Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transatlantischen Ideenwettbewerb USable sucht nach "guten Ideen aus den USA"

05.06.2003


Der Transatlantische Ideenwettbewerb ist ein Forum, das ganz praxisorientiert den transatlantischen Dialog verantwortungsbewusster Menschen fördert.

"Ideas wanted" ist das Motto - und an guten Ideen und innovativen Konzepten für ein besseres gesellschaftliches Miteinander herrscht in den USA nach wie vor kein Mangel. Es sind soziale, integrative, pädagogische oder bildungspolitische Projekte, die der Wettbewerb bisher aus den USA nach Deutschland importiert hat: zum Beispiel ein Gartenprojekt für Asylbewerber, Vorlesen für bildungsferne Kinder, Emanzipation von Behinderten, schreibpädagogische Konzepte oder die Stärkung von Career Centers an Hochschulen. Diese Ideen sind Ausdruck des ausgeprägten Bürgersinns und der Experimentierfreudigkeit der amerikanischen Gesellschaft.

Der Transatlantische Ideenwettbewerb will auch in einer Zeit politischer Spannungen im deutsch-amerikanischen Verhältnis dazu einladen, Brücken zu schlagen für einen fortgesetzten Erfahrungsaustausch, von dem alle Seiten nur profitieren können. "Zusammen leben: Integration und Vielfalt" lautet das Thema der aktuellen USable-Ausschreibung. Gesucht werden konkrete Ideen und Initiativen aus den USA, die auch in Deutschland ein besseres gesellschaftliches Miteinander fördern und die Diskriminierung von Minderheiten abbauen. Für gute Beiträge und vor allem für die Erprobung innovativer Ideen stellt die Körber-Stiftung Preise und Fördermittel in Höhe von 150.000 Euro zur Verfügung.

Stichworte wie Affirmative Action, Behindertenrechtsbewegung, Gender Studies oder Diversity-Konzepte erinnern an die Vorreiterrolle der USA als ein Land, das wie kaum ein anderes gute Ideen für das Zusammenleben unterschiedlichster Menschen hervorgebracht hat. Dabei war die US-Gesellschaft zu keiner Zeit konfliktfrei: Weltoffenheit und Toleranz sind nicht erst in unseren Tagen gefährdet, und immer kannten die USA auch ethnische, religiöse oder kulturelle Spannungen und Ungleichheiten. Dennoch können die amerikanischen Erfahrungen zur Inspiration für andere werden. Das liegt vor allem darin begründet, dass für die Lösung der immensen Probleme in den USA oft weniger die staatliche Politik verantwortlich zeichnet als vielmehr die vielen individuellen Initiativen engagierter Bürgerinnen und Bürger. Und genau hier können die Teilnehmer des Transatlantischen Ideenwettbewerbs fündig werden - um dann mit Hilfe der Körber- Stiftung ihre Ideen aus den USA auch in Deutschland zu erproben.

Zwei Chancen haben die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer: Im USable-Ideenwettbewerb geht es darum, eine konkrete Idee aus den USA zu beschreiben und Vorschläge für ihre Übertragung nach Deutschland zu machen. Für die Erprobung hierzulande bietet die Körber-Stiftung Betreuung und erhebliche Fördermittel. Wer viel versprechende Konzepte aus den USA kennt, sie aber nicht selbst in Deutschland umsetzen will, kann sich dem Thema auch journalistisch nähern. Der USable-Textwettbewerb ist die zweite Möglichkeit, am Transatlantischen Ideenwettbewerb teilzunehmen. Für beide Wettbewerbskategorien ist der Einsendeschluss am 31. Oktober 2003.

Eveline Metzen | USable
Weitere Informationen:
http://www.usable.de

Weitere Berichte zu: Fördermittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: A new look at 'strange metals'

For years, a new synthesis method has been developed at TU Wien (Vienna) to unlock the secrets of "strange metals". Now a breakthrough has been achieved. The results have been published in "Science".

Superconductors allow electrical current to flow without any resistance - but only below a certain critical temperature. Many materials have to be cooled down...

Im Focus: DKMS-Studie zum Erfolg von Stammzelltransplantationen

Den möglichen Einfluss von Killerzell-Immunoglobulin-ähnlichen Rezeptoren (KIR) auf den Erfolg von Stammzelltransplantationen hat jetzt ein interdisziplinäres Forscherteam der DKMS untersucht. Das Ergebnis: Bei 2222 Patient-Spender-Paaren mit bestimmten KIR-HLA-Kombinationen konnten die Wissenschaftler keine signifikanten Auswirkungen feststellen. Jetzt wollen die Forscher weitere KIR-HLA-Kombinationen in den Blick nehmen – denn dieser Forschungsansatz könnte künftig Leben retten.

Die DKMS ist bekannt als Stammzellspenderdatei, die zum Ziel hat, Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Auch auf der...

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Human-Antikörper statt Pferdeseren für die Behandlung von Diphtherie

21.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Mit Mixed Reality Maschinen überwachen

21.01.2020 | Informationstechnologie

Hydraulische Hubtisch – Plattformwaage PCE-HLTS 500 mit individueller Arbeitshöhe

21.01.2020 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics