Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Nachwuchsgruppe am Max-Planck-Institut für Hirnforschung

11.02.2003


Gemeinnützige Hertie-Stiftung fördert Nachwuchsgruppe am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt/Main / Nobelpreisträger hält Festvortrag


Die erste von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung geförderte Selbstständige Nachwuchsgruppe wird am 11. Februar 2003 am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt/Main eröffnet. Die von Dr. Jörg Geiger geleitete Gruppe arbeitet auf dem Gebiet "Synaptische Regulation und Funktion" und beschäftigt sich mit der Weitergabe und Verrechnung von Informationen zwischen Nervenzellen. Die Stiftung fördert die Hertie-Nachwuchsgruppe für einen Zeitraum von 5 Jahren mit rund 1,3 Millionen €. Den Festvortrag zur Eröffnung der Nachwuchsgruppe hält der amerikanische Nobelpreisträger Eric Kandel zum Thema "Mechanisms of Memory: A Dialogue between Genes and Synapses".

Mit der neuen Nachwuchsgruppe wird die herausragende Position, die das Max-Planck-Institut für Hirnforschung heute in der neurobiologischen Grundlagenforschung einnimmt, weiter ausgebaut und zugleich einem herausragenden jungen Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit gegeben, sein Arbeitsgebiet in einem exzellenten wissenschaftlichen Umfeld zu entwickeln.


Die neue Nachwuchsgruppe steht unter Leitung von Dr. Jörg Geiger, der in einem Wettbewerbsverfahren der Max-Planck-Gesellschaft ausgewählt wurde und seit Juli 2002 seine Gruppe in Frankfurt schrittweise aufgebaut hat. Zur Gruppe gehören heute neben dem Leiter ein Wissenschaftler, eine Techniker sowie ein Doktorand. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Mechanismen der so genannten synaptischen Übertragung, über die Informationen zwischen Nervenzellen weitergegeben und verrechnet werden.

Dr. Jörg Geiger wurde 1965 in Karlsruhe geboren. Nach dem Biologiestudium an der Freie Universität Berlin begann er 1993 am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung in der Abteilung des Nobelpreisträgers Prof. Bert Sakmann seine Dissertation über die synaptische Erregungsübertragung. Diese Arbeiten setzte er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physiologischen Institut der Universität Freiburg fort. Im Jahr 2001 erhielt Geiger für seine Arbeiten an präsynaptischen Elementen des Cortex den Emil-Du-Bois-Reymond-Preis, den Nachwuchspreis der Deutschen Physiologischen Gesellschaft.

Die Max-Planck-Gesellschaft hatte bereits 1969 die ersten zeitlich befristeten "Selbstständigen Nachwuchsgruppen" ins Leben gerufen. Damit sollte besonders begabten jungen Wissenschaftlern die Möglichkeit gegeben werden, in eigenverantwortlicher Forschungstätigkeit und auf der Basis eines zwar begrenzten, aber gesicherten Etats ihren Berufsweg als Wissenschaftler zu beginnen. Seither haben nahezu 100 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diese Chance ergriffen; fast der Hälfte von ihnen gelang im Anschluss an die Förderung der Einstieg in eine C4-Position an einer Universität im In- oder Ausland, jede(r) Fünfte erhielt eine C3-Professur. Heute gibt es in Max-Planck-Instituten insgesamt 50 Selbstständige Nachwuchsgruppen.

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung ist die größte private deutsche Förderinstitution im Bereich der Neurowissenschaften. Mit ihrem Vermögen von rund 0,8 Mrd. € und einem jährlichen Fördervolumen von mehr als 25 Mio. € gehört sie zu den größten deutschen Stiftungen. Sie engagiert sich mit Förderprojekten und operativen Projekten in den Förderbereichen Neurowissenschaften, Europäische Integration sowie Erziehung zur Demokratie. Ein wichtiger Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt zur Zeit auf der Erforschung der chronischen neurologischen Erkrankungen, insbesondere der multiplen Sklerose. Im Jahr 2000 hat die Stiftung das Hertie-Institut für Klinische Hirnforschung in Tübingen gegründet, das neueste und modernste Zentrum für Neurologie in Deutschland.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Prof. Heinrich Betz
Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt/Main
Tel.: 069 - 96769 - 220
Fax: 069 - 96769 - 441
E-Mail: neurochemie@mpih-frankfurt.mpg.de

Prof. Michael Madeja
Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Bereichsleitung Neurowissenschaften
Tel: 069 - 660756-147
E-Mail: MadejaM@ghst.de

Prof. Heinrich Betz | Max-Planck-Institut
Weitere Informationen:
http://www.mpih-frankfurt.mpg.de
http://www.ghst.de

Weitere Berichte zu: Neurowissenschaft Nobelpreisträger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Das Stromnetz fit für E-Mobilität machen
21.10.2019 | Universität Passau

nachricht Wie ein infizierter Knochen besser heilt
16.10.2019 | Klinikum der Ruhr-Universität Bochum - Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Das Stromnetz fit für E-Mobilität machen

21.10.2019 | Förderungen Preise

Kompakt, effizient, robust und zuverlässig: FBH-Entwicklungen für den Weltraum

21.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics