Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis für High Tech im Arbeitsschutz

10.04.2003


Der Mensch steht im Mittelpunkt - das ist die Kernidee einer Neuentwicklung der Firma Ident Technology aus Gauting, die jetzt mit dem erstmals verliehenen Innovationspreis der Berufsgenossenschaften auf der Hannover-Messe ausgezeichnet wurden. Mit diesem Preis prämieren die Berufsgenossenschaften besonders innovative technische Entwicklungen mit vorbildlichem Arbeits- und Gesundheitsschutz.



Die Gautinger Entwickler prüfen über die Haut des Anwenders - beispielsweise einer Winkelschleifmaschine -, ob er die dabei notwendige Schutzbrille trägt. Maschine und Schutzbrille werden dazu mit Signalgebern und -empfängern ausgestattet. Die Maschine läuft nur dann, wenn sie ein positives Signal über die Haut erhält - Vergessen ist also ausgeschlossen. Für diese Entwicklung landete Ident Technology auf dem ersten Platz mit einem Preisgeld von 15.000 Euro.

... mehr zu:
»Innovationspreis »Roboter


Den zweiten Preis in Höhe von 10.000 Euro erhielten zwei Fraunhofer-Institute aus Stuttgart und Berlin, die einen Kooperationsarbeitsplatz für Mensch und Roboter entwickelt haben. Hier überwachen drei digitale Farbbildkameras das Zusammenspiel von Mensch und Roboter. Permanent werden Position, Geschwindigkeit und Beschleunigung des Beschäftigten und des Roboters ermittelt und ausgewertet. Auf diese Art können Gefahrsituationen zuverlässig entdeckt und Kollisionen vermieden werden.
Der dritte Preis (5.000 Euro) ging an die Firma Selectronic aus Hünstetten, die eine vorbildliche sicherheitstechnische Lösung für alle Arbeitsbereiche entwickelt hat, in denen zwischen Produktionsgut und Maschine unterschieden werden muss. Ein Beispiel hierfür sind Arbeitsplätze an Förderbändern in der Wertstoffsortierung. Die Lösung: Die Beschäftigten tragen einen streichholzschachtelgroßen Transponder. Wenn sie damit in einen definierten Gefahrbereich kommen, wird ein Funksignal an die Auswertelogik übertragen, die einen sofortigen Maschinenstopp herbeiführt.


Insgesamt 39 Unternehmen mit 42 verschiedenen Produkten hatten sich um den Innovationspreis beworben. Die Preisträger wurden von einer hochkarätig besetzten Jury aus Hochschulforschern, Vertretern der Sozialpartner und der Industrie sowie Präventionsexperten der Berufsgenossenschaften ermittelt. Der Innovationspreis wird in zwei Jahren zum nächsten Mal verliehen. Teilnehmen können Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Institute sowie Einzelpersonen, die ein technisches Produkt - mindestens im Prototypstadium - zur Verbesserung von Arbeitsabläufen und -bedingungen entwickelt haben und die Rechte an diesem Produkt besitzen.

Weitere Infos unter
E-mail: innovationspreis@hvbg.de

Andreas Baader | idw
Weitere Informationen:
http://www.hvbg.de

Weitere Berichte zu: Innovationspreis Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht dormakaba mit 4 Architects' Darling in Gold ausgezeichnet
13.11.2019 | dormakaba Deutschland GmbH

nachricht Gemeinsam siegen: Gold für Innovo Cloud und Rittal bei den IT-Awards
08.11.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Veränderungen der Chiralität von Molekülen in Echtzeit beobachten

Chirale Moleküle – Verbindungen, die als Bild und Spiegelbild vorkommen – spielen eine wichtige Rolle in biologischen Prozessen und in der chemischen Synthese. Chemikern der ETH Zürich ist es nun erstmals gelungen, mit Hilfe von Ultrakurzzeit-Laserpulsen Änderungen der Chiralität während einer chemischen Reaktion in Echtzeit zu beobachten.

Manche Moleküle können in zwei spiegelbildlichen Formen existieren, ähnlich wie unsere Hände. Obwohl solche sogenannten Enantiomere fast identische...

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungen

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungen

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Effiziente Elektromotoren für neue Mobilitätskonzepte durch druckgegossene Aluminiumspulen

15.11.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weltrekord-Material macht aus Wärme Elektrizität

15.11.2019 | Materialwissenschaften

Veränderungen der Chiralität von Molekülen in Echtzeit beobachten

15.11.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics