Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis Leipzig 2004 gestartet - Mit IQ noch mehr Ideen aus Leipzig

15.10.2004


Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort sind junge Unternehmer, Gründer, Studenten und Wissenschaftler wieder gefragt, ihre zukunftsweisenden Ideen und Konzepte zum "Innovationspreis Leipzig 2004" einzureichen. Auch bei der mittlerweile neunten Auflage des Wettbewerbes kann es sich bei der Innovation sowohl um ein Produkt als auch um ein Verfahren oder eine Dienstleistung handeln. Der Einreicher muss aus dem Regierungsbezirk Leipzig kommen, seine Idee einen Bezug zu einem der sechs Cluster (Automotive, Biotechnologie/Life Sciences, Chemie/Kunststoff, Energie/Umwelt, Ernährungswirtschaft oder Informationstechnologie) haben, die in der gesamten Region Mitteldeutschland im Zentrum stehen.



Die Innovations-Ideen können bis zum 28. Februar 2005 nur online unter www.iq-mitteldeutschland.de - "Die Bewerbung" eingegeben werden. In drei Wettbewerbsphasen ermitteln Wirtschaftsprüfer, Cluster-Experten und Vertreter der Preisstifter die besten Konzepte. Der "Innovationspreis Leipzig 2004" ist mit insgesamt mehr als 18.000 Euro dotiert. 10.000 Euro vergibt allein die Stadt Leipzig für das "beste weltmarktfähige eigenständige Produkt". Weitere Preisstifter sind unter anderem die Sparkasse Leipzig und die Handwerkskammer. Nur am Rande: Der Innovations-Preisträger 2002, die "pes Diagnosesysteme GmbH" entwickelt mittlerweile für den Bayer-Konzern ein Gerät zum Nachweis von Herzinfarkten - und hebt so Innovation aus Leipzig auf eine internationale Ebene.



Alle Teilnehmer haben also durchaus die Chance, über die lokalen Grenzen hinaus erfolgreich zu sein. Ab diesem Jahr auch dadurch, dass der "Innovationspreis Leipzig 2004" Bestandteil des länderübergreifenden Innovations-Wettbewerbes "IQ Innovationspreis Mitteldeutschland" ist. "Das bedeutet, dass der Innovationspreis der Stadt Leipzig zusätzlich national wahrgenommen wird und so ein deutlich höheres Renommee erhält. Gleichzeitig ist dieser länderübergreifende Preis ein Schritt in die Richtung, Potenziale der gesamten Region zu bündeln", betont Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee.

Damit steckt auch in den Preisen erheblich mehr Potenzial: Alle Leipziger Ideen-Einreicher nehmen gleichzeitig am "IQ Innovationspreis Mitteldeutschland" teil - und können so auch ein stattliches Leistungspaket gewinnen. Dabei kann es sich alternativ um einen Referenzauftrag durch eines der Mitgliedsunternehmen des Regionenmarketings Mitteldeutschland - in dem die 50 strukturbestimmenden Firmen der Region zusammengeschlossen sind -, Werbekampagnen, strategische Beratung bei der Vermarktung der Innovation oder auch Unterstützung bei der Geschäftsplanung handeln. Darüber hinaus bekommen die Sieger für ein Jahr einen Mentor an die Seite gestellt und werden durch die Mitgliedschaft im Regionenmarketing in ein Netzwerk eingebunden, in dem sie wichtige Kontakte knüpfen können.

Fakten zum Innovationspreis Leipzig 2004 können Sie hier downloaden:
http://www.directnews.de/servlets/LoadBinaryServlet/441048/Facts.pdf

Claudia Schwarz | directnews
Weitere Informationen:
http://www.bic-leipzig.de
http://www.iq-mitteldeutschland.de
http://www.directnews.de/servlets/LoadBinaryServlet/441048/Facts.pdf

Weitere Berichte zu: Innovationspreis Regionenmarketing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Millionenförderung für Deep-Learning-Projekt in Leipzig
15.08.2018 | Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (MPIMIS)

nachricht Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb
14.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics