedingten Entwicklungsstadien und dessen mögliche Beeinflussung durch externe Faktoren. Die Ernährung spielt dabei wahrscheinlich eine wichtige Rolle. Dr. Stute will den Einfluss einer sojahaltigen Ernährung, sprich sojareich oder sojafrei, während der Pubertät auf das Brustgewebe im Hinblick auf eine spätere Mammakarzinomprävention untersuchen.

Das diesjährige Forschungsstipendium des auch in Deutschland ansässigen biopharmazeutischen Unternehmens Organon wird anlässlich des vom 19. bis 22. September 2006 in Berlin stattfindenden Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe verliehen. Organon zeichnet damit herausragende Leistungen von jungen Wissenschaftlern aus. Das Pharmazieunternehmen würdigt Forschungsprojekte, die auf dem Gebiet der Gynäkologie einschließlich der interdisziplinären Erforschung der menschlichen Fortpflanzung durchgeführt werden.

... mehr zu:
»Ernährung »Stipendium

Dr. Uwe Ernst, Medizinischer Direktor bei Organon Deutschland, erläutert: "Die Gynäkologie ist neben dem Bereich Fertilität, der Anästhesie und Neuroscience eine wichtige Schlüsselkompetenz unseres Unternehmens. Organon forscht selbst seit Jahrzehnten erfolgreich im Therapiebereich Gynäkologie und gehört zu den Marktführern der auf dieses Indikationsgebiet spezialisierten Arzneimittelhersteller. Mit dem Stipendium wollen wir wertvolle Forschungsergebnisse fördern und junge Wissenschaftler finanziell unterstützen."

Die Auszeichnung ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro. Organon vergab das Stipendium erstmals 1986 und seither regelmäßig alle zwei Jahre.

Über ORGANON

Organon mit Hauptsitzen in Roseland, NJ, USA und Oss, Niederlande, entwickelt, erzeugt und vermarktet innovative, verschreibungspflichtige Medikamente, die die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen verbessern.

Durch eine Kombination aus unabhängigem Wachstum und Branchenpartnerschaften strebt Organon an, sich in jedem seiner Therapiebereiche als eines der führenden biopharmazeutischen Unternehmen zu behaupten oder es zu werden. Die Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Fertilität, Gynäkologie, Anästhesie und Zentralem Nervensystem (ZNS), wobei sich die Forschungen auch auf die Bereiche Immunologie und Onkologie erstrecken.

Die Produkte von Organon werden in über 100 Ländern der Welt verkauft, in mehr als 60 davon hat Organon eine eigene Niederlassung. Organon gehört als Geschäftsbereich Human Health Care zum Akzo Nobel Konzern.

Zukunftsgerichtete Aussagen*

Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie Organons Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, pharmazeutische Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen, die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren "Annual Report on Form 20-F", hinterlegt bei der Securities and Exchange Commission in den USA, den Sie sich auch von der Website www.akzonobel.com herunterladen können. Der "Annual Report on Form 20-F2005" steht Ende des zweiten Quartals 2006 zur Verfügung.

*Im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act 1995.

Antonia Wesnitzer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.organon.de

Weitere Berichte zu: Ernährung Stipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics